Bethlehem 2014
Bethlehem 2014

Stellungnahme des Distriktoberen

... vielleicht auch erst mal "vorsichtig abwartend"?
Bethlehem 2014

Weiber, Weiber

... und an EINEM Beispiel wollen Sie über alle Frauen urteilen?
Wie war das überhaupt so mit dem Richten über andere?
Und dem Vergeben? Manchen reicht ja siebenmal. Unseren Herrn zweifellos nicht!
Bethlehem 2014

Missing spellcheck

@SvataHora Aaahhh! - Now I understand!!!
Bethlehem 2014

Weiber, Weiber

Tut mir leid, aber ich sehe da gar keinen Altar im Clip!
Vielleicht haben Sie das Thema verfehlt...???
Bethlehem 2014

Weiber, Weiber

@Rodenstein Sie kennen tatsächlich alle Ehefrauen aller "Männer" heutzutage weltweit?
-
Es bliebe dann immer noch die Frage, ob "dies" die rechte und zielführende (!) Antwort auf Ihr Problem wäre...
Bethlehem 2014

Missing spellcheck

But what should that really mean?
Bethlehem 2014

Weiber, Weiber

Ich weiß nicht, wieso man Kinder so antichristlich erziehen darf! Hätte der Hl. Joseph seinem Pflegesohn so etwas beigebracht?
Bethlehem 2014

Deutsche Regierung unterstützt Bigamie und Pedophilie bei Migranten

Was bitteschön ist denn ein "finsteres Mittelalter"?
So etwas hat es noch nicht gegeben.
Das "Mittelalter", das wir hatten, war kulturell äußerst hochstehend. Abtreibung und Euthanasie waren z. B. vollkommen verpönt. Alles, was wir vom Mittelalter haben, zeugt von Lebensfreude. Sogar der Totentanz.
Finster war nicht das "Mittelalter", finster ist die Gegenwart und ich fürchte, die Zukunft wird …More
Was bitteschön ist denn ein "finsteres Mittelalter"?
So etwas hat es noch nicht gegeben.
Das "Mittelalter", das wir hatten, war kulturell äußerst hochstehend. Abtreibung und Euthanasie waren z. B. vollkommen verpönt. Alles, was wir vom Mittelalter haben, zeugt von Lebensfreude. Sogar der Totentanz.
Finster war nicht das "Mittelalter", finster ist die Gegenwart und ich fürchte, die Zukunft wird noch finsterer sein...
Bethlehem 2014

Zornig!!!!

Doch! Gibt's leider auch bei denen: die sind ja ständig unterwegs im Weinberg des Herrn! Da kommt es auch relativ häufig vor, daß niemand "vor Ort" zu erreichen ist - leider!
Bethlehem 2014

Die Herrschaft Christi hier und jetzt. Von Pater Franz Schmidberger

"Zweifellos soll damit der Königsherrschaft Christi in der Jetztzeit und in der heutigen Welt eine Absage erteilt werden."
Das ist aber eine ganz, ganz oberflächliche Interpretation, die guten Willen durchaus vermissen läßt! Da sind mit Schmidberger wieder einmal mehr "die Pferde durchgegangen"!
Die Änderung läßt vielleicht Spielraum für Interpretationen in diese Richtung, aber "zweifellos" …More
"Zweifellos soll damit der Königsherrschaft Christi in der Jetztzeit und in der heutigen Welt eine Absage erteilt werden."
Das ist aber eine ganz, ganz oberflächliche Interpretation, die guten Willen durchaus vermissen läßt! Da sind mit Schmidberger wieder einmal mehr "die Pferde durchgegangen"!
Die Änderung läßt vielleicht Spielraum für Interpretationen in diese Richtung, aber "zweifellos" ist das zweifellos nicht!
Die Änderung mag zunächst auch ganz einfach damit zusammenhängen, daß der neue Kalender eine Sontagsordnung nach Monatssonntagen geordnet (Stichwort: "Letzter Sonntag im Oktober) einfach nicht mehr kennt, sondern (neben den Festkreisen) nur noch die "Sonntage im Jahreskreis". Das mag man (zu recht!) bedauern, sollte aber auch nicht überinterpretiert werden.
Vielleicht wollten "die Neuerer" dem Kirchenjahr auch einfach einen krönenden Abschluß geben? Im überlieferten Kalender heißt er ja einfach nur "Letzter Sonntag nach Pfingsten".
Die Gleichung: "Letzer Sonntag im Kirchenjahr = Ende der Zeit" läßt sich aber nicht aufrechterhalten. Diese Interpretation könnte nur vom Evangelium dieses sog. "24. Sonntags nach Pfingsten" herrühren. Dieses muß aber durchaus nicht darauf fixiert sein, zumal auch in der alten Leseordnung dieselbe Thematik am I. Adventssonntag wieder aufgegriffen wird. - Vielleicht könnte man es dann auch so interpretieren: der Christkönigssonntag ist die Vorbereitung auf die Ankunft Christi - auch in den Seelen.
Man sieht: da ist viel Raum! Man muß das nicht zwangsläufig so eng sehen, wie Schmidberger!
NB: Der Verfasser will keineswegs die "neue" Liturgie auch nur irgendwie gutheißen.

