Clicks2.7K
de.news
26

Alles geht: Hole dir deine Kommunion in der Streichholzschachtel ab

Die Pfarrei Stans in der Zentralschweiz bietet in ihren drei Kirchen die Kommunion zum Mitnehmen an.

Die Hostien sind in weiße, selbstgemachte Streichholzschachteln verpackt.

Auf einem handgeschriebenen Schild steht: "Konsekrierte HOSTIEN zum Mitnehmen für die Heim-Kommunion". Während 90 Minuten kann man sich eine oder mehrere Schachteln mitnehmen.

Eine Frau erzählte vor dem bischöflichen “Kath.ch”, dass sie und ihre Eltern die mitgenommene Kommunion konsumieren, während sie sich Fernsehgottesdienste ansehen.

Am Karsamstag wurden etwa 70 Schachteln abgeholt, einige mehr am Ostersonntag. Die örtliche Diözese Chur spielt mit.

#newsGiuvmrurii

Anno
Schlimmer geht immer!!! 😡
Joseph Franziskus
Das ist wirklich der Gipfel, der ehrfurchtlosigkeit. Wer hierbei mitmacht, ob Priester oder auch Laie, hat jedes Verständnis, für den eucharistischen Laib, längst verloren. Dazugehört aber schon auch, eine riesen Portion Ignoranz und auch Dummheit. Unverzüglich!!
Joseph Franziskus
Unverzeihlich!!!
Pater Jonas
Entsetzlich 🥵
Ad Orientem
Wer jetzt noch behauptet dass u.anderem das BdW eine Lüge ist worin exakt solches vorausgesagt wurde, der/die wird jetzt erkennen wie wahr diese Privatbotschaften eintreffen, wir sehen es und erleben es !! ..... Entsetzlich wie der Leib Christi gelästert wird
Katholik25
@Ad Orientem dafür brauch ich nicht das BdW. Und es ist nicht mal echt. Fallen Sie nicht auf alles rein
Mangold03
@Katholik25 >> da glaubt wieder mal einer alles besser zu wissen. 😱 😡
Ad Orientem
Wenn es etwas gibt auf was ich nicht rein falle dann sind es Lügen und Verleumdungen. Auch Anna K.E. hatte man der Lüge bezichtigt und...was geschieht heute, exakt was ihr von Gott gezeigt wurde.... Also bitte @Katholik25 . Wenn gelogen wird dann dort wo die FM am Werk sind....
Maria Katharina
Viele meinen, es mit dem BdW besser zu wissen und haben überhaupt keine Ahnung.
Gerne möchte ich mal in die Gesichter jener blicken, wenn sie erkennen dürfen.
Das wäre es mir wert!
Das BdW ist eben der gleiche "Lügner" der JESUS ja auch ist/war (wurde IHM ja auch vor 2000 Jahren unterstellt. Jetzt macht man mit IHM das Gleiche. Rühmt sich aber, der Kenntnis i.S. Glaube, Bibel usw. Oh, mein …More
Viele meinen, es mit dem BdW besser zu wissen und haben überhaupt keine Ahnung.
Gerne möchte ich mal in die Gesichter jener blicken, wenn sie erkennen dürfen.
Das wäre es mir wert!
Das BdW ist eben der gleiche "Lügner" der JESUS ja auch ist/war (wurde IHM ja auch vor 2000 Jahren unterstellt. Jetzt macht man mit IHM das Gleiche. Rühmt sich aber, der Kenntnis i.S. Glaube, Bibel usw. Oh, mein Gott wie arm und peinlich!!)
Winfried
@Maria Katharina
"Gerne möchte ich mal in die Gesichter jener blicken, wenn sie erkennen dürfen", dass der Antichrist schon da war (Botschaft 499) 😉
Maria Katharina
Sie sollten aufhören, das Zeug zu rauchen.
Es bekommt Ihnen nicht! SMILE!
Carlus
Der Teufel hat überall seine Mitarbeiter und Verbündete welche ihm in der größten Blasphemie seit dem Sündenfall im Paradies behilflich sind.
Nur diese Mitarbeiter werden für diese geleisteten Dienst, ob als Priester oder als Laie. Jeder Rechnung muss bis auf den letzten Cent bezahlt werden.
Undset
Diese Initiativen - wie schon in München und Limburg - gehören für mich zum Erschreckendsten, was ich je gehört habe. Man holt sich JESUS in der Schachtel ab und verstaut Ihn im Einkaufsnetz zwischen Milch, Sellerie, Suppenhuhn... Ja spinnen die denn alle?
Und nein, @Mauritz, das ist keine Option. Den Herren in eine Schachtel legen! - wieso muss Gott in eine Schachtel??? Der Herr der Herren, …More
Diese Initiativen - wie schon in München und Limburg - gehören für mich zum Erschreckendsten, was ich je gehört habe. Man holt sich JESUS in der Schachtel ab und verstaut Ihn im Einkaufsnetz zwischen Milch, Sellerie, Suppenhuhn... Ja spinnen die denn alle?
Und nein, @Mauritz, das ist keine Option. Den Herren in eine Schachtel legen! - wieso muss Gott in eine Schachtel??? Der Herr der Herren, der König der Könige, unser Schöpfer und Erlöser in eine Schachtel legen. Ja geht`s noch???
Bei uns läuft das so: Wir dürfen uns erst seit einer Woche mehr als über 200 m von der Wohnung entfernen für gesundheitliche Belange, Lebensmitteleinkauf, Arbeit und Bewegung. In unserer Stadt gibt es Gott sei Lob und Dank eine Ordensgemeinschaft, die auch jetzt für das Heil der Seelen arbeitet. Man bekommt einen Termin für die Beichte als Vorbereitung auf die Hl. Kommunion. Im Sportdress schleichen wir uns in die Kirche und jede 1/4 Stunde darf jemand in die Sakristei, um 1. aus dem Kelch, 2. aus der Hand des Paters, 3. knieend 4. Mundkommunion zu empfangen.
Mauritz
Nun ja, das wäre aber immerhin eine Option für die - hoffentlich bald eintretende - Zeit, wenn öffentliche Messen wieder erlaubt werden. Der Leib Christi müsste natürlich vom Gläubigen dann sofort unter Aufsicht des Priesters in sich aufgenommen (dürfte also nicht mit nach Hause genommen) werden. Neben den angedachten Schutzmaßnahmen (genug Abstand in den Bänken usw.) könnte auf diesem Weg …More
Nun ja, das wäre aber immerhin eine Option für die - hoffentlich bald eintretende - Zeit, wenn öffentliche Messen wieder erlaubt werden. Der Leib Christi müsste natürlich vom Gläubigen dann sofort unter Aufsicht des Priesters in sich aufgenommen (dürfte also nicht mit nach Hause genommen) werden. Neben den angedachten Schutzmaßnahmen (genug Abstand in den Bänken usw.) könnte auf diesem Weg tatsächlich die Kommunion gereicht werden. Die Hostien könnten vor der Messe - etwa in der Sakristei - unter hygienischen Bedingungen mit einem Löffel o. ä. vorsichtig in die Schachteln gelegt werden. Eine Infektion von Hand zu Hand oder Hand zu Mund wie bei der üblichen Kommunionreichung wäre damit ausgeschlossen.
Theresia Katharina
Die spinnen!! Es ist zum Weinen, dieser Glaubensabfall!
CSc
Die Kommunion im Papierschächtelchen abholen
www.kath.ch/…/die-kommunion-i…
Ad Orientem
Und jener Bischof lässt gewähren.....
sudetus
Keks bleibt Keks
CSc
Tina 13
Wie lange werden die Hirten vor der Welt wohl noch den Bückling machen?!

