jean pierre aussant
@Pazzo. Im Bereich der Politik wäre dies möglich aber nicht im Vatikan.
Heilwasser
Die Wahrheit ist: den echten Paul VI. hat man auf die Seite geräumt und krank gespritzt. Der Herr wird kommen, zu einer Zeit, da ihr es nicht vermutet Johannes XXIII. wurde während dem Konzil getötet, Johannes Paul I. wurde durch eine Spritze getötet und es würde mich nicht wundern, wenn man auch Johannes Paul II. krankgespritzt hat, am Ende hatte er ja heftiges Parkinson. Und Benedikt hat man …More
Die Wahrheit ist: den echten Paul VI. hat man auf die Seite geräumt und krank gespritzt. Der Herr wird kommen, zu einer Zeit, da ihr es nicht vermutet Johannes XXIII. wurde während dem Konzil getötet, Johannes Paul I. wurde durch eine Spritze getötet und es würde mich nicht wundern, wenn man auch Johannes Paul II. krankgespritzt hat, am Ende hatte er ja heftiges Parkinson. Und Benedikt hat man zum Rücktritt intrigant gezwungen, auch wenn er das letztlich als "freiwillig" bezeichnet hat. Diese Freiwilligkeit hatte aber ein intrigantes Vorspiel. So. Jetzt weiß man, was am Stuhl Petri so alles los ist.
Immaculata90
@Heilwasser ....und Ratzinger ist zurückgetreten, weil er keine Spritze haben wollte!
michael7
Stimmt das, "dass das Problem nicht so viel das zweite vatikanische Konzil an sich ist, sondern viel mehr dessen falsche Interpretation von Modernisten"?
Die "Deutungshoheit" hätten "Modernisten" nicht selbst an sich reißen können, sondern die modernistische "Deutung" wurde doch von Rom gefördert, während diejenigen, welche den überlieferten Glauben verteidigten, ausgegrenzt und am Ende sogar …More
Stimmt das, "dass das Problem nicht so viel das zweite vatikanische Konzil an sich ist, sondern viel mehr dessen falsche Interpretation von Modernisten"?
Die "Deutungshoheit" hätten "Modernisten" nicht selbst an sich reißen können, sondern die modernistische "Deutung" wurde doch von Rom gefördert, während diejenigen, welche den überlieferten Glauben verteidigten, ausgegrenzt und am Ende sogar mit der überlieferten Messe auch aus den Kirchen ausgeschlossen wurden!

