Clicks2K
Tina 13
21

Ein Priesterkragen garantiert NICHT den Himmel.

Ein Priesterkragen garantiert NICHT den Himmel.

„Die Priester, die heute so leben, wie dies bei den meisten von ihnen der Fall ist, sind die größten Feinde, welche die Kirche Gottes überhaupt aufzuweisen hat. Die Verderbtheit der Geistlichkeit ist die Hauptursache des Verfalls der Kirche.» Hl. Vinzenz von Paul (1581-1660)

Die meisten Seiner Priester haben IHN verlassen.

Christus wird einmal alle Seine Priester fragen : "Wart ihr Priester für Mich, oder wart ihr Priester für euch?" und da sie wissen was sie tun, kennen sie auch die Antwort.

Verdammung eines Priesters! - Pfarrer Steven Scheier erlebt sein persönliches Gericht!

Pfarrer Scheier:
„Meine Aufgabe ist es, allen Menschen und besonders den Priestern zu sagen, dass die Hölle existiert und dass jeder in die Hölle kommen kann! Ich habe meine Lektion gelernt! Aber ER musste mir das Genick brechen und mir mit der ewigen Hölle drohen, um meine Aufmerksamkeit auf IHN zu lenken. Ich würde niemals mehr zu meinen vorherigen Lebenswandel zurückkehren – niemals mehr!“

Pfarrer Scheier:
"Für uns gelten die gleichen Gebote wie für jeden anderen auch. Es gibt die Zehn Gebote Gottes. Wenn eines oder mehrere dieser Gebote übertreten werden, so müssen wir zur Beichte gehen, denn wir haben gesündigt. Wir haben womöglich schwer gegen den Herrn gesündigt. Auch Priester können sich schwer versündigen. Der weiße Streifen, den ein Priester als Kragen an seinem Hals trägt, garantiert ihm keinesfalls den Himmel. Wir müssen an uns ebenso hart arbeiten und manchmal noch härter als der durchschnittliche Katholik. Das kommt daher, weil wir für mehr verantwortlich sind, denn wir geben den Gläubigen die Ratschläge, wie man zu leben hat. Wir vertreten ihnen gegenüber Seine Kirche. Wir sprechen über das, was Jesus sagte und lehrte. Folglich sind wir für sehr viel mehr verantwortlich. Die Leute glauben das nicht, aber wir tragen wirklich eine sehr große Verantwortung. Die Gläubigen sind der Meinung, dass wir garantiert gerettet sind. Das stimmt nicht, überhaupt nicht!"

Pater Pio zu Lebzeiten: So wie Schneeflocken vom Himmel , fallen die Seelen in die Hölle.

