Clicks2.8K
de.news
402

Sarah: „Ich sage kein einziges Wort gegen Franziskus“

In seinem Buch über den Zölibat gibt es kein einziges Wort gegen Franziskus. Das sagte Kardinal Robert Sarah vor IlFoglio.it (25. Januar): „Wie kann man behaupten, dass ich mich Franziskus entgegengestellt hätte?

Der Kardinal kritisiert „absurde Polemiken“ sowie „vulgäre Lügen“ und kann nicht verstehen, warum er „ständig mit übler Nachrede und Demütigungen bedeckt“ wird:

„Was mir das Herz bricht und mich zutiefst verletzt, ist die Brutalität, die Respektlosigkeit, mit der Benedikt XVI. behandelt worden ist.“

Sarah stellt fest, dass das Problem der Kirche die Glaubenskrise ist. Ein verheiratetes Priestertum werde die Berufungskrise nicht lösen. Vielmehr würde die Abschaffung des Zölibats der Kirche eine Wunde schlagen.

Bild: Robert Sarah, © Mazur, CC BY-NC-SA, #newsDdieeguben
Zwei Tage nach Gloria.tv berichtet das millionschwere katholisch.de von der Meldung
www.katholisch.de/artikel/24350-kardinal-…
Da geht mein Kind auf einem Weg. Vor ihm gähnt ein Abgrund. Ich will das Kind warnen, doch mein Mann sagt: Sag nichts, sonst bekommt es Angst.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Mir vsjem likes this.
Goldfisch
Das ist bei manchen schlichtwegs das schlechte Gewissen, das sich nun meldet, weil sie glauben, zwischen den Zeilen etwas gegen sich gerichtet zu erkennen. Weil das schlechte Gewissen ihnen sagt, daß genau das, was nun schwarz auf weiß bereits von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, in Kürze genau das Gegenteil hätte bekunden sollen. - WAS NUN??? - Guter Rat teuer!
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
gennen
Traurig, sehr traurig. Letzte Woche haben Sie Kardinal Sarah noch gelobt und nun wird schon gegen ihn gewettert. Es ist richtig, dass der Kardinal nicht gegen Papst Franziskus geschrieben hat, er ist eben ein wahrer Christ.
Goldfisch and 2 more users like this.
Goldfisch likes this.
Joseph Franziskus likes this.
miracleworker likes this.
a.t.m
Genau solch ein Verhalten hat dazu geführt das ein A.H. - Stalin, Mao usw. nicht nur an die Macht gelangen gelangen konnten, sondern das sich diese an der Macht halten konnten und das eben dadurch das sie Millionen Menschen ermorden ließen, die Menschheit ist eben zu Dumm um aus ihren Fehlern zu lernen, und so frönt sie eben aufs neuerliche einen "Kadaver - Führergehorsam".
Aber dennoch vor einen…More
Genau solch ein Verhalten hat dazu geführt das ein A.H. - Stalin, Mao usw. nicht nur an die Macht gelangen gelangen konnten, sondern das sich diese an der Macht halten konnten und das eben dadurch das sie Millionen Menschen ermorden ließen, die Menschheit ist eben zu Dumm um aus ihren Fehlern zu lernen, und so frönt sie eben aufs neuerliche einen "Kadaver - Führergehorsam".
Aber dennoch vor einen antikatholische innerkirchlichen Häretiker Irrlehrer und Wolf in Schafskleid wie Papst Franziskus sollten wir mehr Angst haben als vor den oben genannten Massenmördern, siehe

