Copertino
Copertino
6791
Mutter Anna Maria Brunner - Botschafterin des Kostbaren Blutes Sie war die Tochter des Adam Probst vom Weiler Reckenkien in der Gemeinde Mümliswil, Kanton Solothurn. Sie wurde geboren am 1. Oktober …More
Mutter Anna Maria Brunner - Botschafterin des Kostbaren Blutes
Sie war die Tochter des Adam Probst vom Weiler Reckenkien in der Gemeinde Mümliswil, Kanton Solothurn. Sie wurde geboren am 1. Oktober 1764. Nach fromm verlebter Jugendzeit diente sie als Magd auf dem Berggut Hinter-Beibelberg, Ramiswil. Der älteste Sohn der Familie Brunner erkannte in Anna Maria Probst eine religiöse Lebensgefährtin, mit der er nach vielem Gebet und reifer Überlegung im Jahre 1793 den hl. Ehebund schloß. Gott schenkte ihnen 6 Kinder, von denen 3 sich dem geistlichen Stande widmeten.
Der älteste Sohn, P. Franz Salesius Brunner, wirkte lange Zeit als Missionar in Amerika und starb in Rufe der Heiligkeit am 29. Dezember 1859 in Schellenberg, Fürstentum Liechtenstein, Bistum Chur (heute Erzbistum Vaduz!), wo er im Jahre 1858 sein letztes Kloster der Schwestern vom kostbaren Blute gründete. Er ruht in der dortigen Pfarrkirche am Fuße des Altares.
blogspot.com

Anna Maria Brunner, Stifterin der Kongregation der Schwestern vom Kostbaren Blut

Sie war die Tochter des Adam Probst vom Weiler Reckenkien in der Gemeinde Mümliswil, Kanton Solothurn. Sie wurde geboren am 1. Oktober 1764....
Moselanus
In dieser Tradition stehen auch die Töchter Mariens vom Kostbaren Blut in Häusern im Schwarzwald. Schöne Klosterkirche in Anlehnung an den Beuroner …More
In dieser Tradition stehen auch die Töchter Mariens vom Kostbaren Blut in Häusern im Schwarzwald. Schöne Klosterkirche in Anlehnung an den Beuroner Stil, gute Pfeifenorgel eines schweizer Orgelbauers. Leider seit einigen Jahren nicht mehr in Kontakt zu FSSPX, sondern mehr oder weniger independent, wie man in den USA sagen würde. Etwas stärker benediktinisch ausgerichtet als die ursprüngliche Kongregation. Die Trennung von dieser erfolgte 1988 wegen der Bischofsweihen vom 30. Juni.
SvataHora
Die Überreste der Gründerin Anna Maria Brunner nach Amerika zu überführen war ein ganz riesiger Unsinn. Während die Schwestern in Schellenberg in …More
Die Überreste der Gründerin Anna Maria Brunner nach Amerika zu überführen war ein ganz riesiger Unsinn. Während die Schwestern in Schellenberg in Liechtenstein der katholischen Tradition treu sind, frönen ihre "Schwestern" in den USA dem liberalen "Ordensleben": die schwer in die Jahre gekommenen Ordensfrauen laufen alle in ZIVIL!
View 4 more comments

26. Juni 1945 - Vor 75 Jahren starb Prälat Dr. h.c. Robert Mäder

"Donnerer des Heiligen Geistes" wurde der zu seiner Zeit bekannte Schweizer Priester, Prediger und Schriftsteller genannt. Seine Totenmaske befindet sich heute im Pfarreiarchiv von Mümliswil, seiner …More
"Donnerer des Heiligen Geistes" wurde der zu seiner Zeit bekannte Schweizer Priester, Prediger und Schriftsteller genannt. Seine Totenmaske befindet sich heute im Pfarreiarchiv von Mümliswil, seiner ersten Pfarrei, in der er von 1901 bis 1912 als Seelsorger gewirkt hatte, bevor er in die neu gegründete Diasporapfarrei Heiliggeist nach Basel versetzt wurde. In Mümliswil befindet sich auch sein Grab.
Hier ein Link zu einem Artikel aus Mäders Feder unter dem Titel "Haupt und Herz": poschenker.wordpress.com/…/pralat-robert-m…
Daraus ein brandaktuelles Zitat:
Der Zug zu einer einheitlichen Zusammenfassung aller Menschen und Völker lag wohl niemals seit 6000 Jahren so in der Luft wie heute. Es gibt eine doppelte Einheit. Eine, die vom Heiligen Geist ausgeht und eine, die von Luzifer ausgeht. Eine, die das Werk der Liebe und eine, die das Werk des Hochmutes ist. Eine organische und eine mechanische. Eine katholische und eine freimaurerische. «Wissen Sie», fragte einmal Donoso Cortés, «was …More
SvataHora
Das waren heiligmäßige Kirchenmänner. In der heutigen Zeit hätten sie mit dieser Haltung keine Chance: sie wären der Abschaum und würden es bestenfal…More
Das waren heiligmäßige Kirchenmänner. In der heutigen Zeit hätten sie mit dieser Haltung keine Chance: sie wären der Abschaum und würden es bestenfalls zu einem einfachen Pfarrer bringen, der gehörig von seinen Vorgesetzten und aufmüpfigen Laien schickaniert wird!
Copertino
Am Grabe von Prälat Mäder

