Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks2.2K
de.news
11

Bischof: "Die Gottesdienste dürfen trotz des Coronavirus nicht weniger werden"

Die meisten norditalienischen Regionalregierungen haben große Menschenansammlungen aufgrund des Coronavirus verboten.

Mehrere Diözesen nutzen dies, um ihre Liturgien auszusetzen, obwohl es ihnen schon lange nicht mehr gelingt, "große Versammlungen" anzuziehen. Zu ihnen gehört die Diözese Pavia.

Allerdings ordnete Bischof Corrado Sanguineti in einem Hirtenbrief an, die Kirchen für das persönliche Gebet offenzuhalten. Die Priester sollten hinter verschlossenen Türen Messen feiern und wie üblich die Glocken läuten:

"Auch wenn wir nicht öffentlich Liturgie feiern dürfen, darf das liturgische Gebet nicht weniger werden, das für uns Priester eine tägliche Erneuerung und eine unerschöpfliche Gnadenquelle für das ganze Gottesvolk ist".

Bild: Corrado Sanguineti, #newsOibcesonga

Bibiana
Da gibt es ja düstere Prophezeiungen durch die Jahrhunderte, dahingehend, dass die Kirche verfolgt und die Kirchen in Folge geschlossen werden. Arme Gläubige, die das heilige Messopfer dann nicht mehr feiern können.
Und unsere oft so sündige Karnevalszeit... ausgerechnet heute noch garniert mit Lästerungen über Maria, der immerwährenden Jungfrau und Gottesmutter...
Jedoch soll es am Rhein und …More
Da gibt es ja düstere Prophezeiungen durch die Jahrhunderte, dahingehend, dass die Kirche verfolgt und die Kirchen in Folge geschlossen werden. Arme Gläubige, die das heilige Messopfer dann nicht mehr feiern können.
Und unsere oft so sündige Karnevalszeit... ausgerechnet heute noch garniert mit Lästerungen über Maria, der immerwährenden Jungfrau und Gottesmutter...
Jedoch soll es am Rhein und besonders auch in Köln einmal unsäglich zugehen. Lasset uns Zuflucht nehmen zur Jungfrau Maria, kann sie doch so viel Unheil abwenden.

🙏
SvataHora
Humor und Satire in allen Ehren - da kann man vor allem auch politisch sehr viel ventilieren. Aber die Gottesmutter und die Kirche bzw. den Glauben allgemein da mit reinzuziehen und zu verhöhnen wird Gott nicht ungestraft lassen. - Die sollten es einmal wagen, auch nur ansatzweise den Islam auf die Schippe zu nehmen, dann wäre ein Blutbad im Karneval garantiert.
Den Handschlag weglassen und das Geklatsche, das überträgt und verwirbelt nur Bakterien und Viren!!
Es ist zuwenig für die Gläubigen, die Kirchen nur für das persönliche Gebet offen zu halten und die Priester feiern Liturgie hinter verschlossenen Türen!!
Die Epidemie mit Corona ist keine Sache von wenigen Wochen, das kann sich über Monate oder länger hinziehen!!
Bei der Regionalregierung beant…More
Den Handschlag weglassen und das Geklatsche, das überträgt und verwirbelt nur Bakterien und Viren!!
Es ist zuwenig für die Gläubigen, die Kirchen nur für das persönliche Gebet offen zu halten und die Priester feiern Liturgie hinter verschlossenen Türen!!
Die Epidemie mit Corona ist keine Sache von wenigen Wochen, das kann sich über Monate oder länger hinziehen!!
Bei der Regionalregierung beantragen, dass die Hl.Messen und Bittprozessionen mit Mundschutz durchgeführt werden können!
Die Bittprozessionen mit Segnung von Stadt und Volk sind von äußerster Wichtigkeit!

Die Corona Epidemie kann nur durch übernatürliches Eingreifen unseres Herrn Jesus Christus auf die Fürsprache des Unbefleckten Herzens Mariens gestoppt werden!!
Mir vsjem
"Den Handschlag weglassen und das Geklatsche, das überträgt und verwirbelt nur Bakterien und Viren!!"

Welchen "Handschlag"? Welches "Geklatsche"? Kennen wir nicht!

Bestätigt @Theresia Katharina damit erneut, was sie in einem Kommentar mal selbst zugegeben hat, der Frevel-NOM-"Messe" beizuwohnen? Sie besucht also nach ihrer eigenen Angabe die Luthermesse und, man höre und staune, und "…More
"Den Handschlag weglassen und das Geklatsche, das überträgt und verwirbelt nur Bakterien und Viren!!"