Matthäus 10: 28
Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, aber die Seele nicht töten können; fürchtet euch aber vielmehr vor dem, der Seele und Leib dem Verderben übergeben kann in der Hölle.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
gennen
@a.t.m Sie können doch nicht Kardinal Sarah mit Mao, Stalin oder Hitler vergleichen. Jetzt wollen Sie sicher mal den Wolf im Schafspelz sein, oder?
Was sie hier machen kommt mir manchmal so vor als ob Sie hier die Seelen derer töten wollen, die nicht nach Ihrer Pfeife springen. Letzte Woche habe ich noch geschrieben, als Sie und einige Andere hier Papst Benedikt nieder gemacht haben und den …More
@a.t.m Sie können doch nicht Kardinal Sarah mit Mao, Stalin oder Hitler vergleichen. Jetzt wollen Sie sicher mal den Wolf im Schafspelz sein, oder?
Was sie hier machen kommt mir manchmal so vor als ob Sie hier die Seelen derer töten wollen, die nicht nach Ihrer Pfeife springen. Letzte Woche habe ich noch geschrieben, als Sie und einige Andere hier Papst Benedikt nieder gemacht haben und den Kardinal gelobt haben. Wenn jetzt der Kardinal in Ihren Augen einen Fehler macht, dann wird er genau so runter gemacht wie Papst Benedikt. Wer sind hier die Wölfe?
Möge der Herr Sie und die Anderen segnen und Ihnen Einsicht geben, denn er weis, was das Richtige ist und Kardinal Sarah auch.
Joseph Franziskus likes this.
Werte @gennen, ich glaube, in diesen Fall, haben sie den Kommentar von @a.t.m. falsch verstanden. Wenn sie den Kommentar noch einmal lesen möchten, dann werden sie sicherlich selbst erkennen, daß der User a.t.m. nicht Kardinal Robert Sarah mit Wölfen in Schafspelzen vergleicht. Vielmehr begründet sich seine Kritik am Kardinal darauf, daß er den Wölfen in Schafspelzen, wie sie zweifellos …More
Werte @gennen, ich glaube, in diesen Fall, haben sie den Kommentar von @a.t.m. falsch verstanden. Wenn sie den Kommentar noch einmal lesen möchten, dann werden sie sicherlich selbst erkennen, daß der User a.t.m. nicht Kardinal Robert Sarah mit Wölfen in Schafspelzen vergleicht. Vielmehr begründet sich seine Kritik am Kardinal darauf, daß er den Wölfen in Schafspelzen, wie sie zweifellos derzeit, in Rom vielerorts zersetzerisch wirken, nicht mit der nötigen Härte und Eindeutigkeit, entgegentritt. Zugunsten einer Einheit, die in Wahrheit nicht mehr gegeben ist, versucht er immer noch, den derzeitigen Amtsinhaber, von der Kritik auszunehmen. Da die Häresie und die Verwirrung jedoch hauptsächlich, von der Kirchenführung ausgeht, kann das nicht mehr so weitergehen. Die Ketzer müssen jetzt auch mal benannt werden und sie müssen laut angeklagt werden. A.t.m. vergleicht also ñicht den Kardinal mit einen Hitler, oder einen Stalin, sondern er vergleicht diese Diktatoren, mit dem Papstdiktator in Rom und er kritisiert, daß der Kardinal das nicht mit der nötigen Klarheit anklagt. Sie schreiben auch, daß er noch vor kurzen, Kardinal Sarah gelobt hat und ihn nun kritisiert. Nun, auch ich habe es gut gefunden, wie Kardinal Sarah, mit seinen Aussagen, den glauben mutig verteidigt hat. Aber dennoch finde ich, daß er sich endlich dazu durchringen muß und Franziskus auch persönlich als den zu benennen, der er auch ist. Ein gefährlicher Feind Gottes, Ei Ketzer und ein Häretiker, also ein wahrer wolf im Schafspelz. Wo unsere guten Hirten, Mut beweisen und der Zersetzung entgegentreten, müssen wir laut vernehmlich hinter ihnen stehen. Wie müssen aber auch so ehrlich zu ihnen und zu uns selbst sein und sie respektvoll auf Fehler hinweisen. Ansonsten wären doch auch wir nur Fanatiker und Ideologen
Gestas likes this.
gennen
Danke, @Joseph Franziskus, ich habe mir den Kommentar nochmals durch gelesen, Sie haben recht. @a.t.m Entschuldigung ich möchte den Kommentar nicht löschen, sonst ist der von Joseph Franziskus auch weg. Aber, das Kardinal Sarah sich gegen Papst Franziskus stellen soll, da bin ich nicht einverstanden. Er ist sein Vorgesetzter und ehrlich wer weiß wozu er fähig ist.
a.t.m
@gennen Ich verstehe es einfach nicht warum ständig versucht wird, wirken im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche durch Laien - Kleriker - Episkopaten als Böse hingestellt werden, denn Gott der Herr selber mahnt:

2 Timotheus 4.
Mahnung zur Treuen Amtsführung:
Ich beschwöre dich vor Gott und Christus Jesus, der die Lebenden und die Tote…More
@gennen Ich verstehe es einfach nicht warum ständig versucht wird, wirken im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche durch Laien - Kleriker - Episkopaten als Böse hingestellt werden, denn Gott der Herr selber mahnt:

