Clicks1.1K
de.news
31

Kardinal Koch bezweifelt, dass die anglikanischen Weihen null und nichtig sind

Der Vatikan veröffentlichte am 4. Dezember ein Ökumene-Handbuch für Bischöfe, in dem behauptet wird, dass die Ökumene keine Option, sondern eine "Pflicht und Verpflichtung" sei.

Katholiken werden vor einer "polemischen Darstellung der christlichen Geschichte und Theologie" gewarnt [meint: Darlegung historischer und theologischer Fakten].

Bei der Präsentation des Handbuchs forderte Kardinal Kurt Koch, der Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, eine "bessere Interpretation" der katholischen Lehre, wonach anglikanische Weihen "null und nichtig" sind, und meinte, dass diese Frage "studiert werden müsse".

"Null und nichtig" bezieht sich auf die Bulle Apostolicae Curae von Leo XIII. (1896), die nach sorgfältiger Untersuchung zu dem Schluss kam, dass anglikanische Weihen wegen eines Mangels an Absicht und Form ungültig sind.

Bild: Kurt Koch © Mazur, CC BY-NC-SA, #newsLaqgzqglir

Vates
In der Bulle "Apostolicae Curae" von Papst Leo XIII. aus dem Jahre 1896 über die Ungültigkeit der anglikanischen Weihen steht ausdrücklich, daß diese Entscheidung verbindlich und endgültig ist!
alfredus
@Carlus Sehr guter Kommentar ... ! Die hochgelobte Ökumene, was hat sie uns gebracht ... ? Die Einheit der Christen ? Einen tiefen Glauben ? Volle Kirchen ? Einen neuen Aufbruch ? Nichts von alledem, im Gegenteil ! Glaubenslosigkeit, Zweifel und Kirchenaustritte, schweigende Bischöfe, die Protestantisierung der Kirche bis hin zu einer Götzenverehrung in Rom ! Wahrlich kein Ruhmesblatt für die …More
@Carlus Sehr guter Kommentar ... ! Die hochgelobte Ökumene, was hat sie uns gebracht ... ? Die Einheit der Christen ? Einen tiefen Glauben ? Volle Kirchen ? Einen neuen Aufbruch ? Nichts von alledem, im Gegenteil ! Glaubenslosigkeit, Zweifel und Kirchenaustritte, schweigende Bischöfe, die Protestantisierung der Kirche bis hin zu einer Götzenverehrung in Rom ! Wahrlich kein Ruhmesblatt für die Konzilskirche mit ihren Dienern im Schaffell. Das stört die deutschen Bischöfe in keiner Weise, zwar konnten sie Luther kein neues Leben einhauchen, aber sie ersinnen eine neue Kirche, jenseits dem Protestantismus und gehen im Luthergeist den synodalen Weg ... !
Escorial
...mit solchen Listen die katholische Kirche auszuhöhlen und einer auf katholischem Märtyrerblut - vom blurünstigen, geilen Fettwanst Heinrich 8. Staatskirche ...solche Komplimente zu machen, das ist echt eine Schande. Thomas Morus, John Fisher und die vielen Mönche, denen man die Därme ausgerissen hat, sowie die hingerichtete Maria Stuart lassen grüßen, lieber Herr After-Kirche-Kardinal ! Aber …More
...mit solchen Listen die katholische Kirche auszuhöhlen und einer auf katholischem Märtyrerblut - vom blurünstigen, geilen Fettwanst Heinrich 8. Staatskirche ...solche Komplimente zu machen, das ist echt eine Schande. Thomas Morus, John Fisher und die vielen Mönche, denen man die Därme ausgerissen hat, sowie die hingerichtete Maria Stuart lassen grüßen, lieber Herr After-Kirche-Kardinal ! Aber mal den Mund gegen die Abtreibung aufzureissen, ja das kommt nicht in den Sinn...dafür ist man sich zu schade.
Carlus
In der Nachäfferkirche Besetzter Raum (d.h. Hausbesetzer die 1060er Generation in Staat und Kirche) muss jeder Frage studiert werden müssen. Z.B. Diakonat der Frau, Zulassung der Frau zu allen Weihesakramenten u.v.a.m.
Diese Themen hat die Heilige Mutter Kirche bereits studiert und durch das Authentische und Oberste Lehramt der Kirche , durch den rechtmäßigen Papst, durch dessen prophetischen …More
In der Nachäfferkirche Besetzter Raum (d.h. Hausbesetzer die 1060er Generation in Staat und Kirche) muss jeder Frage studiert werden müssen. Z.B. Diakonat der Frau, Zulassung der Frau zu allen Weihesakramenten u.v.a.m.
Diese Themen hat die Heilige Mutter Kirche bereits studiert und durch das Authentische und Oberste Lehramt der Kirche , durch den rechtmäßigen Papst, durch dessen prophetischen Dienst Gott der Heilige Geist spricht festgelegt. Diese Festlegung ist gültig in Zeit und Ewigkeit im Himmel und auf Erden.
Daran ändert weder der Gegenpapst Bergoglio noch sein Ökumenismus Beauftragter Koch etwas. Das Bellen der Mietlinge von Besetzter Raum bringt zwar Unruhe in die Welt, die Wahrheit können diese Herren nicht vertreiben.
