Clicks1.9K

Gloria Global am 24. September 2020

Schneider: Seit dem Konzil ist die Mehrheit der Katholiken abgefallen Seit dem Zweiten Vatikanum wird die Kirche protestantisiert, und die Masse der Katholiken ist vom Glauben weggekommen. Das …More
Schneider: Seit dem Konzil ist die Mehrheit der Katholiken abgefallen

Seit dem Zweiten Vatikanum wird die Kirche protestantisiert, und die Masse der Katholiken ist vom Glauben weggekommen. Das stellte Bischof Athanasius Schneider vor Gloria.tv nüchtern fest. Nur eine Minderheit ist trotz der Glaubensverwirrung treu geblieben. Diese Minderheit habe auch während der Coronavirus-Ausgangssperre im Frühling die Messe gesucht. Schneider hofft auf eine Zukunft der Kirche, die sich in kleinen Gemeinden realisiert, welche den wahren Glauben und die wahre Liturgie praktizieren. In jeder großen Kirchenkrise habe nur eine Minderheit den Glauben durchgetragen.

Abfall der Bischöfe ist ein globales Phänomen

Für Schneider ist es derzeit eine – Zitat - „allgemeine Erscheinung“, dass die Bischöfe ihre Aufgaben in weiten Bereichen nicht erfüllen. Diese Krise der Bischöfe habe nicht gestern begonnen, sondern habe sich seit dem Konzil angebahnt. Mit dem Konzil hätten die Verantwortlichen der Kirche eine zu einseitige Hinwendung zu weltlichen Dingen vollzogen, wofür sie keine Kompetenz haben. Die Überbetonung innerweltlicher Angelegenheiten bezeichnet Schneider als „Verrat am Evangelium“.

Die Kirche geht dem Papst voraus – aber überlebt sie ihn?

Die Kirche wirke heute für einen Ungläubigen, der sie von der Seite her beobachte, wie eine NGO für innerweltliche Belange und Umweltschutz, stellt Schneider fest. In manchen Zeiten der Kirchengeschichte hätten Kirchenvertreter, bestimmte Päpste oder Bischöfe oder jetzt Bischofskonferenzen, den Zugang zu den reinen Quellen des Glaubens blockiert. Erstaunlicherweise hält Schneider die gegenwärtige Krise nur für eine vorübergehende Erscheinung, die – Zitat - „sicherlich aufhören“ werde. Der Papst oder ein Bischof seien nicht deckungsgleich mit der Kirche. Zitat: „Die Kirche ist größer und älter als ein Papst.“ Der Papst habe selbst den Glauben von der Kirche bekommen. Die Kirche gehe ihm voraus.

Pachamama-Kult als Konsequenz der Assisi-Treffen

Für Schneider wurde der Pachamama-Kult im Vatikan durch die interreligiösen Treffen von Johannes Paul II. in Assisi und anderswo vorbereitet, aber – Zitat – „nicht in dieser krassen Form, wie das mit dem Pachamama-Kult geschehen ist.“ Nie zuvor in der Kirchengeschichte habe in Anwesenheit eines Papstes die Anbetung eines Götzen stattgefunden. Die Assisi-Treffen hätten die Gläubigen an die Vorstellung gewöhnt, dass alle Religionen auf der gleichen Stufe stünden. Bischof Schneider bezeichnet das als eine Irrlehre, die sich gegen das Erste Gebot und das Evangelium richtet. Zitat: „Christus ist der einzige Weg. Alle anderen Religionen sind falsch.“ Für Schneider waren die Assisi-Treffen ein großer Einbruch, der den Boden für das – Zitat - „furchtbare, schreckliche Ereignis der Pachamama-Anbetung im Vatikan“ bereitet hat. Pachamama ist für Schneider „gewissermaßen eine logische Konsequenz“ der Assisi-Treffen.

