Clicks2.5K
de.news
128

Deutsche Religion: Frau konzelebriert die Christmette

Dekan Albin Krämer "konzelebrierte" die Christmette in der Wallfahrtskirche Maria im Grünen Tal in Retzbach, Bistum Würzburg, mit einer Pastoralreferentin.

Krämer und die Dame sprachen abwechselnd ein selbst gestricktes "Hochgebet" (Kath.net, 8. Januar). Er trug eine Stola und kein Messgewand, sie eine Albe und Zingulum.

Die beiden meinten dabei, dass „Jesus unser Bruder" geworden sei, geboren von „Maria," welche sie als "prophetische Frau aus dem Volk“ hinstellten. Seit Januar 2021 ist Krämer Würzburger Domkapitular.

#newsRwufdzairh

jamacor
Maria Katharina
Waren da wirklich Leute anwesend - und sind auch noch geblieben. Denn Dummschafen ist aber auch gar nichts zu blöde und peinlich!!
Da wäre ich aber lauthals hinausgestürmt.
Bzw.: Ich wäre da ohnehin gar nicht erst reingegangen.
Maria Katharina
Jesus, unser Brunder.
Solch einen Dünnpfiff habe ich auch schon mal vor Jahren in einer Messe gehört.
Von einem Jesuiten!🥳🥳🥳
Tiberias Magnus
Zu diesem Bistum gehören zu müssen, ist eine historische Schande.
Der einzige Trost dürfte sein, dass es anderswo kaum besser ist *würg*
Goldfisch
Seit Januar 2021 ist Krämer Würzburger Domkapitular. > richtig sollte es heißen .... 2021 ist Krämer eine Schande! .... und ich hätte nicht in dieser Messe sein dürfen, wäre mit Sicherheit aufgestanden und hätte ihnen lauthals meine Meinung gesagt .. die paar Anwesenden aufgefordert es mir gleich zu tun .. und wäre gegangen!
Wie anmaßend von diesem Weib, igitt - ... mehr scheinen wollen als …More
Seit Januar 2021 ist Krämer Würzburger Domkapitular. > richtig sollte es heißen .... 2021 ist Krämer eine Schande! .... und ich hätte nicht in dieser Messe sein dürfen, wäre mit Sicherheit aufgestanden und hätte ihnen lauthals meine Meinung gesagt .. die paar Anwesenden aufgefordert es mir gleich zu tun .. und wäre gegangen!
Wie anmaßend von diesem Weib, igitt - ... mehr scheinen wollen als sein! Das ist halt wahre Demut! Schlecht könnt einem werden!
Turbata
Goldfisch: Selbstverständlich war es völlig daneben, dass die Pastoralreferentin das Hochgebet am Altar mitsprach, allerdings nehme ich an, dass diese Personen hinsichtlich "Gleichberechtigkeit" derart manipuliert worden sind, dass sie glauben, sie müssten mutig voranpreschen, und es sei richtig mit diesem Ungehorsam.
63peet63 shares this
2.5K
Neues ab 2021
kyriake
Und dieser Pseudopriester ist Domkapitular in Würzburg!!
Hier müsste Bischof Jung ein Machtwort sprechen!
Turbata
Pazzo: "ist alles in DEREN Plan"! Das ist es! Im Bistum Osnabrück wird alles dafür getan, dass Frauen danach lechzen, das Priestertum zu erlangen. Die Kirchenzeitung offenbart es deutlich und stellt gerade eine junge Frau dar, die nicht nur davon träumt, Diakonin zu werden; sie lässt sich dazu ausbilden. (Wo nur?) Aber es ist längst alles vorbereitet. Besonders schlimm deshalb, weil Frauen in …More
Pazzo: "ist alles in DEREN Plan"! Das ist es! Im Bistum Osnabrück wird alles dafür getan, dass Frauen danach lechzen, das Priestertum zu erlangen. Die Kirchenzeitung offenbart es deutlich und stellt gerade eine junge Frau dar, die nicht nur davon träumt, Diakonin zu werden; sie lässt sich dazu ausbilden. (Wo nur?) Aber es ist längst alles vorbereitet. Besonders schlimm deshalb, weil Frauen in der Kirche (Pastoral- u. Gemeindereferentinnen) seit langem ein weites, seelsorgerisches Betätigungsfeld haben, das mehr bietet, als man ausfüllen kann. Aber es muss mehr Macht her ....
alfredus
Diese Wortgottesdienste werden schon seit dem Konzil, als es noch genügend Priester gab, verkauft ... ! Man nannte es damals schon : ... Traumgemeinde " B ", also die priesterlose Gemeinde ! Inzwischen haben sich viele Spielwiesen dieser Art entwickelt, gefördert von einer übertriebenen Ökumene ! Das führte auch dazu, dass viele Bischöfe und Priester den Wert der H. Messe nicht mehr kennen und …More
Diese Wortgottesdienste werden schon seit dem Konzil, als es noch genügend Priester gab, verkauft ... ! Man nannte es damals schon : ... Traumgemeinde " B ", also die priesterlose Gemeinde ! Inzwischen haben sich viele Spielwiesen dieser Art entwickelt, gefördert von einer übertriebenen Ökumene ! Das führte auch dazu, dass viele Bischöfe und Priester den Wert der H. Messe nicht mehr kennen und auf dieser profanen Welle schwimmen ! Deshalb ist es kein Wunder, dass der wahre, gelebte katholische Glaube versiegt und vergessen wird !
Maria Katharina
Sehr schön, Hubsi, dass Sie Ihren vulgären Kommentar gelöscht haben.
Geht doch! @Hubertus_ 😉😎
Timotheus
Ich trete nur deshalb nicht aus diesem Kirchensteuerverein aus,
weil meine alte Mutter mich weinend darum gebeten hat, dies
zu unterlassen.
Es wird aber immer klarer, dass fromme und treue Katholiken
in diesem Zeitgeist-Verein geistlich in der Fremde sind.
🥵
alfredus
Man darf die Kirche Jesu Christi nicht verlassen, nur er hat Worte des ewigen Lebens ! Selbst wenn seine Glieder fremden Göttern dienen, muss man seinen eignen Glauben dagegen stellen und ausharren !
ew-g
@Timotheus