Ja, meine Priestersöhne: Setzt euer Leben auch für die vielen Seelen ein, die in die Irre gegangen sind. Helft ihnen. Denn, wie ich schon so oft sagte, hat GOTT euch mit grosser Kraft und Macht ausgerüstet. Ihr könnt heilen und die Seelen sogar vom Tod auferwecken. Niemand, ausser dem Priester, hat von GOTT diese Gnade und …More
Wie lange werden die Hirten vor der Welt wohl noch den Bückling machen?!

Ja, meine Priestersöhne: Setzt euer Leben auch für die vielen Seelen ein, die in die Irre gegangen sind. Helft ihnen. Denn, wie ich schon so oft sagte, hat GOTT euch mit grosser Kraft und Macht ausgerüstet. Ihr könnt heilen und die Seelen sogar vom Tod auferwecken. Niemand, ausser dem Priester, hat von GOTT diese Gnade und diese Macht erhalten.
Darum:
Denkt immer daran, was ihr tun sollt, dass die Seelen gerettet werden! Denn, allein dazu, seid ihr berufen! Der Altar ist nur für euch da, weil auch nur ihr GOTT herniederrufen könnt. Kein Mietling kann das tun.
(Worte der Gottesmutter, Myrtha-Maria)
Copertino
Ein absolutes No-Go, und es zeigt, wie tief das eucharistische Bewusstsein mittlerweile gesunken ist. Sowas ansehen zu müssen verletzt katholische Augen zutiefst. Sind die Priester nicht mehr die Hüter der Sakramente? Und wo ist der zuständige Bischof? Warum schreitet er nicht ein? Weiss er überhaupt davon?
Eremitin
dann bleib ich lieber doch vorerst bei der geistigen Kommunion. Das hier sieht so aus, als gehöre die sakramentale Kommunion immer zur hl. Messe dazu, das stimmt aber nicht. Das hier mag bei den Calvinisten gehen, bei den Katholiken ein No-go.
CSc
Andernorts wurde mit Hilfe einer Petition solcher Missbrauch unterbunden:

Grüß Gott sehr geehrte Unterstützende unserer Petition!

