Muad Melalleb
Muad Melalleb

Kardinal Sarah präsidiert Massen-Messe in Medjugorje

@Prof. Dr. Kreuzmann David, stimmt. Hatte zuvor einen Text aus dem Buch Daniel gelesen, deshalb der freudsche Verschreiber.
Gott möchte alle Menschen zu sich ziehen, deshalb sind wir beauftragt, ihn allen Menschen zu bringen. Mit der Übersetzung haben Sie Recht. Die Wandlungsworte werden in vielen Kirchen umgewandelt in "alle" statt "viele", ist sie deshalb in all diesen Kirchen und Gottesdienst…More
@Prof. Dr. Kreuzmann David, stimmt. Hatte zuvor einen Text aus dem Buch Daniel gelesen, deshalb der freudsche Verschreiber.
Gott möchte alle Menschen zu sich ziehen, deshalb sind wir beauftragt, ihn allen Menschen zu bringen. Mit der Übersetzung haben Sie Recht. Die Wandlungsworte werden in vielen Kirchen umgewandelt in "alle" statt "viele", ist sie deshalb in all diesen Kirchen und Gottesdiensten ungültig? Ich weiß es nicht, da hilft nur zum hl. Geist zu beten und um die Gabe der Unterscheidung der Geister zu bitten.
Ich weiß nur, dass ich ohne Medjugoje nicht wieder zurück in den Schoß der Kirche gefunden hätte und sich mein Glaube über die Jahre immer mehr vertieft hat. Es ist generell, auch von protestantischer Seite ein Vorwurf, dass unsere Marienverehrung von Jesus Christus ablenkt. Für mich persönlich führt sie zu seinem Sohn, in dem sie ihn uns zeigt und ihm bei seinem Leiden solidarisch zur Seite steht, so wie wir es auch tun sollen und unser Kreuz nicht verweigern.
Hoffen auf Gottes Plan, der auch Medjugoje im Blick hat, es wird sich alles richten, solange wir die Liebe füreinander (auch für unsere "Feinde") nicht verlieren. Gott segne Sie. Vielen Dank für Ihre Beiträge, die immer zum Nachdenken anregen!
Muad Melalleb

Kardinal Sarah präsidiert Massen-Messe in Medjugorje

@Prof. Dr. Kreuzmann Botschaft vom 01.10.1981: "Sind alle Religionen gut? 'Vor Gott sind die Angehörigen aller Religionen gleich. Gott herrscht über jede Religion wie ein Herrscher über sein Reich. In der Welt sind die Religionen jedoch nicht gleich, da die Menschen sich nicht in gleicher Weise den Geboten Gottes unterwerfen. Sie lehnen sie ab und entehren sie'. Sind alle Kirchen gleich? 'In …More
@Prof. Dr. Kreuzmann Botschaft vom 01.10.1981: "Sind alle Religionen gut? 'Vor Gott sind die Angehörigen aller Religionen gleich. Gott herrscht über jede Religion wie ein Herrscher über sein Reich. In der Welt sind die Religionen jedoch nicht gleich, da die Menschen sich nicht in gleicher Weise den Geboten Gottes unterwerfen. Sie lehnen sie ab und entehren sie'. Sind alle Kirchen gleich? 'In einigen wird mehr zu Gott gebetet, in anderen weniger. Das hängt von den Priestern ab, die die Gebete leiten, und es hängt auch von der Vollmacht ab, die sie haben ..."