Das Problem begann eigentlich mit der Aufforderung von Joh.XXIII. an die Bischöfe, nicht mehr zu verurteilen. Damit wurde indirekt auf das Lehramt und damit auch auf das Hirtenamt verzichtet, so dass sich Modernisten wie Küng, Rahner, Teilhard de Chardin usw. in den Kirchen, in den Klöstern und in der Priesterausbildung mit ihren fragwürdigen Lehren breitmachen konnten.
😭
Aquila
@Pazzo Es gab weder einen doppelten Paul VI. noch eine doppelte Sr. Lucia!
ew-g
@Aquila Nanu, woher wissen Sie denn das? Es ist doch nahezu ausgeschlossen, ein Nicht-Sein zu beweisen. Wenigstens bei Sr Lucia wäre ich extrem vorsichtig, gibt es da doch sehr interessante Bilder und Berichte... Und dann gibt es noch die "Geheimnisse"...
Ich empfehle Ihnen Sokrates: "Ich weiß, das ich nicht weiß."
@Pazzo
Katholik25
Bischof Lefebvre war auch für ein neues Konzil. Man lese es im Buch: Ein Brief an die ratlosen Katholiken.
Carlus
Die Wahrheit kann niemals falsch interpretiert werden.
Alle vorausgegangenen Konzile bis einschließlich den Apostelkonzil wurden niemals falsch interpretiert. Das angeblich 2. VK versuchte glücklos Teile der Konzile falsch zu interpretieren.
Das 2. VK kann nur aus dem Grund der eigenen Doppelzüngigkeit falsch interpretiert werden. Aus diesem Grunde habe sich bereits die noch katholischen Gläubige…More
Die Wahrheit kann niemals falsch interpretiert werden.
Alle vorausgegangenen Konzile bis einschließlich den Apostelkonzil wurden niemals falsch interpretiert. Das angeblich 2. VK versuchte glücklos Teile der Konzile falsch zu interpretieren.
Das 2. VK kann nur aus dem Grund der eigenen Doppelzüngigkeit falsch interpretiert werden. Aus diesem Grunde habe sich bereits die noch katholischen Gläubigen in der Zeit vom Konzil und in der Folgezeit gegen die gewollte Doppelzüngigkeit und dar damit verbundenen Falschauslegung der Katholischen Lehre zur Wehr gesetzt. Si ist das angebliche Konzil in sich selbst eine Doppelzüngigkeit.
1. Möglichkeit, Ökumenisches Konzil mit Rauch Satans in der Kirche und
2. Möglichkeit , Pastoral Konzil
Welche Veranstaltung war es trotzdem?
Vered Lavan
sedisvakanz
Das von Don Luigi Villa wollte ich auch gerade verlinken, @Vered Lavan.
Das sollte jeder Katholik lesen, danach weiß man, wer da auf dem Papstthron saß:
ein Diener Satans. 🥶 und kein "guter Papst".
ER war es, der den Hochgradfreimaurer Bugnini mit der Erfindung der "Neuen Messe" , dem NOM beauftragte, weil das
das größte Anliegen der Freimaurer war, dass die Heilige Opfermesse verschwindet.
Vered Lavan
@sedisvakanz - Das Problem ist: In manchen Dingen hätten Verbesserungen durchaus was gebracht. Aber das V2-Konzil war keine Problemlösung, sondern hat nur neue Probleme erschaffen, sonst garnichts. Eines Tages wird es ein heiligmäßiger Papst verwerfen. Die Liturgiereform ist vom Widersacher. Und die Nicht-Verwerfung des Kommunismus, sowie des Sozialismus, auf dem V2-Konzil ist ja schon von …More
@sedisvakanz - Das Problem ist: In manchen Dingen hätten Verbesserungen durchaus was gebracht. Aber das V2-Konzil war keine Problemlösung, sondern hat nur neue Probleme erschaffen, sonst garnichts. Eines Tages wird es ein heiligmäßiger Papst verwerfen. Die Liturgiereform ist vom Widersacher. Und die Nicht-Verwerfung des Kommunismus, sowie des Sozialismus, auf dem V2-Konzil ist ja schon von Vielen kritisiert worden.
jean pierre aussant
In diesem Text beweist Paul VI, dass er die modernistischen Ausschreitungen des zweiten vatikanischen Konzils nie gewollt hatte, und dass diese Ausschreitungen andere Quellen haben als das Konzil selbst.
jean pierre aussant
Wenn wir diesen großartigen Text von Paul VI. (immerhin einer der Hauptinitiatoren des Zweiten Vatikanischen Konzils) lesen, erkennen wir den groben Schwachsinn all jener hasserfüllten Sedevakantisten, die das Phänomen des Bösen auf Erden und in der Geschichte durch dieses Konzil erklären wollen! Dieses Konzil war sicherlich nicht das beste, aber alles Übel durch es zu erklären ist nicht nur …More
Wenn wir diesen großartigen Text von Paul VI. (immerhin einer der Hauptinitiatoren des Zweiten Vatikanischen Konzils) lesen, erkennen wir den groben Schwachsinn all jener hasserfüllten Sedevakantisten, die das Phänomen des Bösen auf Erden und in der Geschichte durch dieses Konzil erklären wollen! Dieses Konzil war sicherlich nicht das beste, aber alles Übel durch es zu erklären ist nicht nur idiotisch, sondern unehrlich.
Immaculata90
Und was hat Paul der Schlechte getan, um den vollständigen Zusammenbruch der Kirche nach dem Räuberkonzil zu verhindern? NICHTS!!!! ER war es, der die hll. Sakramente zerstört hat und die hl. Messe durch ein Luthermahl ersetzte, ER war es, der weltweit modernistische Bischöfe eingesetzt hat, ER war es, der mit den Feinden der Kirche paktierte und modernistische Theologen straflos gewähren ließ,…More
Und was hat Paul der Schlechte getan, um den vollständigen Zusammenbruch der Kirche nach dem Räuberkonzil zu verhindern? NICHTS!!!! ER war es, der die hll. Sakramente zerstört hat und die hl. Messe durch ein Luthermahl ersetzte, ER war es, der weltweit modernistische Bischöfe eingesetzt hat, ER war es, der mit den Feinden der Kirche paktierte und modernistische Theologen straflos gewähren ließ, und damit Millionen Seelen in den Abgrund führte! Gott sei seiner Seele gnädig!
sedisvakanz
@Immaculata90, ich glaube nicht, dass Gott ihm gnädig war. Haben Sie einmal den Krönungseid gelesen, den er zwar abgeschafft hat, aber selber noch leisten musste?
Immaculata90
@sedisvakanz Man kann natürlich nie wissen, was im letzten Augenblick auch in der verworfensten Seele noch vorgegangen ist. Menschlich gedacht gebe ich Ihnen durchaus recht! Himmelschreiend hingegen ist, daß die Konzilssekte diesen Herrn als Gründungsvater ihrer neuen "Religion" "heilig"spricht und damit ihre "Gläubigen" jemand verehren läßt, der u. U. in der Hölle ist! @Pazzo Glauben Sie erns…More
@sedisvakanz Man kann natürlich nie wissen, was im letzten Augenblick auch in der verworfensten Seele noch vorgegangen ist. Menschlich gedacht gebe ich Ihnen durchaus recht! Himmelschreiend hingegen ist, daß die Konzilssekte diesen Herrn als Gründungsvater ihrer neuen "Religion" "heilig"spricht und damit ihre "Gläubigen" jemand verehren läßt, der u. U. in der Hölle ist! @Pazzo Glauben Sie ernsthaft noch an das Doppelgängergschichtl? Eb. Lefèbvre kannte Montini noch als Msgr. im Vatikan, und er sagte stets, daß es ein und dieselbe Person war, die er im Vatikan angetroffen habe, und das scheint mir doch glaubwürdiger als die vergebliche Mohrenwäsche mit der Doppelgängerversion, die sich ein paar hysterische "Seherinnen" zu eigen machten, um ihre Phantasien unters Volk zu bringen! Auch Hitler überlebte nicht in Neuschwabenland! 😊
sedisvakanz
@Immaculata Dann haben Sie noch nicht den Bericht über seinen Tod gelesen. Er hatte gar keine Zeit mehr zu bereuen! Er starb ganz plötzlich - er "explodierte" geradezu innerlich heißt es in dem Bericht.
Nein, @Imaculata, es gibt einen point of no return.
Den hatte er längst überschritten.