„Gott will keine falschen Religionen“

Im Gegensatz zum Wortlaut des Abu Dhabi Dokumentes von Franziskus erklärt Schneider, dass die anderen Religionen von Gott „nicht gewollt“ sind. Gott lasse die anderen Religionen wie auch die Sünden der Menschen zu. Zitat: „Es ist nicht sein Wille, dass wir sündigen. Es ist nicht sein Wille, dass es einen Islam, einen Buddhismus und die Götzenanbetung gibt.“
alfredus
Zum Wachwerden ... ? Es wird höchste Zeit, dass wir Christen wach werden! Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere wild gewordenen Bischöfe unseren herrlichen Glauben zerstören ! Was da in der Bischofskoferenz vor sich geht, kommt nicht von Gott. Unsere Bischöfe in der Mehrzahl sind vom Glauben abgefallen, deshalb dürfen wir ihnen nicht mehr folgen. Die Bischöfe die noch im Glauben sind, trifft …More
Zum Wachwerden ... ? Es wird höchste Zeit, dass wir Christen wach werden! Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere wild gewordenen Bischöfe unseren herrlichen Glauben zerstören ! Was da in der Bischofskoferenz vor sich geht, kommt nicht von Gott. Unsere Bischöfe in der Mehrzahl sind vom Glauben abgefallen, deshalb dürfen wir ihnen nicht mehr folgen. Die Bischöfe die noch im Glauben sind, trifft Gottes Strafe doppelt, weil sie nicht aufgestanden sind und den wahren Glauben verteidigt haben ! Mein Gott, die Kirche steht Kopf, was soll noch werden ? Es ist ja nicht so, dass Franziskus heidnische Riten einführt, sondern dass die Bischöfe, besonders in Deutschland, gegen die Kirche arbeiten und sich noch im Recht fühlen. Der Kranke im Geiste denkt auch, die anderen sin krank, so ist es mit den Bischöfen ! So wie im Lutherjahr müssen wir die Aktivitäten für Luther ablehnen und den Bischöfen die rote Karte zeigen ! Wenn die meisten der deutschen Bischöfe sich nicht zum katholischen Glauben bekennen werden, gehen sie einem schweren Schicksal entgegen. Die Muttergottes sagt in La Salett über den Klerus : ... zittert, zittert ... !
geringstes Rädchen
Mission 2020
Mission 2020
( Einladung zum mitbeten) - Maximilian Kolbe Apostolat
alfredus
Jesus hat nur eine Kirche gegründet und die Apostel als Verwalter eingesetzt, mit dem Auftrag diese Sendung, die katholische Kirche, von Generation zu Generation weiter zu geben ... ! Leider kam es durch die Sünden der Menschen zu vielfältige Abspaltungen und anderen Trennungen, besonders durch Luther ! Von nun an waren die Christen getrennt und es gab immer wieder Versuche sie zu einen. Der …More
Jesus hat nur eine Kirche gegründet und die Apostel als Verwalter eingesetzt, mit dem Auftrag diese Sendung, die katholische Kirche, von Generation zu Generation weiter zu geben ... ! Leider kam es durch die Sünden der Menschen zu vielfältige Abspaltungen und anderen Trennungen, besonders durch Luther ! Von nun an waren die Christen getrennt und es gab immer wieder Versuche sie zu einen. Der letzte große Versuch wurde durch das Konzil der katholischen Kirche unternommen, die Protestanten in die Kirche zurück zu holen. Durch die Ökumene kam man den Protestanten entgegen, doch diese reagierten nicht und hielten erneut die Lutherbibel hoch. Durch die Ökumene und den vielen Begegnungen wurde die Kirche mehr und mehr protestantisch. Am stärksten hat es die deutschen Bischöfe erwischt, so dass sie im Lutherjahr meinten, Luther aus der Versenkung holen zu müssen und ihm Recht für sein böses Handeln zu geben ! Doch das Kirchenvolk folgte den Bischöfen nicht, es blieb katholisch. So ist es der katholischen Kirche insgesamt nicht gelungen, die Kirche zu einen, im Gegenteil, durch ihr vieles Entschuldigen, das Anerkennen der Naturreligionen auf Augenhöhe und vieles mehr, ist sie zu einer Gemeinschaft unter Vielen geworden und zudem belanglos ! Hinzu kommt jetzt auch noch der Umstand, dass die Bischöfe mit ihren Laiengremien, jedenfalls in Deutschland, der Kirche den Todesstoß versetzen wollen ... !
segnen
Heute Gedenktag des

Hl. Nikolaus von Flüe

Schutzpatron der Schweiz


(1417 - 1487)