Es ist leider wahr, dass wir "in der Fremde sind", aber da müssen wir - treu ergeben und demutsvoll - einfach durch, was immer noch passieren mag.
@Pazzo
Das habe ich noch nie schöner formuliert erlebt! Chapeau!
Goldfisch
@Timotheus > mein Schreiben an die Kirchenstelle da lautet: "... verweigere ich die Bezahlng der Kirchensteuer; und NEIN, Sie können mich als getauften Christ und aktiven Katholiken, der leider aufgrund des verängstigten Klerus nicht mehr die Möglichkeit hat, die Hl. Messe und die von Christus empfohlene Mundkommunion zu erhalten nicht aus der Kirche ausschließen. Denn Kirche ist das Volk …More
@Timotheus > mein Schreiben an die Kirchenstelle da lautet: "... verweigere ich die Bezahlng der Kirchensteuer; und NEIN, Sie können mich als getauften Christ und aktiven Katholiken, der leider aufgrund des verängstigten Klerus nicht mehr die Möglichkeit hat, die Hl. Messe und die von Christus empfohlene Mundkommunion zu erhalten nicht aus der Kirche ausschließen. Denn Kirche ist das Volk Gottes. Es ist nur schlichtwegs ein Armutszeugnis, daß man das Kirchenvolk in den schwersten Zeiten allein läßt ... man läßt uns am ausgestreckten Arm verhungern. Und das ist Gott-gewollt? Ich glaube und vertraue auf meinen Gott. Jesu Wunsch ist es, ihn nach Möglichkeit täglich zu empfangen - nicht ihn der Menschheit zu verwehren, weil Angst das Gedächtnis trübt. Gott ist Liebe, das allerdings vergißt der Klerus in der heutigen Zeit leider viel zu oft. Ich ersuche um Kenntnisnahme. Selbstverständlich werde ich meine Kirchensteuer einer wohltätigen katholischen Einrichtung zugute kommen lassen ...... "
Eugenia-Sarto
Ich mache mir da keine großen Gedanken. