Eugenia-Sarto
Ich bin auch zutiefst von der Wahrheit der Botschaften in La Salette überzeugt. Derzeit lesen ich die Biografie der Seherin Melanie. Das sind Enthüllungen. Pius IX und Leo XIII. haben Melanie unterstützt und die Veröffentlichung der grossen Botschaft gefördert! Ebenso ihr Bischof und der heilgmässige Bischof Zola.
a.t.m
TuK: Ja wobei man ja auch anfügen muss, das zur Zeit des Verbotes sich kein katholischer Hirte, solche Zustände in der Kirche, so wie wir sie gerade durchleben, niemals auch nicht in den schlimmsten Alpträumen vorstellen hätte können (Außer vielleicht den FM unter den damaligen Hirten) und der Grund den sie genannt haben, ist sicher auch der Grund warum das Echte und Ganze "Dritte Geheimnis von …More
TuK: Ja wobei man ja auch anfügen muss, das zur Zeit des Verbotes sich kein katholischer Hirte, solche Zustände in der Kirche, so wie wir sie gerade durchleben, niemals auch nicht in den schlimmsten Alpträumen vorstellen hätte können (Außer vielleicht den FM unter den damaligen Hirten) und der Grund den sie genannt haben, ist sicher auch der Grund warum das Echte und Ganze "Dritte Geheimnis von Fatima" noch immer nicht, und auch nicht so wie es die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria wünschte, spätestens 1960 veröffentlicht wurde.

Jesaja: Also ist das alles
Assisi 1986 - Greuel der Verwüstung
Kardinal Schönborn feiert Jugendgottesdienst
www.facebook.com/media/set
Österreichische Priester proben Aufstand: Laienpredigt, Interkommunion, Frauen am Altar
Exkommunizierte Bischöfin nimmt Kommunion kath.net/news/26553
Erbärmliche Kommunionspendung bei Papst-Messe in Manila
Guido Horst: Papst könne Ehe/Homosexualität anders bewerten
oder die Wortmeldungen im Bezug auf die Abschaffung des Heiligen Zölibates, Einführung des Frauenpriestertums, Pro Sodomie, Kommunion für Ehebrecher, das Kirchenvolksbegehren im Jahre 1995 usw. usw. usw. Das der Abfall nicht schon lange Tatsache ist, und ich vermute das sich heuer im Oktober (Bischofssynode) der Mensch der Bosheit zu erkennen geben wird, und ich kann nur das schreiben was ich empfinde und für wahr halte, alles andere wäre ja Lüge.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Jesaja
@a.t.m
...und sich eben Erfüllt hat was damals Offenbart wurde, "Rom hat den Glauben verloren und wurde Sitz des Antichristen (*zumindest dessen Unheiliger Geist)"


Der Petersdom ist somit zum Sitz des Satans geworden? (*)
CHRISTUS wurde besiegt?

(*)
2Thess 2,3-ff
Lasst euch von niemandem verführen, in keinerlei Weise; denn zuvor muss der Abfall kommen und der Mensch der Bosheit offenbart …More
@a.t.m
...und sich eben Erfüllt hat was damals Offenbart wurde, "Rom hat den Glauben verloren und wurde Sitz des Antichristen (*zumindest dessen Unheiliger Geist)"


Der Petersdom ist somit zum Sitz des Satans geworden? (*)
CHRISTUS wurde besiegt?