Der junge Karl Marx, seine Christusliebe und sein Wandel hin zum Gotteshass

Wer sich mit den jungen Jahren des Karl Marx zu beschäftigen beginnt und sich dazu vielleicht den vor nicht allzu langer Zeit erschienene Spielfilm mit gleichnamigem Titel anschaut, wird von einem …More
Wer sich mit den jungen Jahren des Karl Marx zu beschäftigen beginnt und sich dazu vielleicht den vor nicht allzu langer Zeit erschienene Spielfilm mit gleichnamigem Titel anschaut, wird von einem biografisch äußerst zentralen Aspekt rein nichts erfahren: Wie stand der junge Karl in seiner Gymnasialschulzeit zur Religion, namentlich zum Christentum, in dessen (protestantischen) Kultur er ja aufgewachsen war?
Um das zu erfahren muss man zu den Quellen gehen, zu Marx' frühen autobiographischen Schriften. Dabei wird man verwundert auf völlig unerwartete Texte stoßen, die man nie und nimmer mit dieser Verkörperung des materialistischen Atheismus in Verbindung gebracht hätte. Sein Religionsaufsatz im Abitur trägt den Titel „Die Vereinigung der Gläubigen mit Christo" (nach Joh. 15, 1-14) Darin lesen wir die Worte:
„So besteht die Vereinigung mit Christo aus der innigsten, lebendigsten Gemeinschaft mit ihm darin, daß wir so von Christi Liebe durchdrungen sind, daß wir unser Herz zugleich …More
CollarUri
Bemerkenswert. Danke für den Artikel!
Copertino
37

"To be, or not to be, that is the question..."

P. Dwight Longenecker fasst auf seinem Blog trefflich zusammen: »Es scheint, dass er bisher noch nicht begriffen hat, das Papstsein nichts mit ihm zu tun hat. Die Tendenz seine Persönlichkeit und …More
P. Dwight Longenecker fasst auf seinem Blog trefflich zusammen:
»Es scheint, dass er bisher noch nicht begriffen hat, das Papstsein nichts mit ihm zu tun hat. Die Tendenz seine Persönlichkeit und seine Meinungen ins Papsttum einfließen zu lassen begannen schon früh mit seiner Ablehnung beim ersten öffentlichen Auftreten auf dem Balkon keine Mozzetta und keine päpstliche Stola zu tragen. Diese Zurschaustellung seiner »Demut« sind peinlich und zeigen auf (wie der Widerstand gegen Personen, die seinen Ring küssen wollen), dass er sich selbst in den Vordergrund seines Amtes spielt.«

Oremus pro pontifice nostro...
www.freiewelt.net/…/geschmacklosigk…
Die Coronavirus-Pandemie hindert die chinesische Regierung nicht daran, Untergrundkatholiken in der Diözese Mindong zu verfolgen. von An Xin Untergrund-Katholiken aus der Mindong-Diözese in der südö…More
Die Coronavirus-Pandemie hindert die chinesische Regierung nicht daran, Untergrundkatholiken in der Diözese Mindong zu verfolgen.
von An Xin
Untergrund-Katholiken aus der Mindong-Diözese in der südöstlichen Provinz Fujian fordern dringend Hilfe, nachdem die chinesische Regierung Folter eingesetzt hat und Priester gedrängt hat, der chinesischen patriotischen katholischen Vereinigung (CPCA) beizutreten. Wie in den Vatikanischen Richtlinien von 2019 vorgesehen können Priester und Bischöfe aus Gewissensgründen außerhalb der CPCA bleiben , aber das Regime setzt alle Mittel ein, um die früher als katholische Untergrundkirche bekannte Gemeinschaft innert Kürze vollständig zu verändern.
Einem Priester wurde über vier Tage der Schlaf entzogen
Ein Katholik aus der Diözese berichtete, dass Regierungsbeamte am 2. April Pater Huang, einen Priester aus der Pfarrei in der Stadt Saiqi , die von Fujians Stadt Fuan verwaltet wurde, mitgenommen hatten. Vier Tage lang wurde der Priester einer …More
bitterwinter.org