Es ist gut möglich dass er in Wirklichkeit der mosaischen Religion angehörte, also ein Kryptojude war, …More
@Immaculata Dann haben Sie noch nicht den Bericht über seinen Tod gelesen. Er hatte gar keine Zeit mehr zu bereuen! Er starb ganz plötzlich - er "explodierte" geradezu innerlich heißt es in dem Bericht.
Nein, @Imaculata, es gibt einen point of no return.
Den hatte er längst überschritten.

Es ist gut möglich dass er in Wirklichkeit der mosaischen Religion angehörte, also ein Kryptojude war, dennn er ließ sich genaus beerdigen wir diese es tun:
In einer einfachen Holzkiste OHNE ein Kreuz darauf.
Und von so einem glaubt ihr, dass er gültiger Papst war!
😱

Er war Freimaurer - Das wusste auch Pater Pio und SCHWIEG!! Heimlich beauftragte er aber Don Luigi Villa, gegen die kirchliche Freimaurerei zu kämpfen, denn auch der Papst sei jetzt schon Freimaurer, sagte er ihm.
Ist in der Don Luigi Villa Biographie zu lesen.

Montini war NIE gültiger Papst.
Schon deshalb dürfte der NOM niemals gelesen werden, denn alles was ein Abtrünniger auf dem Papstthron verfügt ist Null und Nichtig!