(*)
2Thess 2,3-ff
Lasst euch von niemandem verführen, in keinerlei Weise; denn zuvor muss der Abfall kommen und der Mensch der Bosheit offenbart werden, der Sohn des Verderbens. Er ist der Widersacher [...] Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten...
Tradition und Kontinuität
@a.t.m.
Also ich bin noch immer davon Überzeugt dass "Die große Botschaft" von La Salette himmlischen Urspungs ist
Ich glaube das auch. Wie sollte ein Kind so was erfinden? Das Verbot sehe ich als eine Art von Selbstschutz der hohen Geistlichkeit.
a.t.m
Juan de la Cruz87: Also ich bin noch immer davon Überzeugt dass "Die große Botschaft" von La Salette himmlischen Urspungs ist, und sich eben Erfüllt hat was damals Offenbart wurde, "Rom hat den Glauben verloren und wurde Sitz des Antichristen (*zumindest dessen Unheiliger Geist)" auch hat sich erfüllt "Viele Ordenshäuser haben den Glauben völlig verloren und ziehen viele Seelen mit ins Verderben"…More
Juan de la Cruz87: Also ich bin noch immer davon Überzeugt dass "Die große Botschaft" von La Salette himmlischen Urspungs ist, und sich eben Erfüllt hat was damals Offenbart wurde, "Rom hat den Glauben verloren und wurde Sitz des Antichristen (*zumindest dessen Unheiliger Geist)" auch hat sich erfüllt "Viele Ordenshäuser haben den Glauben völlig verloren und ziehen viele Seelen mit ins Verderben", und niemals habe ich geschrieben das der Papst eben der Antichrist ist, das er aus welchen Gründen in dessen Sinne wirkt, steht ja zumindest in meinen Augen fest und das ich damit "Bergoglio alias Papst Franziskus" meinen soll, wurde einfach hineininterpretiert .
* Diese Formulierung habe ich später bewusst gewählt um nicht noch mehr missverstanden zu werden, denn es gibt ja in Rom viele antikatholische Irrlehrer und Wölfe im Schafspelz, nur wer deren Oberster ist kann ich nicht sagen. Wäre am besten zu vergleichen mit der Politik, viele schimpfen über die Politik übersehen aber dabei das diese ja nur Steigbügelhalter und Erfüllungsgehilfen der wahren Machthaber sind.
Dies ändert aber nichts an der Tatsache das jemand der zulässt das Gott der Herr und seine Kirche verhöhnt und verspottet oder dies sogar selber macht, eben kein wahrer und echter Marienverehrer sein kann, auch wenn er es öffentlich behauptet oder so dargestellt wird.

Aber dennoch möchte ich mich bei ihnen bedanken, das sie mir bewiesen haben das mehr als 5% der Konzilstexte wider Gott den Herrn und seiner Kirche gerichtet sind.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Juan de la Cruz87
@Gestas

Ich habe lediglich eine Frage gestellt und nicht ,,die größe seiner Marienverehrung'' angezweifelt. Wenn er andere Früchte anzweifelt - Warum sollte man nicht nach seinen Früchte fragen. Da er ja die Früchte der anderen ,,sehr gut'' kennt.
Juan de la Cruz87
@a.t.m

,,Im Hinblick auf die Ermutigungen, die vom Zweiten Vatikanischen Konzil in seinem Dekret über die Ausbildung der Priester >Optatam totius< bezüglich der internationalen Priesterseminare und des Einsatzes des Klerus ausgesprochen werden, sowie im Hinblick auf die vordringliche Notwendigkeit der Ausbildung glaubenseifriger , hochherziger Priester im Sinne der Weisung dieses Dekrets, …More
@a.t.m

,,Im Hinblick auf die Ermutigungen, die vom Zweiten Vatikanischen Konzil in seinem Dekret über die Ausbildung der Priester >Optatam totius< bezüglich der internationalen Priesterseminare und des Einsatzes des Klerus ausgesprochen werden, sowie im Hinblick auf die vordringliche Notwendigkeit der Ausbildung glaubenseifriger , hochherziger Priester im Sinne der Weisung dieses Dekrets, und auf Grund unserer Feststellung, dass die Statuten der Priesterbruderschaft diesen Zielen gut entsprechen....genehmigen wir und bestätigen die beiliegenden Statuten der Bruderschaft für einen Zeitraum von sechs Jahren ad experimentum; auf diesen Zeitraum kann durch stillschweigende Verlängerung ein weiterer Zeitraum ähnlichen Ausmasses folgen ect.''

H.H Pater Franz Schmidtberger sagt in einem Vortrag, dem er am 09.April 1989 in Mainz gehalten hat, folgendes:

,,Kann man nach Abweisung des zerstörerischen Konzilsgeistes die Textes selbst annehmen, indem man ihnen eine katholische Interpretation gibt? Lässt sich das Konzil im Lichte der Tradition interpretieren, wie Erzbischof Lefebvre dies einmal gefordert hat, indem er ein Wort Papst Johannes Pauls II. aufgriff? Man kann es und man muss es, wobei allerdings die 2000jährige Tradition der Kirche das Sieb ist, das Kriterium darstellt, an dem sich die einzelen Texte messen lassen müssen. Erweisen sich mit der Tradition im Einklang, so können sie bestehen bleiben; dies dürfte rein äußerlich beim überwiegenden Anteil der umfangreiches Textes der Fall sein, Andere Textstellen erweisen sich als zweideutig und bedürden der Klarstellung und Erläuterung. Schließlich gibt es solche Texte, die mit der Tradtion nicht in Einklang gebracht werden können, folglich ausgeschieden werden müssen, ohne Wenn und Aber.