Vor Gott sind nicht alle Religionen gleich, sondern alle Menschen, er hat seinen Heilsauftrag auf alle Menschen ausgeweitet, sonst wäre wie zuvor, nur das Volk Israel das Auserwählte. Da Gott der Schöpfer und Ursrpung der ganzen Welt ist, ist er zugleich auch ihr Herrscher, d.h. jedoch nicht, dass er in allen Religion gleich gegenwärtig wäre oder dass sie gleichwertig seien. Das Streben nach der göttlichen Wahrheit der Menschen ist ist seinen Augen gleichwertig und auch Menschen anderer Regligionen können in den Himmel kommen, wenn sie seine Gebote halten und ein gottgefälliges Leben führen. Gerade auch im AT ist so oft von "Fremden" die Rede, die heilsbringend für sein Volk sind oder denen Heil zu teil wurde, z. B. die Frau am Jakobsbrunnen, die Witwe von Sarepta und nicht zuletzt Ruth, die sogar Stammmutter Daniels war.
Muad Melalleb

Die Corona-Impfung als Kommunion

Auf den Punkt gebracht! da hilft nur noch beten und die richtige Kommunion!
Muad Melalleb

Keine Impfung? Keine Erlösung!

Auch ein unwürdiger Priester erteilt voll gültige Sakramente! Deshalb stimme ich @Cavendish zu. Beten für die Priester, dass sich der hl. Geist erhellend auf sie senkt, ist das Gebot der Stunde. Damit ihre Seelen nicht verloren gehen und schlimmer noch, sie nicht andere Seelen verführen und in der Duneklheit belassen.
Muad Melalleb

Die Hermeneutik des Neides von Kain gegen Abel. Von Massimo Viglione*

In vielen Prophetien wurde ja bezeugt, dass sich die wahre Kirche wieder in die Katakomben zurück ziehen wird, vielleicht ist dies der Anfang. Aber es wird Zufluchtsorte geben, in denen die wahre Messe gefeiert wird. Seid voller Hoffnung und Zuersicht, nichts geschieht ohne dass Gott es zulässt!
Muad Melalleb

Eitelkeit und Macht? Franziskus leugnet erneut die Brotvermehrung

Stimmt genau 😍, auch die Witwe von Sarepta wurde in schwerster Hungersnot gesättigt, weil sie im Glauben an Gottdas letzte Brot mit Elia teilte. In der kommenden Hungersnot sollen auch wir auf Gott vertrauen, er wird unsere Vorräte mehren, wenn wir mit unseren Geschwistern teilen.
In der modernen Theologie werden ja leider so manche Wunder relativiert, leider auch in vielen Predigten. Ich bete …More
Stimmt genau 😍, auch die Witwe von Sarepta wurde in schwerster Hungersnot gesättigt, weil sie im Glauben an Gottdas letzte Brot mit Elia teilte. In der kommenden Hungersnot sollen auch wir auf Gott vertrauen, er wird unsere Vorräte mehren, wenn wir mit unseren Geschwistern teilen.
In der modernen Theologie werden ja leider so manche Wunder relativiert, leider auch in vielen Predigten. Ich bete dann immer für den jeweiligen Priester, dass der hl. Geist ihn erfülle und den Geist der Wahrheit schenke. Gottvertrauen immer und jederzeit!
Muad Melalleb

Eitelkeit und Macht? Franziskus leugnet erneut die Brotvermehrung

Nichts geschieht, ohne dass Gott es zulässt. Unser Vertrauen sollte sich auf den dreieinigen Gott richten, der alles in seiner Vorsehung schon bedacht hat. Schon bei seinem Tod am Kreuz sah Jesus diese Entwicklung voraus und litt umso größere Schmerzen. Wir sollten uns bemühren ihm wenigstens einen klitze-keinen Teil seine Qualen abzunehmen, indem wir ständig "ohne Unterlass" für seine Kirche, …More
Nichts geschieht, ohne dass Gott es zulässt. Unser Vertrauen sollte sich auf den dreieinigen Gott richten, der alles in seiner Vorsehung schon bedacht hat. Schon bei seinem Tod am Kreuz sah Jesus diese Entwicklung voraus und litt umso größere Schmerzen. Wir sollten uns bemühren ihm wenigstens einen klitze-keinen Teil seine Qualen abzunehmen, indem wir ständig "ohne Unterlass" für seine Kirche, seine Hirten und seine Schafe beten. "Ertragt einander in Liebe", ist unsere Aufgabe, trotz allem sollten wir uns nicht davon abbringen lassen, auch Franziskus zu lieben. Wenn Judas in Demut und Reue umgekehrt wäre, hätte Jesus auch ihm verziehen. Er ist für uns alle gestorben, auch für Papst Franziskus und alle Bischöfe und Gläubigen, die sich von seinen Lehren entfernt haben.
Eine sehr schöne Predigt zum Zustand der Welt, auch wenn sie von einem evangelikalen Pastor kommt: https://youtu.be/Pbagt2D3BHI
Muad Melalleb