Er ließ sogar zu, dass eine Statue von ihm zu seinen Lebzeiten im Varikan aufgestellt wurde mit dem Fünfzackstern - dem Freimaurer-und Satanistenstern in seiner rechten Hand.
Der Stern wurde ers nach seinem Ableben wieder herausgeschliffen.
Freimaurer sind ipso facto sofort exommuniziert, d. h. sie kommen sofort nach ihrem Tod in die Hölle.
SvataHora
Die Texte wurden absichtlich so formuliert, dass man sie "falsch" interpretieren konnte! Die alte Schlange mischte kräftig mit. Paul VI. hat die brutal durchgesetze Bugnini-"Messe" zu verantworten, die zahllosen Priestern und Gläubigen das Herz brach und bricht bis heute! Vatikanum II war das Hiroshima der Kirche: Geisterlandschaften wohin das Auge reicht!
Bethlehem 2014
Ist bekannt. Aber macht ihn das besser?
Wer trug den zur Zeit seines Pontifikates die Verantwortung in der Kirche?
Wer hatte denn den Index abgeschafft? wer das "Imprimatur" resp. "Nihil obstat" für theologische Bücher?
Wer hatte denn auf dem letzten Konzil den nicht-katholischen Typ befördert?
Wer die "kleine Herde" um Ecône verfolgt?
Nochmal: macht das Paul VI. besser?
-
Friede seiner Seele!
sedisvakanz
@Bethlehem 2014 Nein, diese Freimaurerseele wird keinen Frieden im Jenseits haben.
Davon bin ich felsenfest überzeugt.
Dadurch würde ja der Krönungseid zur Farce, den er zwar abgeschafft, aber selbst noch geschworen hat.
Er hat noch viel mehr Unheil angerichtet als Bergoglio.
Bethlehem 2014
"Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtt werdet!" Mt. 7, 1
Wenn Sie über Paul VI. ein jenseitiges Urteil sprechen wollen, liegen Sie in jedem Falle vollkommen falsch. Da mischen Sie sich in göttliche Angelegenheiten. Da lassen Sie besser die Finger davon! "Mein ist die Rache - spricht der Herr!" Deut. 32, 35
Woher wollen Sie denn wissen, was sich im letzten Augenblick im Leben des Giovanni …More
"Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtt werdet!" Mt. 7, 1
Wenn Sie über Paul VI. ein jenseitiges Urteil sprechen wollen, liegen Sie in jedem Falle vollkommen falsch. Da mischen Sie sich in göttliche Angelegenheiten. Da lassen Sie besser die Finger davon! "Mein ist die Rache - spricht der Herr!" Deut. 32, 35
Woher wollen Sie denn wissen, was sich im letzten Augenblick im Leben des Giovanni Battista Montini zwischen Himmel und Erde abgespielt hat?
SIE werden übrigens in dieser Situation genauso auf die unendliche Barmherzigkeit Gottes angewiesen sein, wie Papa Montini!
sedisvakanz
Ich urteile nicht, @Bethlehem 2014, ich erkenne nur und mache mir nichts vor.
Ich glaube das, was die vorkonziliare Kirche geglaubt und gelehrt hat und nach diesem 'Glauben und dieser Lehre ist er in der Hölle. Ganz tief unten.

Ich kenne den Krönungseid und weiß, aus der Don Luigi Villa Biographi, wer dieser Mann war. Ich habe auch den Bericht von seinem plötzlichen Tod gelesen.
jean pierre aussant
Wenn wir diesen großartigen Text von Paul VI. (immerhin einer der Hauptinitiatoren des Zweiten Vatikanischen Konzils) lesen, erkennen wir den groben Schwachsinn all jener hasserfüllten Sedevakantisten, die das Phänomen des Bösen auf Erden und in der Geschichte durch dieses Konzil erklären wollen! Dieses Konzil war sicherlich nicht das beste, aber alles Übel durch es zu erklären ist nicht nur …More
Wenn wir diesen großartigen Text von Paul VI. (immerhin einer der Hauptinitiatoren des Zweiten Vatikanischen Konzils) lesen, erkennen wir den groben Schwachsinn all jener hasserfüllten Sedevakantisten, die das Phänomen des Bösen auf Erden und in der Geschichte durch dieses Konzil erklären wollen! Dieses Konzil war sicherlich nicht das beste, aber alles Übel durch es zu erklären ist nicht nur idiotisch, sondern unehrlich.
Immaculata90
@jean pierre aussant Was soll an diesem Text großartig sein? Das Räuberkonzil selbst verkörpert den nicht katholischen Typus in Reinkultur, was seither kam, ist nur die Metastasierung dieses Krebsgeschwüres, dessen nunmehr übelste Ausprägung der unsägliche Bergoglio ist! Ceterum censeo pseudoconcilium vaticanum secundum esse delendum!
Waagerl
Mir fällt dazu die Bibelstelle ein: Welchen Lohn erwartet ihr vom Himmel, wenn ihr nur denen gebt, von dem ihr wieder etwas zurück erwarten könnt? Was hat man denn Gott gegeben? Hat man nicht zu sehr auf weltliche Dinge, Besitz und weltliche Annehmlichkeiten, das Augenmerk gelegt und den Himmel vernachlässigt? So wie das PF und seine Nachfolger auch heute noch tun?
Waagerl
Meine Erfahrung in den ganzen Jahren, dieses Barmherzigkeitsgefasel ist doch die reinste Augenwischerei. Ich kenne so gut wie niemanden, der etwas unentgeltlich getan hat. Oder keine Gegenleistung erwartet hat!