Rückkehr-Ökumene
Zu Kardinal Koch: Im Sommer des Jahres 2000 war ich einige Tage in Lindau am Bodensee. An einem Sonntag fand in der Stiftskirche ein Festhochamt statt, weil sie, wenn ich mich recht erinnere, in einen höheren Rang, den sie früher schon einmal hatte, erhoben werden sollte. Die Zelebration fand im Neuen Ritus statt, von dem ich mich normalerweise fernhalte, aber es war die Messe mit dem Paukenschla…More
Zu Kardinal Koch: Im Sommer des Jahres 2000 war ich einige Tage in Lindau am Bodensee. An einem Sonntag fand in der Stiftskirche ein Festhochamt statt, weil sie, wenn ich mich recht erinnere, in einen höheren Rang, den sie früher schon einmal hatte, erhoben werden sollte. Die Zelebration fand im Neuen Ritus statt, von dem ich mich normalerweise fernhalte, aber es war die Messe mit dem Paukenschlag von J. Haydn angekündigt, deshalb beschloss ich anwesend zu sein, aber nicht an der Messe teilzunehmen. Die Predigt hielt der damalige Bischof Koch. In ihr deutete er auf den Tabernakel, stellte die Frage, wohnt hier Gott und beantwortete sie mit einem klaren Nein und setzte hinzu: Hier wohnt der Name Gottes. Für diesen Glaubensabfall hätte er sein Bischofsamt verlieren müssen, stattdessen stieg er zum Kurienkardinal auf. Welch ein Elend.
michael7
Und dazu auch noch die "Messe mit dem Paukenschlag"! 🥴 🥳 😊
Goldfisch
Für Unwissende: Was ist die "Messe mit dem Paukenschlag"????
CollarUri
@Goldfisch Haydns Missa in Tempore Belli C-Dur ist "Paukenmesse" genannt worden, die hat im Agnus Dei Paukenwirbel.
youtube.com/watch?v=iYAjHGLhZq4
Nicht zu velwechsern mit der "Symphonie mit dem Paukenschlag" Nr. 94.More
@Goldfisch Haydns Missa in Tempore Belli C-Dur ist "Paukenmesse" genannt worden, die hat im Agnus Dei Paukenwirbel.
youtube.com/watch?v=iYAjHGLhZq4
Nicht zu velwechsern mit der "Symphonie mit dem Paukenschlag" Nr. 94.
Escorial
Koch und Gastronomie laufen grad eh miserabel.
michael7
Beide werden aktuell nur durch große Geldbeträge der Steuerzahler am Leben erhalten... 😂 😭
Escorial
@michael7 ...nicht ganz. Was viele - selbst Atheisten - nicht wissen, die Geistlichen werden größtenteils durch die Steuer entlohnt, die der Staat kassiert. Zum Teil schon auch von der Kirchensteuer. Also wer die Kirchensteuer nicht zahlt, der füttert die Bischöfe und Kardinäle trotzdem unfreiwillig durch...
Moselanus
Das kann sich durchaus wieder geändert haben, denn nach 1896 unternahmen verschiedene Anglikaner Maßnahmen, um wieder an Weihelinien anzuknüpfen, deren Gültigkeit auch für Leo XIII. und den Vatikan zweifelsfrei als gültig anerkannt waren. Was die Sedisvakantisten machen, um gültige Weihen zu gewährleisten, das kann man auch bei den Anglikanern nicht einfach ignorieren. Natürlich ist die …More
Das kann sich durchaus wieder geändert haben, denn nach 1896 unternahmen verschiedene Anglikaner Maßnahmen, um wieder an Weihelinien anzuknüpfen, deren Gültigkeit auch für Leo XIII. und den Vatikan zweifelsfrei als gültig anerkannt waren. Was die Sedisvakantisten machen, um gültige Weihen zu gewährleisten, das kann man auch bei den Anglikanern nicht einfach ignorieren. Natürlich ist die Frauenordination ein neues Problem, aber Weihen, die männliche Bischöfe, in einer Zeremonie an ausschließlich männliche Weihekandidaten erteilen, sind Weihen, deren Gültigkeit man inzwischen wieder prüfen kann bzw muss. Ich vermute mal, das ist, was Kardinal Koch meint.
alfredus
Wortklauberei ... ! Die Anglikaner haben sich durch ihren König Heinrich IV. von der Kirche losgesagt und eine christliche Sekte gebildet ... ! Das weiß die Königin Elisabeth und hätte eine Rückkehr in die katholische Kirche einleiten können, aber ihr Stolz läßt es nicht zu, deshalb bleibt der Bruch weiter bestehen und damit die ungültigen Weihen !
Moselanus
Nein, weil die Gültigkeit oder Ungültigkeit nicht auf auf dem Schisma beruht.
sedisvakanz
Stimmt, @Moselanus.
Die Anglikaner hatten Form und Materie der Sakramente geändert und somit waren sie ungültig gemacht worden, weil sie nicht mehr zum Ausdruck brachten, was sie bewirken sollen.
Was Sie ignorieren ist, dass auch Montini 1969 dies bei der Bischofsweihe gemacht hat.