Priester stürzt beim Wandern mit 60 Jungen ab und stirbt

Herr, sei seiner Seele gnädig, führe ihn in deine himmlische Herrlichkeit und tröste die anwesenden Jugendlichen, heile alle ihre Wunden und Narben, lass sie deine Gegenwart spüren. Danke!
Muad Melalleb

Offizielles Bulletin: Franziskus' Gesundheit

@Waagerl Ich unterstütze nicht die NWO und fördere hoffentlich auch nicht den Niedergang des Christentums, im Gegenteil ich bete für meine Mitmenschen, deren Verstand und Herz zur Zeit noch verschlossen sind. Für Papst Franziskus zu beten, ist kein Verbrechen, sondern meines Erachtens das Gebot der Stunde. Jesus hat dem Schächer auch den sofortigen Einzug ins Paradies versprochen. Wir selbst …More
@Waagerl Ich unterstütze nicht die NWO und fördere hoffentlich auch nicht den Niedergang des Christentums, im Gegenteil ich bete für meine Mitmenschen, deren Verstand und Herz zur Zeit noch verschlossen sind. Für Papst Franziskus zu beten, ist kein Verbrechen, sondern meines Erachtens das Gebot der Stunde. Jesus hat dem Schächer auch den sofortigen Einzug ins Paradies versprochen. Wir selbst sollten immer demütig sein und wenn zwei oder drei etwas in seinem Namen erbitten, werden sie es erhalten. Wenn wir jetzt alle hier für den Papst beten, wird sein Geist und sein Herz in der Wahrheit bleiben.
"Meine geliebten Kinder, bleibt dem Papst treu, denn er ist mein Stellvertreter auf Erden. Ich selbst spreche durch ihn: so hört auf seine Worte! Betet viel für ihn, damit er mein Wort klar und mutig verkünde! .... In meiner Kirche wird bald eine große Spaltung erfolgen: Papstgegner werden Papstfreunde bekämpfen und sogar verfolgen. Satan hat einen großen Hass gegen den Papst und seine Anhänger, er wird viele Menscheng gegen sie aufhetzen." Botschaft vom 05.08.2017 S. 40/41 Walburga, Seid wachsam!
Muad Melalleb

Offizielles Bulletin: Franziskus' Gesundheit

Nein, ich bin erst seit dem 10.07. hier angemeldet.
Muad Melalleb

Eifelpfarrer steht gegen Homo-Propaganda auf

Gott respektiert und liebt jeden Menschen, auch uns Sünder, aber er verabscheut die Sünde, deshalb sollte es auch keine Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren geben. Was mich erschreckt, dass sie ausgerechtet den Regenbogen für sich reklamieren. Das Zeichen des Bundes Gottes mit Noah und allen Menschen, das Zeichen der Liebe Gottes zu uns Menschen, wird verkehrt als Zeichen der Liebe zur …More
Gott respektiert und liebt jeden Menschen, auch uns Sünder, aber er verabscheut die Sünde, deshalb sollte es auch keine Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren geben. Was mich erschreckt, dass sie ausgerechtet den Regenbogen für sich reklamieren. Das Zeichen des Bundes Gottes mit Noah und allen Menschen, das Zeichen der Liebe Gottes zu uns Menschen, wird verkehrt als Zeichen der Liebe zur Sünde. Bei der Regenbogenfahne sind ja sogar die Farben "verkehrt". Wir können nur beten, das Jesus sein kostbares Blut auf ihre Herzen träufelt und sie erwachen und erkennen, was sie da tun.
Muad Melalleb