2 Timotheus 4.
Mahnung zur Treuen Amtsführung:
Ich beschwöre dich vor Gott und Christus Jesus, der die Lebenden und die Toten richten wird, bei seiner Wiederkunft und seinem Reiche: Predige das Wort, tritt dafür ein, es sei gelegen oder ungelegen, überführe, rüge, ermahne in aller Geduld und Belehrung. Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen. Sie werden nach eigenen Gelüsten Lehrer um Lehrer suchen, die sagen, was den Ohren schmeichelt; von der Wahrheit werden sie die Ohren abwenden und sich den Fabeln hinwenden. Du aber sei bei allem besonnen, ertrage die Mühseligkeiten, vollbringe das Werk eines Evangelisten, gehe ganz auf in deinem Dienst.

Und wir leben nun in der Nach VK II Ära genau in der Zeit in der die Gesunde Lehre nicht mehr ertragen wird und die Wahrheit verdammt wird und das eben weil die Feinde Gottes unseres Herrn erfolgreich aus "Gut = Böse und Böse = Gut" formten. Denken sie nur an die 9 Fremden Sünden und dies sollte eben auch in Richtung Papst gelten. Wenn jemand Fehler oder Sünden macht die bei Nachahmung von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche wegführt so sollte derjenige der dies macht darauf hingewiesen werden. Ein Häretiker soll eben darauf angesprochen werden das er ein Häretiker ist, ein Irrlehrer soll eben darauf angesprochen werden das er ein Irrlehrer ist, usw.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
gennen
@a.t.m natürlich finde ich es nicht gut, was in Rom abgeht und auch in manchen Pfarren. Alleine das Buch was Kardinal Sarah veröffentlicht hat ist doch schon ein Widerspruch gegen PF., was auch gut so ist. Ich halte auch den Mund nicht, wenn mir etwas nicht passt (auch dem Priester gegenüber) meine Frage an unserem Priester (die ich per Mail schreibe) werden nicht beantwortet. In unserem Dorf, …More
@a.t.m natürlich finde ich es nicht gut, was in Rom abgeht und auch in manchen Pfarren. Alleine das Buch was Kardinal Sarah veröffentlicht hat ist doch schon ein Widerspruch gegen PF., was auch gut so ist. Ich halte auch den Mund nicht, wenn mir etwas nicht passt (auch dem Priester gegenüber) meine Frage an unserem Priester (die ich per Mail schreibe) werden nicht beantwortet. In unserem Dorf, werde ich von einigen ach so katholischen nicht mehr begrüsst, weil ich Homosexualität als Sünde benannt habe. Ich habe verstanden, was Sie meinen, aber ich kann mich nicht so ausdrücken (in Worte).
a.t.m likes this.
Mir vsjem
Konnte man sich ja denken, dass im Buch kein einziges Wort gegen Franziskus spricht. Genau das wäre aber vonnöten und noch mehr: ein gemeinsames öffentliches Zeugnis wider ihn - und eine öffentliche Distanz !
Das eigentliche Problem ist das Schweigen jener, die mit Löwenstärke donnern sollten - und das seit den Konzilstagen.

Das ist das Problem, dass "Kardinal" Sarah glaubt, sagen zu müssen, "…More
Konnte man sich ja denken, dass im Buch kein einziges Wort gegen Franziskus spricht. Genau das wäre aber vonnöten und noch mehr: ein gemeinsames öffentliches Zeugnis wider ihn - und eine öffentliche Distanz !
Das eigentliche Problem ist das Schweigen jener, die mit Löwenstärke donnern sollten - und das seit den Konzilstagen.

Das ist das Problem, dass "Kardinal" Sarah glaubt, sagen zu müssen, "Franziskus ist ein solider Papst"

Das ist das Problem, dass auch Herr Michael Matt glaubt, sagen zu müssen:
"Es ist ein Irrtum zu glauben, dass jeder die Pflicht hat, sich gegen Franziskus zu stellen" (18. Januar 2020, Pressekonferenz der Münchner "Acies Ordinata").

Jeder Katholik hat die Pflicht, sich gegen einen Abtrünnigen zu stellen! Nach der Schrift haben wir diesen sogar den Gruß zu verweigern!