Catholic Priests Tortured to Join the Patriotic Church

The coronavirus pandemic doesn’t prevent the Chinese government from persecuting Catholic conscientious objectors in the Diocese of Mindong. by An …
SvataHora
Wenn Gott diesen höllischen System in China endlich mal den Garaus machen würde! Jetzt steht uns womöglich eine neue Pandemie ins Haus: die chinesisc…More
Wenn Gott diesen höllischen System in China endlich mal den Garaus machen würde! Jetzt steht uns womöglich eine neue Pandemie ins Haus: die chinesische Schweinegrippe - importiert aus China! Wütend! 😡 😡 😡
Sunamis 49
irgendwann kommt das auch hierher nur in versteckter formMore
irgendwann kommt das auch hierher
nur in versteckter form
View 2 more comments
Druck auf Chinas Katholiken, sich der patriotischen Kirche anzuschliessen, hält an. von Zhao Mingzhe von "Bitter Winter" Zwei Jahre nach der Unterzeichnung des Vatikan-China-Abkommens von 2018 …More
Druck auf Chinas Katholiken, sich der patriotischen Kirche anzuschliessen, hält an.
von Zhao Mingzhe von "Bitter Winter"
Zwei Jahre nach der Unterzeichnung des Vatikan-China-Abkommens von 2018 geht die Verfolgung derjenigen, die sich weigern, der chinesischen patriotisch-katholischen Vereinigung (CPCA) beizutreten, unvermindert weiter. Die KPCh missachtet die vatikanischen Richtlinien von 2019, die es Priestern und Bischöfen der sogenannten unterirdischen katholischen Kirche ermöglichen , aus Gewissensgründen außerhalb der CPCA zu bleiben , und zwingt weiterhin alle Katholiken in China, von ihr kontrolliert zu werden.
Eine nicht registrierte katholische Kirche in der Diözese Mindong in der südöstlichen Provinz Fujian wurde im vergangenen November gewaltsam geschlossen, weil ihr Priester sich weigerte, der CPCA beizutreten. Seitdem traf sich die Gemeinde weiterhin heimlich in einem Eisenblechhaus, das sie mit ihrem Geld gebaut hatte. Ein Mitglied der Kirche erzählte Bitter Winter…More
bitterwinter.org

Persecution of Rebellious Catholic Churches Intensifies

Pressure on China’s Catholic conscientious objectors to join the Patriotic Church continues, as churches are shut, priests hunted down, congregations…
Sunamis 49
wird bald weltweit so werden

18. Juni - Zum Geburtstag von Prof. Albert Drexel

Am 18. Juni 1889 wurde im vorarlbergischen Hohenems Albert Drexel als Sohn einer Sticker- und Bauernfamilie geboren. Zur Biographie: kathpedia.com/index.php
dlawe
Auch ich habe ein Buch von Prof. DDDr. Drexel. Leider hören die Bischöfe und Priester nicht auf ihn.
Copertino
Hier eine höher aufgelöste Version. Vielleicht geht es so mit dem Vergrössern.
View 3 more comments

Meine ungewöhnliche Begegnung mit einem ehemaligen KZ-Häftling und seinem Bestseller

Gestern veröffentlichte ich auf einem sozialen Netzwerk einen Kommentar zu den Angriffen auf historische Denkmäler und nahm dabei Bezug auf die nach dem Zweiten Weltkrieg geplante Einebnung des KZ …More
Gestern veröffentlichte ich auf einem sozialen Netzwerk einen Kommentar zu den Angriffen auf historische Denkmäler und nahm dabei Bezug auf die nach dem Zweiten Weltkrieg geplante Einebnung des KZ Dachau, welche durch den Einsatz eines katholischen Priesters, P. Leonhard Roth verhindert wurde.
Darauf mailte ich den Text auch einem Bekannten, der mir zurückschrieb: Das Beste, was über das KZ Dachau überhaupt je geschrieben worden sei, wäre das Buch "Christus in Dachau" von P. Johannes Maria Lenz, der selber ein Häftling war, dort misshandelt wurde, überlebte und seine Erinnerungen zu Papier gebacht und veröffentlicht habe.
Heute unterhielt ich mich ganz unabhängig davon mit einem Bekannten über die Vandalisierungen von Denkmälern und erzählte ihm ebenfalls von meinem Artikel über das KZ Dachau. Ich war überrascht, als er, ohne dass ich ihn darauf angesprochen hätte, ebenfalls das Buch "Christus in Dachau" von P. Lenz empfahl. Wer es es zu lesen anfange, der gebe es nicht mehr aus …More
Sunamis 49
das empfohlene buch wuerde icg gerne lesen
Waagerl
Habe mir eben das Buch bestellt! Danke für den Buchtipp! @Copertino
View 4 more comments

Wann fällt das Denkmal von Albert Pike in Washington D.C.