Zum Hohen Osterfest dürfen wir Ihnen eine erfreuliche Nachricht mitteilen:
Die Austeilung von konsekrierten Hostien in sog. "Gottesdienst-Sets" wurde von Seiten des Bistums bereits vor Gründonnerstag eingestellt! Zudem sei dafür gesorgt worden, dass es zu solch …
More
Andernorts wurde mit Hilfe einer Petition solcher Missbrauch unterbunden:

Grüß Gott sehr geehrte Unterstützende unserer Petition!

Zum Hohen Osterfest dürfen wir Ihnen eine erfreuliche Nachricht mitteilen:
Die Austeilung von konsekrierten Hostien in sog. "Gottesdienst-Sets" wurde von Seiten des Bistums bereits vor Gründonnerstag eingestellt! Zudem sei dafür gesorgt worden, dass es zu solch einem Vorfall zukünftig nicht wieder kommen soll.

Wir danken Ihnen herzlichst für Ihre Unterschrift und Ihren Einsatz für unseren Herrn Jesus Christus im Hochheiligsten Sakrament des Altares. Durch Ihre Hilfe konnte unser Herr und Heiland im Sakrament Seiner höchsten Liebe vor schlimmen weiteren Beleidigungen bewahrt werden.

Dennoch erfahren wir, dass dies während der derzeitigen Ausgangssperren kein Einzelfall ist. Falls Sie in Ihrer Diözese, in Ihrer Pfarrei oder andernorts von einem ähnlichen Vorgehen hören, können Sie Folgendes tun:

Die Verwalter und Ausspender des Hlst. Sakramentes sind verpflichtet, sich an die durch die Kirche festgelegten rechtlichen Regelungen des "Codex Iuris Canonici" zu halten. Wenn Sie von einem Missbrauch in der Austeilung des Hlst. Sakramentes erfahren, können Sie dem zuständigen Bischof, dem Apostolischen Nuntius in Berlin und der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung in Rom ein Schreiben zusenden, indem Sie den gegebenen Vorfall schildern und die Paragraphen des Kirchenrechts nennen, gegen welche in diesen Fällen verstoßen wird. Schreiben Sie jedoch immer freundlich und respektvoll, aber bestimmt und mit der Bitte um Handlung.

In einem ähnlichen Fall könnten folgende Paragraphen betroffen sein:

- Der Tabernakel, in dem ständig die heiligste Eucharistie aufbewahrt wird, darf nicht beweglich sein; um die Gefahr der Profanierung [Entweihung] zu vermeiden [Can. 938 §3].

- Ein Ärgernis [sakrilegischer Gebrauch] bei der Eucharistiefeier muss ausgeschlossen sein [Can. 933].

- Es ist nicht erlaubt die heiligste Eucharistie bei sich aufzubewahren, ohne schwerwiegende seelsorgerische Gründe [Can. 935].

- Die Beauftragung als Kommunionhelfer darf nicht auf Eigenantrieb durch einen Priester, sondern nur durch den zuständigen Diözesanbischof erfolgen [Redemptoris Sacramentum Nr. 155].

Die entsprechenden Paragraphen zum Kirchenrecht finden Sie hier:
www.codex-iuris-canonici.de

Bei entsprechenden Verstößen gegen das Kirchenrecht ist das Bistum gezwungen zu handeln, da die gegebenen Rechtsvorschriften verpflichtend sind. Damit haben Sie ein sicheres Mittel, um mögliche Sakrilegien im Umgang mit dem Allerheiligsten Sakrament zu verhindern.

Noch einmal von Herzen dankend für Ihre Unterstützung wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ein gnadenreiches Hohes Osterfest der Auferstehung unseres Herrn!

Viele Grüße und Gottes Segen,

Hartmut Savelsbergh

Quelle:
www.openpetition.de/…/1
Undset
Vielen Dank, lieber @CSc, für diese Info!
rose3
Ja wo sind unsere Hirten?Wir sind derzeit Schafe ohne Hirten.
Eremitin
wahrscheinlich finden es die Hirten nicht weiter verwerflich und überlassen so etwas den einzelnen Gemeinden.