" Kardinal" Sarah sagte schon immer, kein Gegner von Franziskus zu sein. Wir brauchen aber GEGNER, BEKENNER DES GLAUBENS, STAHLHELDEN!

Herr Matt würde zum Beispiel nicht wollen, dass "Kardinal" Sarah Franziskus direkt angreifen und damit aus seiner gegenwärtigen Stellung in der Römischen Kurie eliminiert würde.
Diese Gewaltexplosion muss aber kommen!
DER WAHRE GLAUBE, DAS HEIL DER SEELEN UND DIE EHRE GOTTES MUSS IMMER AN ERSTER STELLE STEHEN, nicht die "gegenwärtige Stellung"!

Wie ist es möglich, dass "Kardinal" Sarah die "Heiligsprechung" von Paul VI. begrüßte?
Völlig boshaft und krank diese Unterstellung: Wo hat Kardinal Sarah jemals angedeutet, sagen zu müssen "Franziskus ist ein solider Papst" ???
Eugenia-Sarto likes this.
Natürlich muss die "Gewaltexplosion" kommen. Der Katholik muss alles tun, um einen Glaubenszerstörer zu bekämpfen.
Tut er es nicht, dann hängt der Vatikan eben bald voller heidnischer Götzenbilder und verströmt den Pestgeruch auf alle.
michael7 and 2 more users like this.
michael7 likes this.
Gestas likes this.
SCIVIAS+ likes this.
"Wie kann man behaupten, dass ich mich Franziskus entgegengestellt hätte?" Damit verspielt "Eminenz" jegliche Glaubwürdigkeit!
Eugenia-Sarto and 2 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Mir vsjem likes this.
Gestas likes this.
Ja, leider. Schade!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Immaculata90 likes this.
Das ist Bergoglio mit der Teufelsmitra, den "Kardinal" Sarah so als seinen "Heiligen Vater" verehrt:
Turbata
Kardinal Sarah und seine Klage wegen Respektlosigkeit gegenüber Papst Benedikt XVI.! Man erinnere sich nur des einen Vorganges: da kam ein Papst in sein Heimatland, und etliche Kardinäle verweigerten ihm den Händedruck: konnte man jemandem auf gemeinere Art die Mißachtung aussprechen? So ein Verhalten ist tief verletzend und empörend gewesen! Und dafür müssen jene Herren sich noch vor Gott …More
Kardinal Sarah und seine Klage wegen Respektlosigkeit gegenüber Papst Benedikt XVI.! Man erinnere sich nur des einen Vorganges: da kam ein Papst in sein Heimatland, und etliche Kardinäle verweigerten ihm den Händedruck: konnte man jemandem auf gemeinere Art die Mißachtung aussprechen? So ein Verhalten ist tief verletzend und empörend gewesen! Und dafür müssen jene Herren sich noch vor Gott verantworten!
Daran erinnere ich mich noch sehr gut. Das zeigte mir damals schon deutlich was hier los ist.
Susi 47 and 2 more users like this.
Susi 47 likes this.
Turbata likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Susi 47 and one more user like this.
Susi 47 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Goldfisch
Das ist die Überheblichkeit der deutschsprachigen Bischöfe und Kardinäle. Benedikt ist nun mal für diese zu konservativ und nicht offen für Neues. Sowas geht einfach nicht, man muß sich öffnen. Und nun haben sie einen WELT-OFFENEN Papst, der so offen ist, daß selbst das Tor zur Hölle - die es ja mittlerweile gar nicht mehr gibt - aber sowas von OFFEN ist! Jeder trifft seine Entscheidung!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Turbata Zitat: „…Man erinnere sich nur des einen Vorganges: da kam ein Papst in sein Heimatland, und etliche Kardinäle verweigerten ihm den Händedruck: …“

Im Netz kursiert ein gefälschtes Sekundenvideo und wird noch folgendes interpretiert:

Zitat: “So wurde Papst Benedikt XVI von den deutschen Bischöfen in Berlin gemobbt beim Deutschland Besuch 2011, indem sie ihm die Hand verweigert haben! …More
Turbata Zitat: „…Man erinnere sich nur des einen Vorganges: da kam ein Papst in sein Heimatland, und etliche Kardinäle verweigerten ihm den Händedruck: …“

Im Netz kursiert ein gefälschtes Sekundenvideo und wird noch folgendes interpretiert:

Zitat: “So wurde Papst Benedikt XVI von den deutschen Bischöfen in Berlin gemobbt beim Deutschland Besuch 2011, indem sie ihm die Hand verweigert haben! Ein Skandal!“

Es ist ein Blödsinn und entspricht nicht den Tatsachen. Es ist lediglich eine Falschinformation mehr (in der Form eines gefälschten Videosauschnittes aus dem Original und vielfältiger Interpretation dieser Fälschung, welche seit Jahren im Netz unter Gläubige weiter gereicht und weiter gesponnen wird). Die Seele wird unnötig aufgewühlt und es ist nicht Recht solches Misstrauen gegen Kardinäle und Bischöfe und die Kirche zu säen.