Offizielles Bulletin: Franziskus' Gesundheit

Der Hl. Geist wird uns die Unterscheidung der Geister schenken, aber wir Christen sollten doch wahrhaftig sein. Vor Wölfen in Schafspelzen zu waren, ist wirklich wichtig und gut, aber es ist auch wichtig auf der Hut zu sein, bei den eigenen Gedanken, nicht dass mensch aus "Versehen" das Böse unterstützt, um das Gute zu förden. Ich habe eigentlich niemandem hier Hass unterstellt, wollte nur …More
Der Hl. Geist wird uns die Unterscheidung der Geister schenken, aber wir Christen sollten doch wahrhaftig sein. Vor Wölfen in Schafspelzen zu waren, ist wirklich wichtig und gut, aber es ist auch wichtig auf der Hut zu sein, bei den eigenen Gedanken, nicht dass mensch aus "Versehen" das Böse unterstützt, um das Gute zu förden. Ich habe eigentlich niemandem hier Hass unterstellt, wollte nur anmerken, dass er nicht gut tut.
Das wichtigste ist Vertrauen in Gottes großen Plan, das sollte das Bedeutenste sein. Wir haben ja schon die Zusage, dass seine Unbeflecktes Herz triumphieren wird, das gibt Sicherheit. Wir brauchen nichts zu fürchten und sollten seinen Plänen blind vertrauen. Das war es was ich sagen wollte. Außerdem bin ich jetzt zum ersten mal in diesem Forum. Ertragt einander in Liebe. Das fand ich eigentlich hier ganz gut, bei dem was ich gelesen habe, dass sich hier Streitende auch wieder versöhnlich die Hand geben können.
Da wir nicht wissen, welchen Papst Jesus in der Botschaft von Walburga meint, obwohl er sie 2017 wiederholt hat, bete ich einfach für beide. Das Gebet ist eine machtvolle Waffe, und die Rüstung Gottes wird uns schützen. Wenn unser Leib zum Märtyrertum bestimmt ist, sollten wir jubeln und uns freuen. Ich bete täglich, dass ich fest stehe und nicht falle, dass meine Gottesfurcht größer ist als meine Menschenfurcht. Ansonsten loslassen und Gott übergeben, er hat den besseren Überblick. Und Fürchtet euch nicht! Jeden Tag unseres Lebens.
Muad Melalleb

Offizielles Bulletin: Franziskus' Gesundheit

In den Botschaften von Walburga steht, wir sollen für den Papst beten und nicht mit einstimmen, in die Kritik. Gott selbst wird dafür sorgen, dass er als Stellvertreter Christi seinen Willen erfüllt. Wir sollten Gott mehr zutrauen, er kann jedes Werkzeug für seinen Willen nutzen, auch wenn Papst Franziskus vermeindlich der FP wäre, könnte Gott ihn doch mit seiner Macht den heiligenden und …More
In den Botschaften von Walburga steht, wir sollen für den Papst beten und nicht mit einstimmen, in die Kritik. Gott selbst wird dafür sorgen, dass er als Stellvertreter Christi seinen Willen erfüllt. Wir sollten Gott mehr zutrauen, er kann jedes Werkzeug für seinen Willen nutzen, auch wenn Papst Franziskus vermeindlich der FP wäre, könnte Gott ihn doch mit seiner Macht den heiligenden und heilenden Geist senden, er hat auch aus Saulus einen Paulus gemacht. Beten wir für den Papst, dass er den Willen Gottes erkennt und ihn auch tun und leben kann. Wer sind wir, dass wir seine Pläne zu kennen glauben? Und Hass ist doch eigentlich ein Zeichen des Unglaubens. Lassen wir uns von seiner Vorsehung führen und vertrauen fest darauf,dass sein Plan für uns immer Heil bringt, auch wenn wir dafür viele Kreuze auf uns nehmen müssen.