Perception is Reality: Warum Russland sich zu Recht bedroht fühlte (globalbridge.ch)

Perception is Reality: Warum Russland sich zu Recht bedroht fühlte 25. April 2022 Christian Müller Nicht was wir sagen, ist entscheidend, sondern …
nujaas Nachschlag
Giibt es eigentlich jemanden, der sich durch russische Atomwaffen in Königsberg bedroht fühlt?
Bedroht werden ist eine Realität, nicht nur ein Gefühl. Warum wird amerikanische Drohung gesehen, die russische aber , jedenfalls von Deutschen, eher nicht?
Waagerl
Arme Christenheit! Wehe wenn das Böse sich entfesselt!

Hier scheint einigen garnicht bewusst zu sein, auf wen sie sich eingelassen haben. Es könnte nämlich sein, dass diese Lawine die da ausgelöst wird, auf uns alle zurückfällt! Illuminaten und Freimaurer führen offen Krieg gegen Wladimir Putin
Jacobus de Voragine
Es gab zu keinem Zeitpunkt in der Regierungszeit von Wladimir Putin einen Grund für die russische Nomenklatura, sich von irgendeiner Nation bedroht zu fühlen. Im Gegenteil. Russland wurde unter Putin zunehmend zu einer Bedrohung für "Bruderländer" der ehemaligen Sowjetunion. Aber es ist immer wieder recht vergnüglich anzuschauen, wie die russische Propaganda einfache Menschen emotional ergreift. …More
Es gab zu keinem Zeitpunkt in der Regierungszeit von Wladimir Putin einen Grund für die russische Nomenklatura, sich von irgendeiner Nation bedroht zu fühlen. Im Gegenteil. Russland wurde unter Putin zunehmend zu einer Bedrohung für "Bruderländer" der ehemaligen Sowjetunion. Aber es ist immer wieder recht vergnüglich anzuschauen, wie die russische Propaganda einfache Menschen emotional ergreift. Springer & Jakoby konnten das nicht besser! Nur sind die ebenso in die Insolvenz geschlittert wie es demnächst unserem kleinen Schwarzenegger-Verschnitt aus dem Osten widerfahren wird.
alfredus
@Bethlehem 2014 Sie würden sich auch wehren, wenn ihr Nachbar mit Gewalt an Ihr Grundstück heran rücken würde ... ! So geht es Russland, obwohl keine Osterweiterung der Nato Russland zugesagt wurde, haben sich mehrere Oststaaten der Nato angeschlossen und damit den Bereich der Nato ausgedehnt. Nachdem Russland nicht reagiert hat, war man der Meinung die Ukraine in die Nato aufnehmen zu müssen. …More
@Bethlehem 2014 Sie würden sich auch wehren, wenn ihr Nachbar mit Gewalt an Ihr Grundstück heran rücken würde ... ! So geht es Russland, obwohl keine Osterweiterung der Nato Russland zugesagt wurde, haben sich mehrere Oststaaten der Nato angeschlossen und damit den Bereich der Nato ausgedehnt. Nachdem Russland nicht reagiert hat, war man der Meinung die Ukraine in die Nato aufnehmen zu müssen. Dadurch wurde die rote Linie überschritten und Russland hat reagiert. Für Amerika ist die Ukraine von strategischer Bedeutung, nicht nur wegen der Bodenschätze, sondern im Prinzip der Blockbildung von Ost und West ! Daher hat man die Ukraine mit Waffen und Gütern beliefert und durch einen Putsch Selenskyi an die Macht gebracht ! Das sind die Fakten, nun reden Sie !
nujaas Nachschlag
Haben Sie eigentlich zur Kenntnis genommen, daß in Königsberg mittllerweile russische Atomwaffen lagern?
Bethlehem 2014
Wenn mein Nachbar mit Gewalt heranrückt, werde ich deshalb doch nicht widerechtlich sein Grunstück betreten und meine Nachbarin mit ihren Kindern umbringen!
Wilgefortis
Ich (bzw. bis 1955 meine Eltern mit Österreich) musste auch damit leben, in Österreich bis 1955 dierussischen Truppen an der Bayerischen Grenze zu haben. Im Bayerischen Wald konnte man die tschechischen Wachtürmen sehen und 1968 im August, kurz vor meinem 11. Geburtstag erlebte ich zu meinem großen Schreck die Ängste meiner Eltern über den Einmarsch nach Prag. Alles Realität - ab Hof die DDR.