Es ist ein bisschen mehr als 5 % 😊

Auf jeden Fall haben Sie das geschrieben: ,,Nicht zu vergessen hier www.google.at/url , die nicht gedruckte Version der großen Botschaft von La - Salette. Die sich ja schon erfüllt hat. >Rom wird den Glauben verlieren und der Sitz des Antichrists werden.'' Gloria Global 26.Juni 2015

Ich habe auf jedenfall gelesen, das Sie es mal geschrieben haben. Es ist aber anscheinend gelöscht wurden.
Gestas
@Juan de la Cruz87
Ich finde es ein starkes Stück, bei einem anderem Nutzer die größe seiner Marienverehrung anzuzweifeln. Und was soll die Frage " Und welche Früchte haben Sie vorzuweisen?
Sollte man sie nicht auch dasselbe Fragen? Wo sind ihre Früchte?
a.t.m
Juan de la Cruz87: Wann soll ich den geschrieben haben das der Papst der Antichrist ist?? Und wenn sie schreiben, dass das an das ich Glaube nicht ident ist, mit dem was in den VK II Texten zu finden ist, so haben sie zu 5 % Recht, den ich Glauben eben nicht an das was auch seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI als "Gegensyllabus" bezeichnete und was nichts anderes als Häresie ist. Und ich werden …More
Juan de la Cruz87: Wann soll ich den geschrieben haben das der Papst der Antichrist ist?? Und wenn sie schreiben, dass das an das ich Glaube nicht ident ist, mit dem was in den VK II Texten zu finden ist, so haben sie zu 5 % Recht, den ich Glauben eben nicht an das was auch seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI als "Gegensyllabus" bezeichnete und was nichts anderes als Häresie ist. Und ich werden noch viele Male diese
Assisi 1986 - Greuel der Verwüstung
Kardinal Schönborn feiert Jugendgottesdienst
www.facebook.com/media/set
Österreichische Priester proben Aufstand: Laienpredigt, Interkommunion, Frauen am Altar
Exkommunizierte Bischöfin nimmt Kommunion kath.net/news/26553
Erbärmliche Kommunionspendung bei Papst-Messe in Manila
Guido Horst: Papst könne Ehe/Homosexualität anders bewerten
oder die Wortmeldungen im Bezug auf die Abschaffung des Heiligen Zölibates, Einführung des Frauenpriestertums, Pro Sodomie, Kommunion für Ehebrecher, das Kirchenvolksbegehren im Jahre 1995 usw. usw. usw.
antikatholischen innerkirchlichen Freveltaten verlinken, werde aber natürlich sofort damit aufhören, wenn die irdische kirchliche Obrigkeit laut gültigen Kirchenrecht dagegen vorgeht und so diese Verhöhnungen, Verspottungen Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche ein Ende setzt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Juan de la Cruz87
@a.t.m

Sind Sie ein ,,großer'' Marienverehrer? Und welche Früchte haben Sie vorzuweisen? Das Sie hier hundert mal immer dasselbe publizieren. Das Ihre ,,Erkenntnis'' dass das Vaticanum II in Gänze nicht mit der Lehre in Einklang ist. Oder das Sie den Heiligen Vater als Antichristen bezeichnet haben. Das letzte ist eine sehr, sehr schlechte Frucht und somit ist diese Frucht faul. Und zudem …More
@a.t.m