Er hat sie der anglikanischen ungültigen Bischofsweihe fast identisch gemacht.
Es wird auch nicht mehr der Hl. …More
Stimmt, @Moselanus.
Die Anglikaner hatten Form und Materie der Sakramente geändert und somit waren sie ungültig gemacht worden, weil sie nicht mehr zum Ausdruck brachten, was sie bewirken sollen.
Was Sie ignorieren ist, dass auch Montini 1969 dies bei der Bischofsweihe gemacht hat.

Er hat sie der anglikanischen ungültigen Bischofsweihe fast identisch gemacht.
Es wird auch nicht mehr der Hl. Geist wird angerufen, sondern der "Geist der Leitung" - damit kann jeder "Geist" gemeint sein. Das kann auch der Teufel sein, wenn der Spender zufällig Hochgradfreimaurer ist, denn deren "leitender Geist" ist bekanntermaßen Satan!

Die Bischofsweihe ist nachweislich von diesem Teufel im Papstgewand ungültig gemacht worden!

Hätten die Anglikaner Form und Materie der Sakramente beibehalten, wären die Sakramente weiterin gültig, aber unerlaubt gewesen.
So eine gültige, aber unerlaubte Sakramentenspendung ist jedesmal eine Todsünde, wegen des Schismas.@alfredus.
Desalb dürfen wir Katholiken auch nicht bei den Orthodoxen die Sakramente empfangen.
Sie sind gültig - aber unerlaubt und Todsünde, wegen des Schismas.
So lehrte es die vorkonziliare Kirche!
Moselanus
@sedisvakanz, diese Theorie ist bekannt, man kann so argumentieren, aber zwingend ist das eben nicht.
sedisvakanz
@Moselanus Ich habe mich eingehendst mit diesem Thema auseinandergesetzt, nachdem mir offenbart wurde, dass "Sedisvakanz" herrscht.
Damals wusste ich aber nicht einmal, dass es das gibt!
Also befasste ich mich damit.
Alle Argumente sind stimmig, "Apostolicae Curae" gibt den sog. "Sedisvakantisten" Recht.
"Cum ex Apostolatus Officio" gibt den "Sedisvakantisten Recht!