PS. Vor einiger Zeit hast Du geschrieben: Benedikt XVI in Deutschland 2011

Turbata, genau waren es fünf Kardinäle bei der Begrüßung. Davon gaben ihm drei Kardinäle nicht die Hand weil sie Papst Benedikt dem Deutschland Präsidenten vorgestellt hat. (Es handelt sich um Kardinäle die mit dem Papst eingereist sind - Es sind ebenfalls Gäste wie der Papst!)

Auch waren sechs Erzbischöfe bei der Begrüßung. Davon gaben ihm drei Erzbischöfe nicht die Hand weil sie ja Papst Benedikt dem Deutschland Präsidenten vorgestellt hat. (Es handelt sich um Erzbischöfe die mit dem Papst eingereist sind - Es sind ebenfalls Gäste wie der Papst!)
Ebenso waren sechs Bischöfe bei der Begrüßung. Davon gab dem Papst keiner die Hand weil Papst sein Hauspersonal einfach dem Deutschen Präsidenten vorgestellt hat. (Es handelt sich um Bischöfe die mit dem Papst eingereist sind- Es ist sein Hauspersonal!)

Die übrigen Kardinäle, Erzbischöfe und Bischöfe gaben dem Papst die Hand weil sie nicht mit Papst Benedikt eingereist sind und sie kein Personal aus Vatikan waren. Gastgebende Bischöfe waren z.B. Erzbischof Woelki von Berlin, Bischof Wanke von Erfurt und Erzbischof Zollitsch von Freiburg und diese gaben dem Papst die Hand.

Alles ist ein üblicher Vorgang bei solchen Begrüßungszeremonien. Es ist weder ein Skandal, noch ist es eine Verweigerung! Mit diesen falschen Behauptungen tut ihr dem Papst nichts Gutes. Es ist dasselbe wenn jemand über Eure Familienmitglieder in der Öffentlichkeit Schlechtes redet und noch dazu entspricht es nicht den Tatsachen und es schadet nur Eurem guten Ruf. Also, es ist Rufmord!