Es gibt in den USA aktuell den ganz speziellen und äusserst heiklen Fall einer altehrwürdigen Statue im öffentlichen Raum. Der reife Mann mit schulterlangem Haarschopf und mächtigem Bart heisst …More
Es gibt in den USA aktuell den ganz speziellen und äusserst heiklen Fall einer altehrwürdigen Statue im öffentlichen Raum. Der reife Mann mit schulterlangem Haarschopf und mächtigem Bart heisst Albert Pike, im amerikanischen Bürgerkrieg war er ein General der Konföderierten Armee. Was geradezu nach einer Erklärung schreit: dieses Denkmal steht nicht weitab in einer Provinzstadt tief im Süden der USA, sondern prominent im Herzen von Washington D.C.. Was um alles in der Welt verschaffte einem dazu noch ziemlich erfolglosen Konföderiertengeneral die zweifelhafte Ehre einer solchen Präsenz in der Bundeshauptstadt?
Albert Pike (29. Dezember 1809 - 2. April 1891) war nicht nur ein hochrangiger Offizier der Südtaaten in einem indianischen Territorium, er war auch Lehrer, Forscher, Gerichtsreporter, Autor eines juristischen Leitfadens, Dichter und Redner. Vor allem war er ein höchst prominenter Freimaurer, dazu noch Mitglied des "altehrwürdigen angenommenen schottischen Ritus", also der …More
Sunamis 49
warum schmeissen sie nicht gleich die freiheitsstatue um?
Aquila
Möge die Siegerin in allen Schlachten Gottes der verfluchten Freimaurerei bald ein Ende bereiten!
View 5 more comments

Fronleichnam anno 1961

Zu meinen frühesten Kindheitserinnerungen gehört das Aufstellen unseres Prozessionsaltars am Fronleichnamstag. Schon am Vorabend des "Lieberherrgottstags", wie das Fronleichnamsfest in unserer …More
Zu meinen frühesten Kindheitserinnerungen gehört das Aufstellen unseres Prozessionsaltars am Fronleichnamstag. Schon am Vorabend des "Lieberherrgottstags", wie das Fronleichnamsfest in unserer Gegend benannt wurde, brachten uns die Nachbarinnen Schnittblumen aus ihren Gärten, die über Nacht in grossen Waschzubern feucht gehalten wurden, um dann am Morgen damit unseren Altar zu schmücken. Den mobilen Altar hatte Grossvater in den frühen 1930er Jahren selber angefertigt. Als junger Schreiner hatte er sich im Atelier Klemm in Colmar in der seltenen Kunst des Konstruierens von Kirchenmobiliar weiterbilden lassen. Noch immer gibt es einige Zeichnungen mit Grossvaters Entwürfen, quer durch alle Kunststile und mit kompliziertestem gotischen Masswerk. Eine Tante weiss noch, dass Grossvater bei seinem Einsatz in Colmar mitgeholfen habe, den weltberühmten Isenheimer Altar von Matthias Grünewald zu restaurieren.
Nach dem Neubau unserer Dorfkirche im Jahre 1933 konstruierte Grossvater dann für …More
SvataHora
Sehr interessant aber auch traurig. Dieses erbärmliche "Konzil" hat fast alles kaputtgemacht!
Copertino
@Joannes Baptista Ja, so verändert man sich über die Jahre. Doch wenn ihr nicht werdet wie diese Kleinen da, so werdet ihr das Himmelreich nicht …More
@Joannes Baptista Ja, so verändert man sich über die Jahre. Doch wenn ihr nicht werdet wie diese Kleinen da, so werdet ihr das Himmelreich nicht erringen, mahnt der Herr.
View 5 more comments

Zwei Menschen hinter zwei Büchern, zwei Religionen und zwei parallele Erfahrungen

Vor über zehn Jahren fiel mir ein Buch in die Hände, das mich nicht mehr losliess. Sein Titel: "Das Heil kommt von den Juden - Gottes Plan mit seinem Volk", verfasst von Roy Schoeman. Heute bin ich …More
Vor über zehn Jahren fiel mir ein Buch in die Hände, das mich nicht mehr losliess. Sein Titel: "Das Heil kommt von den Juden - Gottes Plan mit seinem Volk", verfasst von Roy Schoeman. Heute bin ich dem Autor wieder begegnet, in einem Video-Link, auf den mich ein Freund aufmerksam gemacht hat.
Doch alles der Reihe nach. Roys jüdische Eltern flohen aus dem nationalsozialistischen Deutschland nach New York, wo er 1951 geboren wurde und aufwuchs. Seine jüdische Bildung empfing er von prominenten orthodoxen Rabbinern wie Arthur Hertzberg und Arthur Green, der das grösste rabbinische College der USA leitete. Auch der charismatisch-chassidische Rabbi Shlomo Carlebach beeinflusste ihn.
Er studierte am Massachusetts Institute of Technology (M.I.T.) und an der Harvard Business School, wo er ein M.B.A. magna cum laude erhielt und Dozent für Marketing wurde. Im Nachhinein beschreibt er seine Kindheit und Jugend als sehr religiös, doch liess er diesen Glauben im Zuge seiner Karriere hinter sich. …More
dlawe
Habe das Buch gelesen. Wir wollten Roy Schoeman mit Hilfe von WB Laun nach Österreich holen. WB Laun kennt Schoeman persönlich - ist DU auf DU mit …More
Habe das Buch gelesen. Wir wollten Roy Schoeman mit Hilfe von WB Laun nach Österreich holen. WB Laun kennt Schoeman persönlich - ist DU auf DU mit ihm. Ich ersuchte den für das Judentum zuständigen Linzer Bischof SCHEUER um Unterstützung und bekam von seinem Ordinariat zu hören: "Ich will Ihnen nicht helfen". Das sagte der für das Judentum zuständige Bischof Scheuer.
Was sind das für Bischöfe - sind einfach nur Wölfe die sich in ihren Ordinariaten anfressen.
View one more comment