Welchen "Handschlag"? Welches "Geklatsche"? Kennen wir nicht!

Bestätigt @Theresia Katharina damit erneut, was sie in einem Kommentar mal selbst zugegeben hat, der Frevel-NOM-"Messe" beizuwohnen? Sie besucht also nach ihrer eigenen Angabe die Luthermesse und, man höre und staune, und "MUSS!! das Gotteslob benutzen!" Da schau her! Und wie war das bisher mit dem Bakterienwirbel? Es geht also um den Menschen in der Menschenmachwerkskirche, nicht um GOTT! Wussten die Händeklatscher ganz genau, wie können sie sich jemals herausreden?

"Die Bittprozessionen mit Segnung von Stadt und Volk sind von äußerster Wichtigkeit!"
Jetzt schnell "Bittprozessionen"! - dass wir nicht lachen! Bittprozessionen" - wer soll hier "bitten", und wer soll hier "segnen"? Glaubenslose "Hirten"? Laien, die nie geweiht wurden?
Und ja nicht vergessen: DEN ECHTEN PÄPSTLICHEN SEGEN noch schnell schnell vom "LETZTEN PAPST", dem Benedikt!
Und noch was Schönes von T.K.:
"Mal was Schönes:

Der echte päpstliche Segen von unserem verehrten Papst Benedikt XVI!
Mag er auch schon vom Modernismus beeinflusst gewesen sein, diesem Einfluss konnte er sich doch nicht ganz entziehen, so war er ein aufrechter Papst, der doch für die überlieferte Lehre Christi gekämpft hat und versucht hat zurückzudrehen, was so ging!
Das Motu Proprio zur offiziellen Wiedereinsetzung der tridentinischen Messe stammt von ihm, dafür wurde er auch sehr angegriffen und das hat sich keiner der Päpste vor ihm nach dem VAT II getraut!"

Ach, warum untersagte der "Aufrechte" nicht sofort die Handkommunion, den Novus Ordo?
Noch einmal: Modernisten sind bereits durch den heiligen Papst Pius X. EXKOMMUNIZIERT!
Was durch viele Kleriker entschieden wird - weniger Messen, keine Mundkommunion mehr - und dies alles aufgrund der Angst des Coroanvirus, ist im Grunde nichts anderes als fehlender Glaube und Abkehr von Gott.

Ganz klar die falsche Richtung!

Das absolute Gegenteil sollte geschehen. Anstatt Angst verbreiten, sollten Bischöfe klare katholische Position ergreifen und zum Gebet aufrufen, Eucharistis…More
Was durch viele Kleriker entschieden wird - weniger Messen, keine Mundkommunion mehr - und dies alles aufgrund der Angst des Coroanvirus, ist im Grunde nichts anderes als fehlender Glaube und Abkehr von Gott.

Ganz klar die falsche Richtung!

Das absolute Gegenteil sollte geschehen. Anstatt Angst verbreiten, sollten Bischöfe klare katholische Position ergreifen und zum Gebet aufrufen, Eucharistische Anbetung, zur Umkehr und Beichte aufrufen, kniend die Hl Mundkommunion empfangen, die 10 Gebote einhalten, Aufruf zur Beendung von Euthanasie und Abtreibung, usw. Ebenso jegliche Form von Götzendienst ablehnen, sowie den Muslimen und anderen Glaubensideologien und Philosophien die Erlaubnis ihrer Praktiken in unseren Kirchen verbieten. Keine Moscheen in unseren einst christlichen Ländern. Dafür kämpfen damit das Morden von Christen in islamischen Ländern endlich beendet wird. Das Tragen von muslimischer Kleidung als deutlich nicht gewollt propagieren. Kurz wir das einst katholische Volk, soll wieder katholisch werden!!