Du kannst jetzt entscheiden, ob Du Dich nicht doch umfassend informieren willst wie es wirklich war, indem Du im Netz das Original suchst und Informationen einholst über Begrüßungszeremonien von Papst mit den Staatsmännern. Es handelt sich um die APOSTOLISCHEN REISE NACH DEUTSCHLAND 22.-25. SEPTEMBER 2011, Schloß Bellevue, Berlin Donnerstag, 22. September 2011 L. vom Hl. Kreuz
michael7 and one more user like this.
michael7 likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Turbata
L.vom Kreuz: Ich danke Ihnen für die Informationen und werde mich damit näher auseinandersetzen, denn eines darf natürlich NICHT sein: Dass man Falschmeldungen verbreitet; daran möchte ich nicht Schuld sein.
michael7 and one more user like this.
michael7 likes this.
L. vom Hl. Kreuz likes this.
Man könnte jetzt enttäuscht sein und Kardinal Sarah vorwerfen, die Verantwortlichen und vor allem, "den" Haupt-Verantwortlichen, für die Zerstörung, des Weihepriestertumes, klar zu benennen und anzuklagen. Aber eigentlich macht er das, indem er die Handlungen der Ketzer und "des" Ketzers verurteilt. Möglicherweise will er damit sagen, ihm geht es nicht um Personen in um die Absetzung des …More
Man könnte jetzt enttäuscht sein und Kardinal Sarah vorwerfen, die Verantwortlichen und vor allem, "den" Haupt-Verantwortlichen, für die Zerstörung, des Weihepriestertumes, klar zu benennen und anzuklagen. Aber eigentlich macht er das, indem er die Handlungen der Ketzer und "des" Ketzers verurteilt. Möglicherweise will er damit sagen, ihm geht es nicht um Personen in um die Absetzung des Amtsinhabers, wenn danach wieder ein Papst kommt, der nicht bereit ist, die Wahrheit im Evangelium und auch das Weihepriestertum zu schützen, zu verteidigen und zu erhalten. In seinen denken ist womöglich die Absetzung des Papstes nicht wichtig, oder sogar falsch. Womöglich glaubt er, es wäre der Sache dienlicher, wenn der Papst, also der derzeitige Amtsinhaber dazu bewogen werden kann, sich von der Abschaffung des Priesterzölibates eindeutig zu distanzieren, sowie auch von den Ketzereien, im Zusammenhang mit dieser Amazonas-Synode. Man muss eigentlich sagen, so würde der Schaden für die Kirche auch am geringsten ausfallen. Ein zwangsweise abgesetzter Papst, der noch dazu in der Welt anerkannt bleibt, wäre für die Kirche, eine große Gefahr. Hier geht es auch um staatsrechtliche fragen. Ich persönlich glaube jedoch, daß Bergoglio nicht dazu zu bewegen ist, seine Ketzereien und seine Häresien zu widerrufen, dazu gehen diese viel zu weit und dazu ist er viel zu sehr von sich selbst und von seinen Ansichten überzeugt und er fühlt sich dich mâchtig genug, seine Ziele durchzusetzen. Deshalb würde ich persönlich es begrüßen, wenn der Ketzer demaskiert wird und wenn ihm ins Angesicht widersprochen werden würde. Ausserdem sagt er, indem er den Umgang mit Papst Benedikt verurteilt, daß Papst Benedikt zu seiner Mitwirkung, bei diesen Buchsteht und daß nicht er es ist, der nicht zu seinen Wort steht, sondern da Andere sich uber Papst Benedikt hinwegsetzen und ihm somit demütigen und gegen ihn agieren. Er hat uns damit gesagt, daß Papst Benedikt einflussreiche Feinde in Rom hat und daß es ihm nicht mehr möglich ist, seine Meinung bekannt zu machen. Er sagt uns so aber auch, daß Papst Benedikt nicht einverstanden ist, mit dem Vorgängen in Rom.
Möglicherweise kennt Kardinal Sarah diese Leute genau aber ist nicht so dumm Ihnen einen direkten Vorwand zu geben Ihn und andere aus Ihren Ämtern zu werfen. Ich denke das die Leute in Rom die noch guten Willens sind kaum das BuchderWahrheit und die neuen Prophetien kennen, geschweige denn die Zeit haben sich mit den älteren Texten zu beschäftigen / alle kennen wie z.B La Salett, Garabandal, …More
Möglicherweise kennt Kardinal Sarah diese Leute genau aber ist nicht so dumm Ihnen einen direkten Vorwand zu geben Ihn und andere aus Ihren Ämtern zu werfen. Ich denke das die Leute in Rom die noch guten Willens sind kaum das BuchderWahrheit und die neuen Prophetien kennen, geschweige denn die Zeit haben sich mit den älteren Texten zu beschäftigen / alle kennen wie z.B La Salett, Garabandal, Seelige Anna Katharina Emmerick. Daher setzen sie mehr auf Klugheit als auf den offenen Kampf. Das mag durchaus sinnvoll sein weil sich so die Wahrheit im Volk besser verbreiten lässt als wenn sie Morgen alle komplett zum Schweigen gebracht worden wären - so Überführen sich Franzikus & Anhang bis zur Warnung dem aufrichtig suchenden von selbst.
Goldfisch and one more user like this.
Goldfisch likes this.
Turbata likes this.
Mir vsjem
"neue Prophetien"? Solange die bisherigen äußerst wichtigen anerkannten Prophetien nicht ihre Erfüllung gefunden haben, haben uns "neue" nichts anzugehen! Die Botschaft der anerkannten Erscheinungen sind den Gläubigen nicht einmal bekannt! Haben Sie schon die "Prophetien von Fatima und La Salette beherzigt und bis ins kleinste erfüllt?
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Nehmen wir an, Mir vsjem sitzt auf einer Seite einer Kugel: welche Perspektive hat er von der gegenüberliegenden Seite ?!!?
Wir brauchen einen neuen heiligen Bischof Athanasius:

Der hl. Athanasius wurde um 295 in Alexandrien (Ägypten) geboren. 325 war er als Diakon als Begleiter seines Bischofs Alexander von Alexandria beim 1. Ökumenischen Konzil in Nizäa dabei. Dort verteidigte er die katholische Glaubenslehre gegen die Arianer. 328 wurde er vom Volk durch Akklamation zum Bischof gewählt.