Epiphanios von Salamis und seine Schrift "Adversus haereses"

Das Fresko in der serbisch-orthodoxen Klosterkirche von Gračanica, heute auf dem Gebiet des Kosovo, zeigt den Hl. Epiphanios von Salamis auf Zypern, der im Süden Palästinas aufgewachsen war, wo es …More
Das Fresko in der serbisch-orthodoxen Klosterkirche von Gračanica, heute auf dem Gebiet des Kosovo, zeigt den Hl. Epiphanios von Salamis auf Zypern, der im Süden Palästinas aufgewachsen war, wo es einzelne jüdische Gemeinden gab. Er hatte in seiner Jugend einige Zeit bei frühchristlichen Mönchen in Ägypten gelebt und stiftete 335 als junger Mann in der Nähe von Eleutheropolis selbst ein Kloster das er nach seiner Weihe durch den Bischof von Eleutheropolis über 30 Jahre leitete. Epiphanios wurde 367 zum Bischof von Konstantia (Salamis) auf Zypern gewählt und förderte dort das Mönchtum. Er war des Griechischen, Syrischen, Hebräischen, Koptischen und Lateinischen kundig und nahm 378 an der Synode von Antiochien und 382 an der Synode von Rom teil. Im Jahr 394 kam er nach Jerusalem und predigte in der Grabeskirche gegen die Anhänger des Origenes. Er starb 403 auf See auf der Rückreise von Konstantinopel nach Zypern.
Als seine früheste Schrift gilt Ancoratus („Der Festgeankerte“) von …More
Vered Lavan
Gegen die Häresien des Modernismus: Der Syllabus errorum von Papst Pius IX.
der Logos
View 3 more comments

Prälat Dr. Robert Mäder (1875-1945): Kommunionempfang als Heilmittel gegen den Neo-Pelagianismus

Prälat Mäder schreibt in einem Artikel "Ein Appell an die Jugend - Ein Appell an die Männer" aus den Jahren 1919 und 1921 (Auszug): Es gibt nichts Notwendigeres, wenn man einmal auf der Welt ist, …More
Prälat Mäder schreibt in einem Artikel "Ein Appell an die Jugend - Ein Appell an die Männer" aus den Jahren 1919 und 1921 (Auszug):
Es gibt nichts Notwendigeres, wenn man einmal auf der Welt ist, als das Brot. Es gibt nichts Notwendigeres, wenn man einmal durch das Wasser und den Hl. Geist wiedergeboren, als dass man Brot vom Himmel isst. Brot gibt Blut. Blut ist Leben. Das gilt für Leib und Seele. Es war lange Zeit, besonders bei den Männern, Brauch, religiöse Hungerkuren zu machen. Vierteljahre, halbe Jahre, ganze Jahre ohne Kommunion. Was war die Folge davon? Die gleiche Erscheinung, wie wenn ein Volk nicht mehr genügend Brot und Fleisch hat: Religiöse Unterernährung, religiöse Auszehrung, religiöse Schwächezustände, religiöses Absterben. Wenn das Brot fehlt, werden die Männer zu Schatten. Der Hungertod schaut aus den Augen der Jugend. Sie fallen dahin wie die Fliegen.
Wir treffen in der Kirchengeschichte einen gefährlichen Irrlehrer, ich möchte sagen, einen teuflischen Irrlehr…
More
der Logos
View one more comment
Mit dem ersten Smartphone machen Kinder und Jugendliche in Deutschland oft auch die ersten Erfahrungen mit Pornographie. In einer Studie gab die Hälfte der befragten Studenten an, Pornographie vor …More
Mit dem ersten Smartphone machen Kinder und Jugendliche in Deutschland oft auch die ersten Erfahrungen mit Pornographie. In einer Studie gab die Hälfte der befragten Studenten an, Pornographie vor dem 13. Lebensjahr konsumiert zu haben, 84 Prozent der Studenten und 19 Prozent der Studentinnen konsumieren einmal bis mehrmals wöchentlich Pornos.
Pornographie ist also ein Massenphänomen. Die Zugriffe nehmen immer weiter zu: „pornhub.com“ wurde 2019 ganze 42 Milliarden Mal besucht, achteinhalb Milliarden mehr als im Vorjahr. Und 2018 waren es schon fünf Milliarden mehr als 2017 gewesen. Mehr als die Hälfte der Zugriffe erfolgten über das Smartphone.
Über die Auswirkungen dieses Konsums wird kaum öffentlich debattiert. Zu Unrecht, findet die Psychologin Tabea Freitag, die zusammen mit ihrem Mann die „Return – Fachstelle Mediensucht“ in Hannover gegründet hat. Denn fast 90 Prozent der gefragtesten Mainstream-Pornos zeigten Gewalt und Demütigung von Frauen. Neuere Untersuchungen lassen eine …More
faz.net