Sind Sie ein ,,großer'' Marienverehrer? Und welche Früchte haben Sie vorzuweisen? Das Sie hier hundert mal immer dasselbe publizieren. Das Ihre ,,Erkenntnis'' dass das Vaticanum II in Gänze nicht mit der Lehre in Einklang ist. Oder das Sie den Heiligen Vater als Antichristen bezeichnet haben. Das letzte ist eine sehr, sehr schlechte Frucht und somit ist diese Frucht faul. Und zudem welches Dogma denn? Maria Miterlöserin? Laut einen katholischen Historiker, wird ein Dogma vorbereitet bzw. der Text.
Gestas
@Kirchenfreak
Der Franziskus soll nicht nur an Pius X erinnern, er sollte sich ihn als Vorbild nehmen und ihm Nacheifern.
Tradition und Kontinuität
Alle nachkonziliaren Päpste waren (sind) große Marienverehrer. Allen voran Johannes-Paul II ("Totus Tuus").
Eugenia-Sarto
Eugenia-Sarto
Das war Tolstoi.
Juan de la Cruz87
@Carlus
,,4. bei Ihrem letztmaligen Bekehrungsversuchen habe ich Ihnen gesagt Sie können mich nicht zum Gedankengut von Besetzter Raum noch zur Denkweise des Häretikers Rotarius Franziskus bekehren.''

Ach, jetzt ist Papst Franziskus auch noch ein Häretiker. Dann zählen Sie doch mal auf, welche Häresien er verbreitet hat. Oder hat er eine carlusianische Lehre widersprochen. 😀

Sie schaufeln …More
@Carlus
,,4. bei Ihrem letztmaligen Bekehrungsversuchen habe ich Ihnen gesagt Sie können mich nicht zum Gedankengut von Besetzter Raum noch zur Denkweise des Häretikers Rotarius Franziskus bekehren.''

Ach, jetzt ist Papst Franziskus auch noch ein Häretiker. Dann zählen Sie doch mal auf, welche Häresien er verbreitet hat. Oder hat er eine carlusianische Lehre widersprochen. 😀

Sie schaufeln sich Ihr eigenes Grab. Wenn er wirklich Häretiker ist, so muss er abgesetzt werden. Aber wer verurteilt ihn dann?! SIE? Haben Sie die Autorität?!

Bevor Sie etwas schreiben, sollte man zuerst nachdenken. Was Sie anscheinend nur schlecht können.
Juan de la Cruz87
@Carlus:
Nun Carlus, ich verstehe schon was Sie uns sagen wollen. Aber Sie verstehen überhaupt nicht, was H.H Hans Milch mit ,,Besetzter Raum'' meint. Also - Sie verstehen das komplett falsch. Sie verwirren die Leute nur noch mehr, als sie schon sind. Und zudem sind dann die Kardinäle und Bischöfe im Irrtum, die Papst Franziskus auch als den Oberhirten der heiligen katholischen Kirche, …More
@Carlus:
Nun Carlus, ich verstehe schon was Sie uns sagen wollen. Aber Sie verstehen überhaupt nicht, was H.H Hans Milch mit ,,Besetzter Raum'' meint. Also - Sie verstehen das komplett falsch. Sie verwirren die Leute nur noch mehr, als sie schon sind. Und zudem sind dann die Kardinäle und Bischöfe im Irrtum, die Papst Franziskus auch als den Oberhirten der heiligen katholischen Kirche, anerkennen. Anscheinend ist es kein Thema, das Papst Franziskus Rotarier ist. Oder haben Sie schon mal von Kardinal Burke, Erzbischof Haas ect. solche Aussagen gehört, das er sein Amt nicht ausüben kann. Noch eins: Die ganze Kirche kann nicht aus der Wahrheit herausfallen, den Christus, der die Wahrheit, das Leben und Weg ist, hat sich auf Golgotha gegründet.

Zum Punkt 6.3 Ich bin weder Rotarier noch Freimauerer und ebenso war ich noch nie auf so einer Versammlung. Wiederum muss man sagen, dass es Ihrer Fantasie entspringt. Warum widerspreche ich mich denn? Sie widersprechen sich am laufenden Band. Sie sagen, dass die Kirche nach dem Konzil nicht die Kirche wie vor dem Konzil ist. ABER Sie benützen den CIC von 1983 und das Dokument über die Freimauer. Ferner behaupten Sie, das man alle Dekrete und Dokumente verwerfen und als häretisch und schismatisch verurteilen sollte. Hinzu kommt, dass Sie Erzbischof Lefebvre als Ihren Patron hier bei gloria.tv, gewählt haben. Wenn man ein Vorbild im Glauben hat und der dann noch von Ihnen hochgeschätzt wird, so kenne ich seine Lehren. Sie wissen noch nicht einmal, das die Priesterbruderschaft sich auf einen Dekret, in der Errichtungsurkunde, und zwar auf Optatam totius, stützt. Das Konzil muss nicht verworfen werden, da es
1. Kontinuität bewahrt hat
2. Kein Bruch ist.