335 wurde er …More
Wir brauchen einen neuen heiligen Bischof Athanasius:

Der hl. Athanasius wurde um 295 in Alexandrien (Ägypten) geboren. 325 war er als Diakon als Begleiter seines Bischofs Alexander von Alexandria beim 1. Ökumenischen Konzil in Nizäa dabei. Dort verteidigte er die katholische Glaubenslehre gegen die Arianer. 328 wurde er vom Volk durch Akklamation zum Bischof gewählt.

335 wurde er von den Arianern falsch angeklagt und vom Kaiser nach Trier verbannt. Nach dem Tod von Kaiser Konstantin kehrte er nach Alexandrien zurück, allerdings folgte 340 die erneute Absetzung. Außerdem wurde ihm ein Gegenbischof vor die Tür gesetzt. Er floh zu Papst Julius I. nach Rom. Im Jahr 346 kehrte er erneut nach Alexandrien zurück. 356 wurde er erneut ungerecht verurteilt. Er floh allerdings vor der Verhaftung in die Wüste zu Mönchen, wo er bedeutende Schriften verfaßte.

361 konnte er zurückkehren und prompt erneut verbannt. Jovian holte ihn allerdings zurück und setzte ihn wieder als Bischof ein. 365 wurde er wieder ins Exil geschickt. Nach einen Jahr konnte er allerdings zurückkehren und ungehindert bis zu seinem Tode im Jahre 373 wirken.

Der heilige Athanasius von Alexandrien ist einer der wichtigsten Kirchenlehrer und hat daher den Beinamen "der Große".

Quelle: Kathpedia
michael7 and 3 more users like this.
michael7 likes this.
Gestas likes this.
Notae ecclesiae likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Vielleicht bestehen Gründe für die Vorgehensweise von Kardinal Sarah, man kann es nicht mit Bestimmtheit sagen. Allerdings klagt Kardinal Sarah Bergoglio schon mit seiner Haltung zum Zölibat an, alleine dadurch, macht er sich zu seinen Gegenspieler. Trotzdem kann das nicht das Ende der Fahnenstange sein, natürlich muß bald auch eine weitergehende Verurteilung kommen.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
a.t.m
Dieser Wahrheitsfeindliche blind fanatische "Kadaver - Führergehorsam" der Papalisten hat seit dem Unseligen VKII sicher schon zig Millionen Menschen von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche weggeführt. Aber es ist klar die Wahrheit schmerzt am meisten und daher möchte man diese nicht mehr hören und genau dadurch schafften es die antikatholischen …More
Dieser Wahrheitsfeindliche blind fanatische "Kadaver - Führergehorsam" der Papalisten hat seit dem Unseligen VKII sicher schon zig Millionen Menschen von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche weggeführt. Aber es ist klar die Wahrheit schmerzt am meisten und daher möchte man diese nicht mehr hören und genau dadurch schafften es die antikatholischen innerkirchlichen Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern und die zumindest schon geistig von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche erfolgreich aus "Gut = Böse und Böse = Gut" zu formen.