Ist dies alles so sehr schwer und unmöglich umzusetzen???
Ischa
Wenn dem so ist, wie sie ausführen, dann gibt es derzeit überhaupt keine Kirche mehr auf dieser Welt! Denn die wahre Kirche ist charakterisiert auch durch ihre klare Hierarchie. Die Modernisten haben keine Kirche mehr - so weit so gut. Und der "heilige Rest"? Ausser vielen Individualisten, die sich höchstens in der Beschimpfung auf die Modernisten einig sind, sehe ich dort auch keine Kirche. …More
Wenn dem so ist, wie sie ausführen, dann gibt es derzeit überhaupt keine Kirche mehr auf dieser Welt! Denn die wahre Kirche ist charakterisiert auch durch ihre klare Hierarchie. Die Modernisten haben keine Kirche mehr - so weit so gut. Und der "heilige Rest"? Ausser vielen Individualisten, die sich höchstens in der Beschimpfung auf die Modernisten einig sind, sehe ich dort auch keine Kirche. Fazit: die heilige Kirche existiert nicht mehr!
kathvideo
@Ischa Wir vertrauen doch auf das Wort des Herrn, der gesagt hat, dass seine Kirche auf den Felsen Petri gebaut ist und nicht untergehen wird, wie sehr die Mächte der Hölle auch anstürmen werden! Egal ob einem Franziskus sympathisch ist oder nicht: Er ist der rechtmäßige Papst. Für ihn gilt es besonders zu beten!
@Mir vsjem Sie sollten besser lesen was ich geschrieben habe!!! Abgesehen davon bin ich Ihrer Meinung. Also bitte löschen Sie den Teil mir gegenüber. Danke
Mir vsjem
@Ad Orientem, bin mir nicht im klaren, was ich besser hätte lesen sollen. Mein Kommentar bezieht sich auf: "Was durch viele Kleriker entschieden wird - weniger Messen..."
und auf Ihre nachfolgende Zeile "Das absolute Gegenteil sollte geschehen."
Bedeutet doch: mehr Luthermessen?

Nach 60 Jahren Treuebruch im Glauben und Ignorieren der Warnung von FATIMA durch die Konzilsfalschpäpste und die …More
@Ad Orientem, bin mir nicht im klaren, was ich besser hätte lesen sollen. Mein Kommentar bezieht sich auf: "Was durch viele Kleriker entschieden wird - weniger Messen..."
und auf Ihre nachfolgende Zeile "Das absolute Gegenteil sollte geschehen."
Bedeutet doch: mehr Luthermessen?

Nach 60 Jahren Treuebruch im Glauben und Ignorieren der Warnung von FATIMA durch die Konzilsfalschpäpste und die Falschkundgebung des Dritten Geheimnisses von Fatima durch Benedikt XVI./Johannes Paul II. ist da irgend jemand noch der Meinung, dass die von Th.Kath. erwähnten Bittprozessionen, oder Ihre erwähnte "Anbetung" vor nichtkonsekrierten Hostien eine Wende in Gottes Plan bewirken? Wann haben je die Bischöfe zum Herz-Mariä-Samstag aufgerufen, zur Andacht zum Unbefleckten Herzen Mariens, was GOTT als Rettung für unsere Zeit bestimmt hat oder zum täglichen Rosenkranzgebet? Wann sind denn überhaupt noch "Andachten", die es vor dem Konzil zuhauf gegeben hat z.B. "Andacht für die Wohlfahrt des Vaterlandes", "Andacht zu den heiligen Bistumspatronen", Andacht zum hl. Josef usw. Wo werden noch die Bitt-Tage abgehalten und um Gedeihen der Feldfrüchte gefleht? Wann werden vernünftige Kreuzwegandachten/Ölbergandachten angesagt? Früher gab es ein MISSION in der Pfarrei. Viele wissen gar nicht, was eine Mission bedeutet. Abgesehen davon, ist dies auch heute wegen nichterfolgter Priesterweihe gar nicht mehr möglich. Das nur in bezug auf das Gebete-Ausrufen! Bei den meisten - auch Traditionsgruppen - wird es heute heissen: An den meisten von ihnen hatte GOTT kein Wohlgefallen. Denn selbst diese unterlassen den täglichen Rosenkranz und das Halten der Herz-Mariä-Sühnesamstage.

Und jetzt soll der Himmel schnell schnell eine Wende herbeiführen auf eine Bittprozession oder "Anbetung"?

Es muss also etwas sein, was GOTT missfällt!
@Mir vsjem Ich habe nichts dergleichen geschrieben was Sie mir vorwerfen, von wegen Luthermessen. Es scheint Sie verstehen nicht meine Zeilen. Selbstverständlich keine Luthermessen. Welche es als solche auch nicht gibt. LutherGD oder katholische Messen, aber sicherlich nicht beides zusammen......Also bitte korrekt lesen bevor Sie mich kritisieren, besten Dank
Lutrina
Warum sollten sie auch? Es braucht für eine Hl Messe lediglich einen Priester.
Es sind weder Messßdiener und schon gar nicht Laien erforderlich, noch tut deren Fehlen der Erhabenheit des Hl. Meßopfers in irgendeiner Form Abbruch 🤫