Gebet von Bruder Klaus
Mein Herr und mein Gott,
nimm alles mir,
was mich hindert zu Dir.
Mein Herr und mein Gott,
gib alles mir,
was mich fördert zu Dir.
Mein Herr und mein Gott,
nimm mich mir und
gib mich ganz zu eigen Dir.
Amen.
Mission 2020
Chris Wan Pàntú
Muss der Auschnitt sein
Escorial
Logisch sind die anderen Religionen nicht von Gott gewollt. Der heilige Paulus sagt: "Die anderen Götter sind Dämonen."
Zweihundert
gloria.tv/post/SPGsyqXsHfCQ2pEu4SzsnxCdc

Wen oder was weiden die heutigen Hirten überhaupt?
alfredus
Die heutigen Hirten weiden sich selber ... ! Sie sind durch die Bischofskonferenz ein Club für sich, weitab von ihren Schäfchen. Nachdem sie im Lutherjahr mit Luther kein Glück hatten, hecken sie weiter Ungutes aus und fühlen sich dabei auch noch erhaben ! Der synodale Weg und das Frauendiakonat haben es ihnen angetan und dabei zeigt sich Bischof Bätzing als neuer Glaubenzerstörer und als …More
Die heutigen Hirten weiden sich selber ... ! Sie sind durch die Bischofskonferenz ein Club für sich, weitab von ihren Schäfchen. Nachdem sie im Lutherjahr mit Luther kein Glück hatten, hecken sie weiter Ungutes aus und fühlen sich dabei auch noch erhaben ! Der synodale Weg und das Frauendiakonat haben es ihnen angetan und dabei zeigt sich Bischof Bätzing als neuer Glaubenzerstörer und als negativer Nachfolger von der Riege : .. Kardinal Lehman, Erzbischof Zollitsch und Kardinal Marx .. ! Das ist nur möglich, weil 90 % der deutschen Bischöfe Modernisten sind ! @Zweihundert
SvataHora
Katholische Nachrichten, so wie man sie von einer katholischen site erwartet. Gut so.
Mission 2020
Mission 2020
Die Masse der Lauen ( Neo Konservative) - Katholische Videos traditionell
Mir vsjem
"Die Kirche wirke heute für einen Ungläubigen, der sie von der Seite her beobachte, wie eine NGO für innerweltliche Belange und Umweltschutz, stellt Schneider fest. In manchen Zeiten der Kirchengeschichte hätten Kirchenvertreter, bestimmte Päpste oder Bischöfe oder jetzt Bischofskonferenzen, den Zugang zu den reinen Quellen des Glaubens blockiert. Erstaunlicherweise hält Schneider die gegenwärtig…More
"Die Kirche wirke heute für einen Ungläubigen, der sie von der Seite her beobachte, wie eine NGO für innerweltliche Belange und Umweltschutz, stellt Schneider fest. In manchen Zeiten der Kirchengeschichte hätten Kirchenvertreter, bestimmte Päpste oder Bischöfe oder jetzt Bischofskonferenzen, den Zugang zu den reinen Quellen des Glaubens blockiert. Erstaunlicherweise hält Schneider die gegenwärtige Krise nur für eine vorübergehende Erscheinung, die – Zitat - „sicherlich aufhören“ werde. Der Papst oder ein Bischof seien nicht deckungsgleich mit der Kirche. Zitat: „Die Kirche ist größer und älter als ein Papst.“ Der Papst habe selbst den Glauben von der Kirche bekommen. Die Kirche gehe ihm voraus."

Erstaunlicherweise hält Schneider die gegenwärtige Krise nur für eine vorübergehende Erscheinung, die "sicherlich aufhören" werde.

Solange seine Erzketzer in Rom den Stuhl Petri besetzt halten und vorgeben die Katholische Kirche zu regieren und Schneider den Gläubigen dies vorsagt, solange die Russlandweihe nicht vollzogen wird, WIRD NICHTS AUFHÖREN!

Schneider: Der Papst sei nicht deckungsgleich mit der Kirche.
Petrus nicht deckungsgleich mit der Kirche? Hoppla! Kirche und Papst stimmen völlig überein, beide sind konform.
Zitat Schneider: „Die Kirche ist größer und älter als ein Papst.“ Der Papst habe selbst den Glauben von der Kirche bekommen...

Auf PETRUS, den ersten Papst, dem Felsen, hat CHRISTUS Seine Kirche erbaut! Schneider hat aufgestöbert, dass der Papst nicht deckungsgleich sei mit der Kirche. Chaotisch!

"Die Kirche ist größer und älter als ein Papst"!

Somit auch älter als PETRUS?
"Der Papst habe selbst den Glauben von der Kirche bekommen."
Hat Petrus dann den Glauben von welcher Kirche bekommen?