Aber wenn wir sie kritisieren, müssen wir dies ehrlich tun und an jenen Punkten, die wirklich katastrophal sind. - Derer gibt es nicht nur "genug", sondern viel zu viele...!
Bethlehem 2014

GOMEZ DAVILA: "Sämtliche Scholien"

DANKE! - Schon abgespeichert...!
Bethlehem 2014

Die Gültigkeit der Weihen von Erzbischof Lefebvre

... daß er z. B. Pfarrer einsetzen kann usw!
Dafür bedarf ein Bischof herkömmlich nur der Ernennung, nicht der Weihe.
Bethlehem 2014

Die Gültigkeit der Weihen von Erzbischof Lefebvre

@CSc Kenne keinen Daly und auch nicht seine Ausführungen. Aber im Altertum hat es sicherlich Bischofsweihen ohne zuvorige Priesterweihen gegeben. Bei den Aposteln wird es wohl auch nicht anders gewesen sein.
Übrigens hat man immer die "niederen" Weihen (kleingeschrieben!) als in den "höheren" enthalten betrachtet und sie niemals nachgeholt. Das kann man auch aus der Kirchengeschichte lernen.
Bethlehem 2014

Die Gültigkeit der Weihen von Erzbischof Lefebvre

Interessant, daß die beiden Con-Konsekratoren gar nicht erwähnt werden.
Waren die denn etwa auch beide "Freimaurer"?
Die Kirche besteht "normalerweise" darauf, bei einer Bischofsweihe drei (!) Weihespender zu haben - gerade WEGEN der Wichtigkeit. Vielleicht zeigt dies auch, daß das Prinzip "Ecclesia supplet" hier nicht so einfach greift, wie manche sich das vorstellen und wünschen!
Bethlehem 2014

Die Gültigkeit der Weihen von Erzbischof Lefebvre

Das Problem ist: der "Empfänger" kann nichts empfangen, wenn der Spender nicht gibt!?!
Bethlehem 2014

Hl. Messen im Krieg

Das ist "im" Dom in Münster. Damals stand die Liturgie, obwohl der Dom kaputt war. Heute steht der Dom - und die Liturgie ist kaputt.
Bethlehem 2014

PiusX erhielt für die Feier der Messe eine Geldstrafe von 1000 Dollar

Die Vorgabe des Generaloberen ist klar und eindeutig: Die Bruderschaft hält sich an die jeweiligen vor Ort geltenden Vorschriften.
Zuwiderhandlungen müßten dann nur noch bestraft werden...!
Bethlehem 2014

Im Jahr 1985 war Johannes Paul II.

Wußte noch gar nicht, daß Adidas Werbung für zukünftige Päpste macht...!?!
Bethlehem 2014

Vorher / Nacher

Sooo häßlich ist der Schandfleck in Budapest doch gar nicht gewesen, wie wir Beispiele dafür in Deutschland haben...
Bethlehem 2014

Luxemburger Kardinal möchte Blasen platzen lassen

Wieso? Gefällt Ihnen seine Nase nicht?