Pornographie als Massenphänomen: Wie schädlich sind Pornos?

Pornographie ist ein Massenphänomen. Unter den 30 Websites, die in Deutschland am meisten besucht werden, finden sich vier Pornoseiten. Und die …

Vor 49 Jahren prophezeit: "Eine Kirche, in der Erde und Mensch alles, Gott und Himmel nichts mehr …

Worte des Heilands an HH Prof. Albert Drexel in der Nacht zum 4. Juni 1971 In der Stunde Meiner besonderen Gnade habe Ich schon mehrfach über den Antichrist gesprochen; vernimm, was Ich dir jetzt …More
Worte des Heilands an HH Prof. Albert Drexel in der Nacht zum 4. Juni 1971
In der Stunde Meiner besonderen Gnade habe Ich schon mehrfach über den Antichrist gesprochen; vernimm, was Ich dir jetzt sage! Ungezählte Menschen werden sich von Meiner einen und wahren Kirche abwenden, weil sie den Glauben an den Dreieinigen Gott verloren haben, verführt durch schlechte Priester und verblendet von falschen Lehrern.
Immer reden diese Stolzen und Abtrünnigen von einer Religion ohne Übernatur, ohne Wunder und ohne Gebet. Sie reden vom Menschen und nicht mehr von Gott! Sie kehren die Ordnung um und geben nicht nur der Liebe zum Nächsten Vorrang, sondern vergessen, verlieren und verleugnen die Gottesliebe - in frevlerischer Anmaßung.
Sie gehen damit um, eine Kirche zu gründen, in der die Erde und der Mensch alles, - GOTT und der HIMMEL nichts mehr bedeuten. Diese menschliche Kirche kennt weder die Engel, noch den Satan, weil sie die Wahrheit von den reinen Geistern geleugnet hat, und dadur…
More
alfredus
Diese " menschliche " Kirche wird seit dem Konzil aufgebaut und von unseren Bischöfen voran getrieben ... ! Nicht Gott und seine Anbetung stehen …More
Diese " menschliche " Kirche wird seit dem Konzil aufgebaut und von unseren Bischöfen voran getrieben ... ! Nicht Gott und seine Anbetung stehen im Mittelpunkt, sondern der Mensch mit seiner Wohlfühlkirche. Die Sakramente, soweit es sie noch gibt, sind nicht wichtig und wesendlich. Protestantisch ist nicht genug, denn es soll eine reine Menschenkirche ohne Gott ... ! werden ...
Undset
Liebe Mitforisten, könnte ihr mir bitte helfen? In einigen Privatoffenbarungen und der freikirchlich inspirierten Charismatischen Erneuerung wird …More
Liebe Mitforisten, könnte ihr mir bitte helfen?
In einigen Privatoffenbarungen und der freikirchlich inspirierten Charismatischen Erneuerung wird von einem neuen Pfingsten geredet, einer neue Geistausgießung, die eine Erneurung der Kirche bewirken soll, Bekehrung aller Menschen eine Zeit des Friedens; und erst dann würde JESUS wiederkommen. Ist das nicht Millenarismus? Dabei wird auch manchmal Fatima herangezogen: die Muttergottes hat ja verheißen, dass ihr Unbeflecktes Herz triumphieren wird.
Gleichzeitig sagt JESUS im Evangelium: Wird der Menschensohn noch Glauben finden, wenn er wiederkommt? Ich erwarte eigentlich keine Friedenszeit und keine Massenbekehrung. Denke eher, dass die Zeit der "letzten Mohikaner" schon längst begonnen hat.
Kenn mich mit Privatoffenbarungen nicht aus und lehne prinzipiell alles ab, was von der Kirche nicht geprüft und anerkannt worden ist. Danke hier schon allen Mitforisten, die mich schon länger versuchen, zu der einigen oder anderen "zu bekehren". …More
View 37 more comments

Prälat Dr. Robert Mäder (1875-1945): "Die Religion muss ein Herz haben!"