Nein! Beide gehören untrennbar zusammen aufgrund CHRISTI Wort: "Du bist PETRUS der Fels und auf diesen Felsen will ich Meine Kirche bauen.." An Petrus persönlich wendet sich JESUS, nicht an alle Apostel zugleich. Durch die Schlüsselübergabe ist Petrus Verwalter, der erste im Hause des HERRN, Seiner Kirche. Der Beauftragte hat von nun an dieselben Rechte wie der Auftraggeber. Kirche und Papst sind IMMER untrennbar miteinander verbunden.
Der Papst ist der rechtmäßige Träger der primatialen Gewalt Petri.

Papst nicht deckungsgleich mit der Kirche?
Hat Schneider dies in der OA-Hochschule in Anápolis beigebracht bekommen?

Es ging dem HERRN um die Übergabe der Vollgewalt an PETRUS in der Kirche Und dies setzt sich fort in jedem rechtmäßigen Nachfolger des heiligen Petrus. Zwischen Fundament und dem auf ihm gebauten Haus besteht ein notwendiger Zusammenhang!

"Du bist Petrus der FELS, und auf diesen Felsen will ich Meine Kirche bauen. Und Dir will ich die Schlüssel des Himmelreiches geben. Alles was Du auf Erden binden wirst, wird auch im Himmel gebunden sein..."