Es steht sogar schon im …More
@Moselanus Ich habe mich eingehendst mit diesem Thema auseinandergesetzt, nachdem mir offenbart wurde, dass "Sedisvakanz" herrscht.
Damals wusste ich aber nicht einmal, dass es das gibt!
Also befasste ich mich damit.
Alle Argumente sind stimmig, "Apostolicae Curae" gibt den sog. "Sedisvakantisten" Recht.
"Cum ex Apostolatus Officio" gibt den "Sedisvakantisten Recht!

Es steht sogar schon im Buch Daniel:
"Der Betrug des Menschen mit dem frechen Gesicht am Ende der Tage gelingt und er stiftet ungeheures Verderben an." - frei formuliert.
Das war Montini, meines Erachtens.

Wenn es keine gültigen Sakramente mehr gibt, weil es keine gültig geweihten Priester mehr gibt, da es zur Priesterweihe eines gültig geweihten Bischofs bedarf,
dann ist das ein ungeheures Verderben!

Wie viele werden in die Hölle kommen, weil ihnen ein vermeintlich gültiger Priester Sakramente spendet, der in Wirklichkeit Laie ist und NICHTS spenden kann - auch keine sakramentale Lossprechung!

Sie haben kein Amt und keine Würde und keinerlei Vollmachten . Sie sind evangelischen Pastoren gleichgeworden.

Ich habe nicht den geringsten Zweifel, dass das die schreckliche Wahrheit ist.

Montini ließ sich in einem einfachen Holzsarg beerdigen - ohne ein Kreuz darauf.
So lassen sich Juden beerdigen aber kein Papst!


Er veränderte alle Sakramente und schaffte sehr viel Heiliges ab und richtete auch sonst in der Kirche ungeheures Verderben an.
Er nutzte es aus, dass die Menschen damals noch eine große Ehrfurcht vor dem Papstamt hatten und sich kaum einer vorstellen konnte, dass dieser der Diener Satans war und nicht der Diener Jesu Christi.
Er hatte schon zu Lebzeiten eine Statue von sich errichten lassen mit dem Freimaurerstern in der rechten Hand, welcher nach seinem Tod herausgeschliffen wurde, da immer mehr Menschen wussten, was es mit diesem Stern auf sich hat!

Er war es, der die sogen. "Afterkirche" erschuf!
Er sprach selbst von der "Neuen Kirche" und der "Neuen Messe"!


Der erste Seligsprechungsversuch von Montini wurde abgebrochen, weil er nachweislich während seines Pontifikats zwei homosexuelle Liebhaber hatte.

Alles belegt.
Dieser Mensch war viel schlimmer als Bergoglio!
Und jetzt ist er sogar "Heilig"
🥴 🥳 😱
Moselanus
Es wurde Ihnen geoffenbart???!
sedisvakanz
Moselanus
Und von wem?
sedisvakanz
Interessiert Sie das wirklich?
Dann schreibe ich Ihnen die Geschichte in einem Privatchat.
Moselanus
Bitte, machen Sie das!
catharina
Und wenn sie's doch sind?
sedisvakanz
Liebe @catharina
Papst Leo XIII. hat deshalb extra eine Enzyklika geschrieben: Apostolicae Curae.
Darin legt er fest, dass sie es NICHT sind.
Er erklärt darin BINDEND, dass, wenn Form und/oder Materie eines Sakramentes geändert werden, dieses nicht mehr gültig ist.

Deshalb wurden die Anglikaner, die damals wieder katholisch werden wollten, nicht sang-und klanglos einfach wieder eingereiht,…More
Liebe @catharina
Papst Leo XIII. hat deshalb extra eine Enzyklika geschrieben: Apostolicae Curae.
Darin legt er fest, dass sie es NICHT sind.
Er erklärt darin BINDEND, dass, wenn Form und/oder Materie eines Sakramentes geändert werden, dieses nicht mehr gültig ist.

Deshalb wurden die Anglikaner, die damals wieder katholisch werden wollten, nicht sang-und klanglos einfach wieder eingereiht,sondern sie mussten ganz offiziell konvertieren, was die Modernisten erzürnte.