More
Ich (bzw. bis 1955 meine Eltern mit Österreich) musste auch damit leben, in Österreich bis 1955 dierussischen Truppen an der Bayerischen Grenze zu haben. Im Bayerischen Wald konnte man die tschechischen Wachtürmen sehen und 1968 im August, kurz vor meinem 11. Geburtstag erlebte ich zu meinem großen Schreck die Ängste meiner Eltern über den Einmarsch nach Prag. Alles Realität - ab Hof die DDR.
Deshalb kam auch keiner auf die Idee, die Tschechoslowakei anzugreifen.
pacem
@Bethlehem 2014 Tatsächlich könnte es helfen, wenn man die klaren Aussagen die Russland seit Jahrzehnten zu diesem Thema macht, ernst nimmt und nicht ignoriert. Da Sie jedoch die Hintergründe scheinbar nicht kennen: Die USA hat ca. 800 Militärbasen weltweit auf dem Territorium anderer Länder, die im Kriegsfall natürlich gegen Russland eingesetzt werden können. (Russland hat 18 Militärbasen …More
@Bethlehem 2014 Tatsächlich könnte es helfen, wenn man die klaren Aussagen die Russland seit Jahrzehnten zu diesem Thema macht, ernst nimmt und nicht ignoriert. Da Sie jedoch die Hintergründe scheinbar nicht kennen: Die USA hat ca. 800 Militärbasen weltweit auf dem Territorium anderer Länder, die im Kriegsfall natürlich gegen Russland eingesetzt werden können. (Russland hat 18 Militärbasen außerhalb des eigenen Territoriums) In Deutschland sind u.a. amerikanische Atomwaffen stationiert. Die rote Linie, von der Russland schon lange spricht, besteht darin, daß auch in der Ukraine amerikanische bzw. Natowaffen stationiert werden, was der Fall sein wird, sobald die Ukraine der Nato beitritt. Die USA kann so Krieg gegen Russland führen, ohne daß die eigene Bevölkerung unmittelbar bedroht ist (solange der Krieg nicht zu einem Weltkrieg eskaliert). Die Menschen in der Ostukraine wehren sich dagegen, da sie mit Russland durch ihre Abstammung und Verwandte eng verbunden sind. Der Westen unterstützt den Krieg der Westukraine gegen die eigene Bevölkerung im Osten um das Ziel zu erreichen, daß auch die Ukraine - entgegen den 1991 getroffenen Vereinbarungen - als ehemaliges Mitglied des Warschauer Paktes der Nato beitritt. overseasbases.net/…ds/5/7/1/7/57170837/deutsche_die_fakten_obracc.pdf
Bethlehem 2014
Die Ukraine ist ein souveräner Staat und darf durchaus der NATO beitreten, wenn sie will.
Wer wollte ihr dies verbieten?
Etwa USA und Rußland 1991?
Seltsame Souveränität - seltsames Geschichtsbewußtsein! Das ist ja nun auch schon 30 Jahre her - das ist sicherlich nicht in Stein gemeißelt und muß durchaus nicht in alle Ewigkeit so gelten!
Ich hatte übrigens die USA gar nicht erwähnt.
Komisch,…More
Die Ukraine ist ein souveräner Staat und darf durchaus der NATO beitreten, wenn sie will.
Wer wollte ihr dies verbieten?
Etwa USA und Rußland 1991?
Seltsame Souveränität - seltsames Geschichtsbewußtsein! Das ist ja nun auch schon 30 Jahre her - das ist sicherlich nicht in Stein gemeißelt und muß durchaus nicht in alle Ewigkeit so gelten!
Ich hatte übrigens die USA gar nicht erwähnt.
Komisch, daß - sobald man "gegen" Rußland spricht, die Schweinereien der USA angeführt werden. Die aber machen die Schweinereien Rußlands doch nicht besser!
pacem
Ich denke, Sie hatten eine Frage gestellt, ich habe versucht etwas zur Beantwortung beizutragen, aber Sie wollen nicht verstehen. Oder Sie haben meine Antwort gar nicht richtig gelesen? Und ich würde sagen, Sie haben ein merkwürdiges Verständnis von Vereinbarungen, das zwar dem Usus westlicher Politiker entspricht, aber nicht unbedingt den christlichen Werten und den 10 Geboten.