Der Juni ist der Monat des Herzens. Und zwar des Herzens eines Menschen, der Gott ist. Weil Gott die Liebe ist (1. Joh. 4,16), ist Jesus die menschgewordene Liebe. Das grosse Unglück der Menschheit …More
Der Juni ist der Monat des Herzens. Und zwar des Herzens eines Menschen, der Gott ist. Weil Gott die Liebe ist (1. Joh. 4,16), ist Jesus die menschgewordene Liebe. Das grosse Unglück der Menschheit ist ihre Vergesslichkeit gegenüber dieser tröstlichsten aller Wahrheiten. Der Herz-Jesu-Monat predigt kein neues Evangelium. Er verkündet nur das Uralte und Ewige der Frohbotschaft Gottes in der anschaulichen und eindringlichen Sprache des Symbols. Die Sprache des Herzens ist nach dem Turmbau von Babel die einzige Sprache, die die Menschen aller Rassen und Völker ohne weiteres verstehen. Die christliche Beredsamkeit kann nichts Wichtigeres und Erfolgreicheres tun, als diese Sprache zu sprechen und zu lehren.
Die moderne Naturwissenschaft hat uns als Heilmittel gegen die aus der Erkenntnis von Millionen von Tatsachen hervorgehende Zersplitterung und Spezialisierung der Erkenntnis geschenkt, dass es im grossen Weltall nur ein Gesetz und nur eine Kraft gibt. Immer mehr erkennen wir, dass …
More
ApoCalypso
Diese Aufnahme des Prälaten kannte ich noch gar nicht. Vielen Dank fürs Einstellen!
Ursula Wegmann
Das Gesetz der Gottheit ist das Gesetz der Liebe. Donos Cortés bemerkt dazu: "Wer das nicht weiss, oder wer es vergessen hat, - die Liebe als Beweggr…More
Das Gesetz der Gottheit ist das Gesetz der Liebe.
Donos Cortés bemerkt dazu: "Wer das nicht weiss, oder wer es vergessen hat, - die Liebe als Beweggrund allen göttlichen Wirkens, der weiss überhaupt nichts von dem übernatürlichen und verborgenen Beweggrund aller natürlichen Ereignisse.
View 3 more comments

Prälat Dr. Robert Mäder (1875-1945) über die Notwendigkeit des Heiligen Geistes

Die über natürlichen Kräfte, die der heilige Geist durch die Sakramente der Seele eingiesst, sind vorerst Tugendkräfte, die göttlichen Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe, und die sogenannten …More
Die über natürlichen Kräfte, die der heilige Geist durch die Sakramente der Seele eingiesst, sind vorerst Tugendkräfte, die göttlichen Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe, und die sogenannten sittlichen Tugenden, welche die Aufgabe haben, unser moralisches Dasein, die tausend Handlungen des täglichen Lebens, zu regeln. Vermöge dieser übernatürlichen, eingegossenen Tugendkräfte kann der menschliche Wille, erleuchtet vom Lichte der gläubigen Vernunft, mit Anregung der helfenden Gnade das Gute tun und das Böse überwinden. Diese Handlungen sind übernatürlich, aber sie tragen ausgesprochen den Stempel der menschlichen Urheberschaft. Es sind unsere Handlungen und darum unvollkommen, schwach und schwerfällig und armselig. Die tägliche Erfahrung beweist, dass wir auf diesem Wege gewöhnlich nichts Grosses fertig bringen.
Es muss zu einem wahrhaft christlichen Leben und über den sittlichen Tugendkräften noch höhere Seelenkräfte geben. Kräfte, die im Menschen übermenschlich wirken. Kräfte ganz …
More
Turbata
Hannes Eisen
View 8 more comments
Copertino
149

Wie früh im Leben wir fühlende Wesen sind und wie ein Abtreibungsarzt das Leben als heilig erkannte

Bereits 2017 konnten Wissenschaftler nachweisen, dass Nervenstrukturen von Kindern in der 12. Schwangerschaftswoche den Strukturen gleichen, wie sie bei erwachsenen Menschen vorkommen. 2006 hatte …More
Bereits 2017 konnten Wissenschaftler nachweisen, dass Nervenstrukturen von Kindern in der 12. Schwangerschaftswoche den Strukturen gleichen, wie sie bei erwachsenen Menschen vorkommen. 2006 hatte Prof. Stuart Derbyshire noch geschrieben, Ungeborene würden keinen Schmerz fühlen. Heute, als Professor an der Nationalen Universität in Singapur sieht er das anders. Zusammen mit seinem Kollegen John Bockmann hat er kürzlich neue wissenschaftliche Ergebnisse vorgelegt, die zeigen, dass das Nervensystem von Ungeborenen schon so weit entwickelt ist, dass bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt die Möglichkeit von Schmerzerfahrung besteht.
Es sei daher eine "moralische Rücksichtslosigkeit", sich gegenüber dem Ungeborenen so zu verhalten, als wäre man sicher, es empfinde keinen Schmerz. Anderen Wissenschaftlern gelang 2017 die Nervenstrukturen von ungeborenen Kindern schon ab der siebenten Schwangerschaftswoche sichtbar zu machen. Sie kamen wie Derbyshire zum Schluss, dass die Nervenstrukturen …More
Elista
🕯🙏🕯🙏🕯🙏