Matthäus 10: 28
Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, aber die Seele nicht töten können; fürchtet euch aber vielmehr vor dem, der Seele und Leib dem Verderben übergeben kann in der Hölle.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Joseph Franziskus likes this.
Die Mutter Gottes in Garabandal verkündet das das VII ein erfolgreiches Konzil ist. Man muß zwischen dem Konzil und dem was danach folgte, daraus gemacht wurde klar und deutlich Unterscheiden. kath-zdw.ch suche: Garabandal unten gibts die Dokumentation.
a.t.m likes this.
Mir vsjem
Nichts muss man "unterscheiden!" Das Konzil ist häretisch und führt die Gläubigen in die Häresie. Garabandal ist nicht Lourdes, Fatima oder La Salette, diese aber sind alle von der (wahren) Kirche anerkannt.
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Vered Lavan likes this.
Gestas
Troll @Cyrill54
Bitte verlassen sie das Forum
Zweihundert likes this.
a.t.m
@Mir vsjem Man muss aber sehr wohl unterscheiden zwischen der Vor VK II Kirche und der Nach VK II Religionsgemeinschaft die ja vom Himmel als "Afterkirche" prophezeit wurde.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto likes this.
@a.t.m Vor VK II hat er ja nicht geschrieben. Klar ist die Vor V II Kirche die katholische Kirche.
Notae ecclesiae likes this.
Ischa
@Cyrill54 Die Wortwahl ist schwierig, aber die Problematik ist noch schwieriger. Da Sie erst kurz angemeldet sind, sollten Sie sich mal Beiträge anschauen, in denen es darum geht, ob ein Papst häretisch sein kann. Einige User denken, dass die Kirche seit längerem keinen wahren Papst mehr hat, andere (wie ich) überlegen, wie die Kirche einen häretischen Papst loswerden kann, der aber bei einer …More
@Cyrill54 Die Wortwahl ist schwierig, aber die Problematik ist noch schwieriger. Da Sie erst kurz angemeldet sind, sollten Sie sich mal Beiträge anschauen, in denen es darum geht, ob ein Papst häretisch sein kann. Einige User denken, dass die Kirche seit längerem keinen wahren Papst mehr hat, andere (wie ich) überlegen, wie die Kirche einen häretischen Papst loswerden kann, der aber bei einer überwiegenden Mehrheit - jedenfalls hier in Deutschland - Anklang findet. Sorry, aber Bergoglio ist so offensichtlich häretisch - ich weiss nicht, wie sie das sehen.
Susi 47 and one more user like this.
Susi 47 likes this.
Elista likes this.
Bibiana
Betrachten wir doch, was Kardinal Robert Sarah zu Wesentlichem gesagt hat:

"Was mir das Herz bricht und mich zutiefst verletzt, ist die Brutalität, die Respektlosigkeit, mit der Benedikt XVI. behandelt worden ist."
Und weiter "Ein verheiratetes Priestertum werde die Berufungskrise nicht lösen. Vielmehr würde die Abschaffung des Zölibats der Kirche eine Wunde schlagen".

Wie ich finde, eine wicht…More
Betrachten wir doch, was Kardinal Robert Sarah zu Wesentlichem gesagt hat:

"Was mir das Herz bricht und mich zutiefst verletzt, ist die Brutalität, die Respektlosigkeit, mit der Benedikt XVI. behandelt worden ist."
Und weiter "Ein verheiratetes Priestertum werde die Berufungskrise nicht lösen. Vielmehr würde die Abschaffung des Zölibats der Kirche eine Wunde schlagen".

Wie ich finde, eine wichtige und unmissverständliche Ansage.
miracleworker and 7 more users like this.
miracleworker likes this.
Gestas likes this.
rose3 likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Susi 47 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Mara2015 likes this.
Vered Lavan likes this.
rumi
Allzu gerne würden es die Feinde des katholischen Glaubens sehen, wenn Kardinal Sarah gegen Franziskus wettern würde. Das macht er nicht, weil es nicht um die Person sondern um den Irrtum und den Erhalt der reinen Lehre geht. Es sind die Methoden der Satansdiener, die Freimaurer, die im Geheimen gegen Personen hetzen und Chaos schaffen um so ihre Ziele zu erreichen..
gennen and 2 more users like this.
gennen likes this.
Ad Extirpanda likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Mir vsjem
Und dazu soll man schweigen? Aha!
miracleworker likes this.
Nein -, jedoch mit etwas deutlich mehr jesuanisch motiviertem Rundumblick als Sie es häufig beweisen!
Das wäre aber nötig gewesen, insofern ist Kardinal Sarah inkonsequent!
B-A-S and 2 more users like this.
B-A-S likes this.
Zweihundert likes this.
Gestas likes this.
viatorem
@Theresia Katharina

Kardinal Sarah ist ein sehr weiser Mann. Er sieht, was manch andere nicht sehen können.

Er wird sich nicht gegen Franziskus ( hat er nicht Papst Franziskus gesagt?) stellen.

Ich schätze ihn überhaupt nicht als inkonsequent ein, sondern als einen sehr besonnenen ,klugen und weitsichtigen Menschen.
L. vom Hl. Kreuz and 7 more users like this.
L. vom Hl. Kreuz likes this.
miracleworker likes this.
gennen likes this.
rose3 likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Turbata likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Elista likes this.
niclaas and 2 more users like this.
niclaas likes this.
a.t.m likes this.
Joseph Franziskus likes this.