Wozu sich dieser Koch hier erdreistet, ist ungeheuerlich, denn er kennt die Enzyklika!
Moselanus
Sie scheinen das Dokument aber nicht zu kennen, sonst wüssten Sie, dass es eine Bulle und keine Enzyklika war. Außerdem ignorieren Sie die Möglichkeit, sogar die Tatsache, dass Anglikaner (nicht alle zwar, aber nicht wenige) sich anschließend um gültige Weihen bemüht und diese erhalten haben. Die Sedisvakantisten tun doch nichts anderes.
sedisvakanz
Ich dachte, es wäre eine Enzyklika gewesen, @Moselanus . Danke für den Hinweis.
Ich habe ja nichts anderes gesagt, als Sie:
Papst Leo XII. erklärte ihre Weihen für ungültig, also haben sich die Konversionswilligen
um eine gültige Weihe bemüht.
Ich habe doch nichts anderes gesagt:
Ein sang-und klangloser Wiedereintritt in die katholische Kirche, wie es sich einige Anglikaner wünschten, war …More
Ich dachte, es wäre eine Enzyklika gewesen, @Moselanus . Danke für den Hinweis.
Ich habe ja nichts anderes gesagt, als Sie:
Papst Leo XII. erklärte ihre Weihen für ungültig, also haben sich die Konversionswilligen
um eine gültige Weihe bemüht.
Ich habe doch nichts anderes gesagt:
Ein sang-und klangloser Wiedereintritt in die katholische Kirche, wie es sich einige Anglikaner wünschten, war nicht möglich, weil Papst Leo XIII. das untersagte.
Moselanus
Nein, nach 1896 bemühten sich auch8 Anglikaner, die nicht (!) in die Römische Kirche eintreten wollten, wieder um Weihen, die auch nach den Kriterien von Apostolicæ Curæ gültig sind, und diese konnten das auch erreichen. Nicht alle Weihen in der Angikanischen Kirche sind daher heute gültig. Aber es gibt in ihr schon lange wieder Weihelinien, die gültig sein können. Deswegen muss das strenggenomme…More
Nein, nach 1896 bemühten sich auch8 Anglikaner, die nicht (!) in die Römische Kirche eintreten wollten, wieder um Weihen, die auch nach den Kriterien von Apostolicæ Curæ gültig sind, und diese konnten das auch erreichen. Nicht alle Weihen in der Angikanischen Kirche sind daher heute gültig. Aber es gibt in ihr schon lange wieder Weihelinien, die gültig sein können. Deswegen muss das strenggenommen heute anders als 1896 im Einzelfall geklärt werden, verstehen Sie jetzt, was ich meine, @sedisvakanz, und worauf sich Kurt Koch vermutlich bezieht?
sedisvakanz
@Moselanus
Das nützt doch nichts, wenn diejenigen, die nicht in die katholische Kirche eintreten wollten aber wieder eine gültige Weihe haben wollten, wo immer auch sie diese bekommen haben, denn sie wollten im Schisma verharren!
Der King oder die Queen ist ihr rel. Oberhaupt. 🥶

Ich frage mich, wer es da gewagt hat, Schismatikern ein gültige Weihe zu spenden.
Das war doch niemals im Sinne des …More
@Moselanus
Das nützt doch nichts, wenn diejenigen, die nicht in die katholische Kirche eintreten wollten aber wieder eine gültige Weihe haben wollten, wo immer auch sie diese bekommen haben, denn sie wollten im Schisma verharren!
Der King oder die Queen ist ihr rel. Oberhaupt. 🥶

Ich frage mich, wer es da gewagt hat, Schismatikern ein gültige Weihe zu spenden.
Das war doch niemals im Sinne des Papstes, dass schismatisch bleiben Wollende eine gültige Weihe erhalten, die sie vorher nicht hatten. Niemals!

Deshalb dürfen vorkonziliar gläubige Katholiken nach wie vor bei Schismatikern - auch wenn diese gültige Sakramente spenden, wozu auch die Orthodoxen zählen - keine Sakramente empfangen und deren Messfeiern nicht besuchen.

Es reicht nicht ein gültiges Sakrament spenden zu können - man muss den rechten Glauben haben, um das zu DÜRFEN!
Ansonsten ist dieses verbotene Spenden von Sakramenten jedesmal eine Todsünde.
Das ist doch die Lehre der Kirche.
Zumindest der vorkonziliaren - und zu der gehöre ich.

Und mit den Sedisvakantisten können sie das absolut nicht vergleichen, da wir keine Schismatiker sind.
WIR SIND KATHOLISCH!
Wir haben den Glauben nicht geändert wie die protestantisierten Anglikaner und die mittlerweile protestantisierte Konzilskirche!