Doch in seiner Götzendienersekte gibt es natürlich keine Vollmacht zu binden und zu lösen, so wird auch über niemand der BANN verhängt, doch sind sie längst selbst mit automatischem Bann belegt.
Das auch noch: "bestimmte Päpste" hätten den Zugang zu den reinen Quellen des Glaubens blockiert. Ja wann denn, wer denn? Kein einziger wahrer Papst hat Glaubenswahrheiten oder die Quelle des Glaubens blockiert. Was für Fiktionen!
alfredus
@Mir vsjem Bischof Schneider weiß wovon er spricht, natürlich kann er nicht jede Aussage besonders erklären ! Und dennoch sollten wir uns freuen und dankbar sein für seinen Bericht, denn wo sonst lesen wir einen solchen katholischen Beitrag, der uns Mut macht ! Dabei riskiert er Kopf und Kragen, denn die meisten Bischöfe der Welt hören soche Feststellungen nicht gerne, denn die machen die Bisc…More
@Mir vsjem Bischof Schneider weiß wovon er spricht, natürlich kann er nicht jede Aussage besonders erklären ! Und dennoch sollten wir uns freuen und dankbar sein für seinen Bericht, denn wo sonst lesen wir einen solchen katholischen Beitrag, der uns Mut macht ! Dabei riskiert er Kopf und Kragen, denn die meisten Bischöfe der Welt hören soche Feststellungen nicht gerne, denn die machen die Bischöfe unruhig und klopfen an ihr Gewissen ! Es ist ein ungleicher Kampf und die meisten stehen ganz allein da wie Bischof Schneider. Eine Fiktion ... ? Mitnichten, denn es gab in der Kirchengeschichte manchmal auch schwache Päpste und manchmal sogar mehrere Päpste auf einmal ! Aber was wir jetzt erleben, ist der absolute Höhepunkt einer Situation, die mit Papst und Kirche nichts mehr zu tun hat ! Ein Leitwolf mit seinem Rudel hat den Vatikan und Rom besetzt ! Wo kann Hilfe herkommen ? Von den deutschen Bischöfen etwa ? Nein, diese schmieden nach dem Desaster im Lutherjahr an einem neuen geistigen Erguss : ... der synodale Weg, eine neue Pastoral und ein Frauendiakonat ... ! Was ist los mit unseren geistigen Autoritäten ? In La Salette sagte die Muttergottes über den nicht gehorsamen Klerus : ... der Dämon hat ihren Verstand verdunkelt ... ! Dem ist nichts hinzu zu fügen.
gennen
Warum auf eine andere Seite chatten? Hier auf Gloria.tv z.B. in meinem Account viele Novenen die jeder Zeit gebetet werden können.🤗🤫
geringstes Rädchen
Rosenkränze, Litaneien, Kreuzwege sowie Novenen: Eine große Auswahl findet man hier:
jesuherzwegzehrungderrestarmee.jimdofree.com/rosenkränze-litaneien/ Eine herzliche Einladung zum Mitbeten... Liebe Grüße und Gottes Segen in einer Zeit, wo das Gebet so nötig ist!
alfredus
Bischof Schneider hat es auf den Punkt gebracht ... ! Dieser große Glaubensabfall und diese Gottlosigkeit in der Welt, hat ihre Wurzel im II.Vatikanum ! Der Grundstein wurde gelegt und durch zweideutige Aussagen vorbereitet. Alle Konzilspäpste, außer Bededikt XV. haben diesen Weg weiter voran getrieben und sein erster Höhepunkt war Assisi ! Papst Johannes Paul II. hat schon in Krakau die Allerl…More
Bischof Schneider hat es auf den Punkt gebracht ... ! Dieser große Glaubensabfall und diese Gottlosigkeit in der Welt, hat ihre Wurzel im II.Vatikanum ! Der Grundstein wurde gelegt und durch zweideutige Aussagen vorbereitet. Alle Konzilspäpste, außer Bededikt XV. haben diesen Weg weiter voran getrieben und sein erster Höhepunkt war Assisi ! Papst Johannes Paul II. hat schon in Krakau die Allerlösung propagiert und so kam es, dass in Assisi in der christlichen Basilika, Naturreligionen ihre Götter, sprich Dämonen anbeten konnten. Weiterhin wurde der Dialog mit dem Islam und anderen Religionen gesucht. Dann kamen die vielen unnötigen und übertriebenen Entschuldigungen durch die Kirche. Die Kirche gab weiterhin ihren Anspruch auf, die allein Seligmachende zu sein und ging auf Augenhöhe mit anderen Bekenntnissen und ist jetzt eine unter vielen ! Die wichtige Mission wurde zum Dialog umgetauft, denn Katholiken sollen nicht missionieren ? ! Die Dekadenz ging weiter bis hin zu der Götzenverehrung durch Franziskus und einigen Bischöfen. Dass nun das Corona-Virus fast zeitgleich mit dem Frevel der Götzenverehrung kam, wollen die kirchlichen Autoritäten nicht erkennen und anerkennen, denn dann müßten sie öffentlich Buße tun ! Besonders die deutschen Bischöfe haben anderes zu tun und haben in ihrem stolzen Gepäck den synodalen Irrweg und das Frauendiakonat ... ! Denn sie sind der Meinung, Gott und Rom sind weit weg !
Mission 2020
Die Rettung der Seelen als höchstes Ziel Video Katholischgloria.tv/post/DzSZRB6DckY42KKfNnz6tgZUQ
michael7
Ja, es stimmt: „Die Kirche ist größer und älter als ein Papst.“
Katholiken, auch der Papst, sind dem Gehorsam dem Glauben der Kirche und ihrer apostolischen Überlieferung gegenüber verpflichtet, anders können sie nicht in Wahrheit "katholisch" oder Glied der Kirche sein!
michael7
Stimmt es wirklich, dass der Götzenkult 1986 in Assisi unter dem Vorsitz und auf Einladung von JohPaul II. "nicht in dieser krassen Form" verübt wurde, "wie das mit dem Pachamama-Kult geschehen ist“?
Beim Pachamama-Event in Rom hat Franziskus sogar mehr oder weniger bestritten, dass damit eine kultische Verehrung im heidnischen Sinn beabsichtigt war, während JohPaul II. die Heiden ausdrückli…More
Stimmt es wirklich, dass der Götzenkult 1986 in Assisi unter dem Vorsitz und auf Einladung von JohPaul II. "nicht in dieser krassen Form" verübt wurde, "wie das mit dem Pachamama-Kult geschehen ist“?
Beim Pachamama-Event in Rom hat Franziskus sogar mehr oder weniger bestritten, dass damit eine kultische Verehrung im heidnischen Sinn beabsichtigt war, während JohPaul II. die Heiden ausdrücklich dazu aufrief, ihre heidnischen Kulte in den (katholischen!) Kirchen von Assisi zu vollziehen, sodass Hühner "geopfert" wurden und eine Buddha-Statue in der St.Peter-Kirche auf den Tabernakel (!) gestellt wurde, vor der sich die Buddhisten niederwarfen!
Franzsikus könnte man hier allenfalls vorwerfen, dass er diese Praxis durch eine (H)eiligsprechung ohne Prüfung gutgeheißen und letztlich mit der Einführung der Pachamama in den Petersdom usw. stillschweigend nachgeahmt hat!
michael7