Kreuzwegandacht um gute Priester zu erbitten
Bibiana
Gute Priester sind ein Segen für das Volk.
Tina 13
Der Priester ist für den Lieben Gott wie ein Volk, er führt in den Himmel oder in die Hölle.
One more comment from Tina 13
Tina 13
Tina 13
Was soll man von „so“ einem - Ortspfarrer - und „so“ einem - Domkapitular von Freiburg - der katholischen Kirche, (Betonung liegt ganz besonders auf KATHOLISCHER KIRCHE) und ihren Versprechen und das vor aller Augen eines ganzen Dorfes, und so vieler Rosenkranzbeter gebrochenem Versprechen noch halten ? Bedeutet das schlußendlich nicht für alle Gläubigen, dass es höchste Zeit zum Aufwachen ist, …More
Was soll man von „so“ einem - Ortspfarrer - und „so“ einem - Domkapitular von Freiburg - der katholischen Kirche, (Betonung liegt ganz besonders auf KATHOLISCHER KIRCHE) und ihren Versprechen und das vor aller Augen eines ganzen Dorfes, und so vieler Rosenkranzbeter gebrochenem Versprechen noch halten ? Bedeutet das schlußendlich nicht für alle Gläubigen, dass es höchste Zeit zum Aufwachen ist, und wir GRUNDSÄTZLICH nur noch Jesus Christus, GANZ ALLEINE und seiner himmlischen Mutter vertrauen können, und KEINEM seiner WELTLICHEN Hirten hier mehr ? Ist es schon so weit gekommen ?!
Tina 13
Der weiße Streifen, den ein Priester als Kragen an seinem Hals trägt, garantiert ihm keinesfalls den Himmel.
PIUS13
"Wenn ein Priester nicht mehr täglich(!) segnet, betet und opfert, dann geht auch die ihm anvertraute Herde buchstäblich zum Teufel!" (Zitat aus einer Predigt eines von mir sehr geschätzten Hochwürden) - "Die Hl. Messe ist nur die Hochform der Liturgie und wird entwertet, wenn sie jeden Tag gefeiert wird." (sinngem. Zitat eines anderen mir bekannten Priesters)
Kolumbus
"... dann verliert er die Leitung zu Gott", was für ein widerliches Deutsch!
Katholische-Legion
Ein Priester hat täglich die Hl. Messe zu feieren. Tut erdies nicht, verliert er die Leitung zu Gott!!!
Eremitin
es gibt noch viele gute Hirten!
Maria Katharina
Es gibt sie schon noch, die wahren Hirten.
Nur sind sie leider rar geworden.
Auch deshalb sind wir dem HERRN dankbar, für das große Geschenk der Seelenschau (= Warnung). Denn da werden sich auch viele lau und obeflächlich gewordene Hirten bekehren...
Rita 3
Deshalb ist es auch wichtig, für die Priester zu beten, denn die Versuchungen sind immens
Tina 13
Haben die Priester noch Sendungsbewusstsein?
5 more comments from Tina 13
Tina 13
Viele Priester legen ihr Priesterkleid ab, im Tausch mit dem Kleid der Welt, so werden sie zu Weltpriestern, es ist ihnen peinlich das Priesterkleid zu tragen. Es gibt aber keine Zeitpriester, die Bürozeiten haben.

Ganz oder gar nicht. Seine Priester sind Priester auf ewig!
Tina 13
„Pfarrer Scheier: "Für uns gelten die gleichen Gebote wie für jeden anderen auch. Es gibt die Zehn Gebote Gottes. Wenn eines oder mehrere dieser Gebote übertreten werden, so müssen wir zur Beichte gehen, denn wir haben gesündigt. Wir haben womöglich schwer gegen den Herrn gesündigt. Auch Priester können sich schwer versündigen. Der weiße Streifen, den ein Priester als Kragen an seinem Hals …More
„Pfarrer Scheier: "Für uns gelten die gleichen Gebote wie für jeden anderen auch. Es gibt die Zehn Gebote Gottes. Wenn eines oder mehrere dieser Gebote übertreten werden, so müssen wir zur Beichte gehen, denn wir haben gesündigt. Wir haben womöglich schwer gegen den Herrn gesündigt. Auch Priester können sich schwer versündigen. Der weiße Streifen, den ein Priester als Kragen an seinem Hals trägt, garantiert ihm keinesfalls den Himmel. Wir müssen an uns ebenso hart arbeiten und manchmal noch härter als der durchschnittliche Katholik. Das kommt daher, weil wir für mehr verantwortlich sind, denn wir geben den Gläubigen die Ratschläge, wie man zu leben hat. Wir vertreten ihnen gegenüber Seine Kirche. Wir sprechen über das, was Jesus sagte und lehrte. Folglich sind wir für sehr viel mehr verantwortlich. Die Leute glauben das nicht, aber wir tragen wirklich eine sehr große Verantwortung. Die Gläubigen sind der Meinung, dass wir garantiert gerettet sind. Das stimmt nicht, überhaupt nicht!"

Verdammung eines Priesters! - Pfarrer Steven Scheier erlebt sein persönliches Gericht!
Tina 13