Hier habe ich Ihnen schon 2mal das Interview mit H.H Prof.Georg May, verlinkt.
Nun frage ich mich: Wer hat Recht? Ein guter und vor allen Dingen katholischer Theologe oder ein Hobby-Theologe, wie Sie es sind?

Die Frage können Sie sich selbst beantworten.

Also lesen Sie die Bücher von S.E Erzbischof Lefebvre und Sie werden erkennen oder auch nicht, das der Erzbischof keinen Bruch mit Rom wollte; so wie Sie es wollen.
Eugenia-Sarto
Heute spürt man hier gar keine Freude. Wir sind doch Katholiken und haben doch den Lesern etwas zu sagen. Suchen denn nicht viele Glaubensstärkung und Freude? Es kann sich doch nicht alles in Kritik und Kritik am Kritiker erschöpfen. Seid doch mal froh, dass wir die Gnade des Glaubens empfangen haben und verbreitet bitte etwas Freude . Ich bin ja auch für die notwendige Kritik, aber auch für "…More
Heute spürt man hier gar keine Freude. Wir sind doch Katholiken und haben doch den Lesern etwas zu sagen. Suchen denn nicht viele Glaubensstärkung und Freude? Es kann sich doch nicht alles in Kritik und Kritik am Kritiker erschöpfen. Seid doch mal froh, dass wir die Gnade des Glaubens empfangen haben und verbreitet bitte etwas Freude . Ich bin ja auch für die notwendige Kritik, aber auch für "gesunde Ernährung".
Tradition und Kontinuität
@Gestas
Von diesen Exkommunikationsgeschichten sind Sie überhaupt nicht betroffen. Oder haben Sie paralleles Lehramt aufgebaut, in dem Sie Häresien unterrichten, durchstreifen Sie die deutschen Lande, um vor vollbesetzten Auditorien Irrlehren zu verkünden, oder haben Sie vielleicht Bücher geschrieben, welche die göttliche Lehre in ihrem Kern angreifen. Mich wundert immer wieder, wie leicht sich …More
@Gestas
Von diesen Exkommunikationsgeschichten sind Sie überhaupt nicht betroffen. Oder haben Sie paralleles Lehramt aufgebaut, in dem Sie Häresien unterrichten, durchstreifen Sie die deutschen Lande, um vor vollbesetzten Auditorien Irrlehren zu verkünden, oder haben Sie vielleicht Bücher geschrieben, welche die göttliche Lehre in ihrem Kern angreifen. Mich wundert immer wieder, wie leicht sich manche hier beeindrucken lassen. Es wurden immer wieder Theologen von der Glaubenskongregation gerügt und noch lange nicht alle haben daraufhin zurück gerudert. Hans Küng oder Leonardo Boff z.B. Sie wurden nicht exkommuniziert. Oder Frau Heinemann, trotz ihrer Wutausbrüche. Und Erzbischof Lefebvre wurde erst exkommuniziert (latae sententiae), als er Bischöfe gegen den Willen des Vatikan geweiht hat. Die Exkommunikation gegen die noch Lebenden Involvierten wurden bekanntlich später zurückgenommen. Diese Totschlagargumente bringen nichts, sie ersticken aber jede Diskussion. Streng genommen, wären nach den angegebenen Kriterien viele deutsche Theologen, besonders Moraltheologen exkommuniziert. Vielleicht sogar mancher Bischof. Richtig ist, dass am Ende Gott entscheidet.
hiti
Liebe Freunde!

@Gestas: Am Ende entscheidet Gott allein. Und er bewertet den ganzen Menschen und jeden für sich allein.... Nicht die Meinung der drei Nutzer ist entscheidend...
-
Gut gesagt, das gilt jedoch jür JEDEN Nutzer und deren Meinungen, Bewertungen...
-
fg
Hiti (www.gottliebtuns.com)