Einsichten zur zölibatären Lebensweise

Aus einem Tagebuch: Wer als zölibatärer Mensch alleine lebt steht in Gefahr, sein Leben abzurunden, sich unabhängig zu machen. Doch dies ist nicht die Art und Weise, wie Christus uns ein gutes …More
Aus einem Tagebuch:
Wer als zölibatärer Mensch alleine lebt steht in Gefahr, sein Leben abzurunden, sich unabhängig zu machen. Doch dies ist nicht die Art und Weise, wie Christus uns ein gutes Leben vorgelebt hat. Vielmehr hielt Er stets sein göttliches Herz frei für eine echte Partnerschaft mit dem Menschen, auch unter Einschluss des Risikos, von ihm verletzt zu werden.
So soll auch ein zölibatäres Leben offen auf ein Du hin sein, vielleicht noch mehr als in einer gelebten menschlichen Paarbeziehung. Es ist ein Du, das ständig ein Spiegel Christi ist, sich im menschlichen Du offenbarend und daher unbeständig, vielleicht schwieriger noch zu handhaben als ein individuelles Gegenüber, das eine gewisse Konstanz hat und auf welches man sich einstellen kann.
Das "christologische Du" gründet im Wort Jesu: "Was ihr dem Geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr Mir getan!" Dieser Geringste muss kein äusserlich elender Mensch sein, sondern tritt dem Zölibatären vielleicht als ein vor …
More
Ursula Wegmann
@Copertino Alles sehr gute Gedanken, die nachvollziehbar sind: Keuschheit/zölibatäres Leben - Totalhingabe des Menschen an Gott, alle seine Sinne …More
@Copertino Alles sehr gute Gedanken, die nachvollziehbar sind:
Keuschheit/zölibatäres Leben - Totalhingabe des Menschen an Gott, alle seine Sinne auf Gott ausrichten, kultivieren, Christus umfassender im Herzen –a l l e r-, die mir in einem Du begegnen, zu entdecken und ihn dort anzubeten, sich dem Guten im Du zu erfreuen und so das Wunder des Wirken Gottes im Herzen des Du bestaunen und lieben, aber auch die Autorität des Du als Willen Gottes anerkennen und ihr entsprechen - >>... auch unter Einschluss des Risikos, von ihm verletzt zu werden.<<.
michael7
Ja, Christus begegnet uns in jedem Mitmenschen, dass sollen wir als Christen nie vergessen!
View one more comment

"Ich bin dann mal weg!"

An den Erdball angeheftet schaue ich auf Dich hinaus, dessen Leib da draussen atmet, wo Du auffuhrst, in dein Haus. Ewig scheinst Du aufgestiegen, heim zu unbekanntem Ort, doch wie ich zum Himmel …More
An den Erdball angeheftet
schaue ich auf Dich hinaus,
dessen Leib da draussen atmet,
wo Du auffuhrst, in dein Haus.
Ewig scheinst Du aufgestiegen,
heim zu unbekanntem Ort,
doch wie ich zum Himmel schaue,
bist Du plötzlich da - nicht dort! Überrascht nun in mich lausche, wo Du leise zu mir sprichst. Fremd ist sie erst, deine Stimme, wie Du mir das Schweigen brichst. Hier in meines Herzens Stille klopfst Du an, ich hör es kaum, und wär da nicht jenes Ahnen dächte ich, es wär ein Traum. "Sieh, ich hab dich nicht verlassen", flüsterst Du, und es ist wahr, "war nur fort, um zu bereiten deinen Platz!" - wie wunderbar! Der verstorbenen Dichternonne Sr. Hedwig (Silja Walter, 1919-2011) gewidmet, deren Stimme ich zu hören glaube, wenn ich es still für mich durchlese.
Ursula Wegmann
Sr. Hedwig ist zu beneiden um den Künstler, der so tief verbunden und mit solchem Herzblut an Sie denkt! Das nenne ich ein wahres Geschenk, das man …More
Sr. Hedwig ist zu beneiden um den Künstler, der so tief verbunden und mit solchem Herzblut an Sie denkt! Das nenne ich ein wahres Geschenk, das man sich nicht verdienen, aber sehr tief mitempfinden kann!
Ursula Wegmann
"Sieh, ich hab dich nicht verlassen", flüsterst Du, und es ist wahr, "war nur fort, um zu bereiten deinen Platz!" - wie wunderbar!More
"Sieh, ich hab dich nicht verlassen",
flüsterst Du, und es ist wahr,
"war nur fort, um zu bereiten
deinen Platz!" - wie wunderbar!
View one more comment