Kirchfahrter Archangelus
@pacem Die meisten Foristen sind an einer integren, ergebnisoffenen Diskussion gar nicht interessiert. Sie plappern nach, was sie in den Medien aufgenommen und glauben, verstanden zu haben. Es wird provoziert, emotionalisiert und gezielt mißverstanden. Wenn ihr überschaubarer Phrasen-Fundus dann erschöpft ist oder veränderte Fragestellungen aufkommen, kneifen sie „mangels Masse“. Wenn sie …More
@pacem Die meisten Foristen sind an einer integren, ergebnisoffenen Diskussion gar nicht interessiert. Sie plappern nach, was sie in den Medien aufgenommen und glauben, verstanden zu haben. Es wird provoziert, emotionalisiert und gezielt mißverstanden. Wenn ihr überschaubarer Phrasen-Fundus dann erschöpft ist oder veränderte Fragestellungen aufkommen, kneifen sie „mangels Masse“. Wenn sie einen in die Flucht schlagen wollen, bieten Sie ihm also einfach einen offenen Argumentationsaustausch an... 😉
Bethlehem 2014
@pacem Natürlich hab ich Ihre Ausführungen gelesen! - Aber ich muß nicht in allem Ihrer Meinung zustimmen! - Nochmal: natürlich sind Worte bindend. Doch allein die Tatsache, daß man damals - vor einer Generation - bewußt keine schriftliche Version gefaßt hat, beweist doch, daß man sich damals schon bewußt war, daß dieses mündliche Versprechen nicht ewig halten wird! Dinge (und Meinungen) …More
@pacem Natürlich hab ich Ihre Ausführungen gelesen! - Aber ich muß nicht in allem Ihrer Meinung zustimmen! - Nochmal: natürlich sind Worte bindend. Doch allein die Tatsache, daß man damals - vor einer Generation - bewußt keine schriftliche Version gefaßt hat, beweist doch, daß man sich damals schon bewußt war, daß dieses mündliche Versprechen nicht ewig halten wird! Dinge (und Meinungen) entwickeln sich! Das war doch damals kein Ehevertrag, der so lange gilt, bis einer stirbt! Da braucht man doch nur ein ganz klein wenig Geschichtskenntnis!
Oder haben Sie - oder wer auch immer - im Ernst gedacht, das mündliche Abkommen von 1991 gelte bis zum Jüngsten Tag???
martin
Wenn es mal eine Preisverleihung gibt für die dämlichste Frage, werde ich Dich Bethlehem 2014, nominieren ! Wenn Du nicht völlig gehirngewaschen bist weisst Du das sich Russland von Amerika zurecht bedroht fühlt. Den Rest der Länder kannst du vergessen. Der sogenannte Westen ist nur der Steigbügelhalter der USA und der "normale Ukrainer" das Bauernopfer auf Amerikas Schachbrett. Selenski und Co. …More
Wenn es mal eine Preisverleihung gibt für die dämlichste Frage, werde ich Dich Bethlehem 2014, nominieren ! Wenn Du nicht völlig gehirngewaschen bist weisst Du das sich Russland von Amerika zurecht bedroht fühlt. Den Rest der Länder kannst du vergessen. Der sogenannte Westen ist nur der Steigbügelhalter der USA und der "normale Ukrainer" das Bauernopfer auf Amerikas Schachbrett. Selenski und Co. eine korrupte Marionette Amerikas, der von den westlichen Medien zum Volkshelden aufgeblasen wird.
Carlus shares this
61
Die USA, NATO und EU wissen wie Russland das empfinden wird. Sie handeln mit Übungen und der Osterweiterung so, wie man mit einem geachteten Gegenüber nicht umgeht. So handelt man nur, wenn die Freundschaft aufgekündigt wird.
Bethlehem 2014
Aha - wieder was gelernt! Rußland (wohlbemerkt: eine hochgerüstete Atommacht!) fühlte sich also "bedroht".
Von wem eigentlich? von der Ukraine...?
Da werden wir mal klar mit Putin über die Gefühle Rußlands reden müssen...
charlemagne
Die militärische Entwicklung geht weiter. Raketenschutzschilde können die nukleare Bedrohung teilweise außer Kraft setzen; daher ist es für Russland nicht unerheblich ob die Ukraine ein neutraler oder ein militärisch hochgerüsteter Staat (NATO Mitglied) ist. Der Überfall der deutschen Wehrmacht im Juni 1941 ist tief in der russischen Seele verankert (Gefühle Rußlands).
nujaas Nachschlag
Nun hat Rußland in der Ukraine unter Beweis gestellt, daß es über eine Rakete verfügt, die die westliche Abwehr nicht abschießen kann, weil sie zu schnell ist. Sehr viele davon dürften sie nicht haben, die Herstellung ist sehr teuer und dauert auch, aber für die nukleare Drohung reicht das locker und wurde wohl auch so verstanden.