Deshalb müssen sich die "sedisvakantisten um eine gültige Weihe bemühen, weil Montini, den Sie und die veränderte Form aller Sakramente durch ihn, ja sehr wahrscheinlich als gültig ansehen.
Die Priester und Bischöfe der Sedisvakanz sind alle im alten katholiscchen Ritus geweiht und fast alle achten sehr darauf, dass die apostolische Sukzession erhalten ist, weil es sonst auch wieder nur eine Scheinweihe ist.
michael7
Da kocht sich wieder einer sein eigenes Süppchen und würzt es statt mit der Lehre der Kirche mit eigensinnigem Unfug!
Koch verbreitet (mit anderen hohen "Kirchenvertretern") auch schon seit Jahren die Irrlehre, dass die Kirche keine Mission (Sendung) für die Juden habe und deswegen auf "Judenmission" verzichten müsse!
😭 D.h., dass sich nach ihm (Koch) die Juden mit dem Talmud begnügen sollen und …More
Da kocht sich wieder einer sein eigenes Süppchen und würzt es statt mit der Lehre der Kirche mit eigensinnigem Unfug!
Koch verbreitet (mit anderen hohen "Kirchenvertretern") auch schon seit Jahren die Irrlehre, dass die Kirche keine Mission (Sendung) für die Juden habe und deswegen auf "Judenmission" verzichten müsse!
😭 D.h., dass sich nach ihm (Koch) die Juden mit dem Talmud begnügen sollen und ihnen die Frohbotschaft vom Reich Gottes und von der Erlösung durch Jesus Christus vorenthalten werden solle! 😭
Turbata
Selbstverständlich hat die Kirche eine Mission für die Juden, auch wenn es unter den Tisch gekehrt wird. Christus hat über sein eigenes Volk geweint, es aber keineswegs von der Mission ausgeschlossen, schließlich waren die Apostel die ersten Bekehrten. Aber Juden-Mission ist wohl äußerst schwierig: einmal wegen unserer großen Sündenschuld, aber nicht nur: wenn ich an ein Forum "Christen - Juden:…More
Selbstverständlich hat die Kirche eine Mission für die Juden, auch wenn es unter den Tisch gekehrt wird. Christus hat über sein eigenes Volk geweint, es aber keineswegs von der Mission ausgeschlossen, schließlich waren die Apostel die ersten Bekehrten. Aber Juden-Mission ist wohl äußerst schwierig: einmal wegen unserer großen Sündenschuld, aber nicht nur: wenn ich an ein Forum "Christen - Juden: Was haben wir gemeinsam?" denke und die jüdische Dame, die ihre Seite verfocht! Nach ihrer Meinung hätten wir praktisch nichts Gemeinsames, sondern wir würden uns schmücken uns mit ihrer Bibel; wir fühlten uns angesprochen, wenn es heißt: "Höre, Israel ..." (was ja auch stimmt!)
michael7
Es gibt sehr viele Juden, die sich aktuell zu Jesus Christus bekehren, doch die "katholischen" Kirchenmänner führen sie nicht zum wahren Glauben.
So bekehren sich Juden gegenseitig, erzählen einander vom Messias Jesus!

Jesus hat seine Apostel ausgesandt: "In meinem Namen soll allen Völkern, angefangen von Jerusalem (!), Buße und Vergebung der Sünden gepredigt werden" (Lk. 24,47).

Der Messias …More
Es gibt sehr viele Juden, die sich aktuell zu Jesus Christus bekehren, doch die "katholischen" Kirchenmänner führen sie nicht zum wahren Glauben.
So bekehren sich Juden gegenseitig, erzählen einander vom Messias Jesus!

Jesus hat seine Apostel ausgesandt: "In meinem Namen soll allen Völkern, angefangen von Jerusalem (!), Buße und Vergebung der Sünden gepredigt werden" (Lk. 24,47).

Der Messias ist ja nicht eine Erwartung der Heiden (auch wenn es eine solche Erwartung gab), sondern des jüdischen Volkes. Deshalb gilt die Sendung (MIssion) nicht nur den Heiden, sondern vor allem Israel soll seinen Erlöser erkennen und dann natürlich alle Völker, die das "neue Israel" der Kirche des Neuen Testamentes darstellen!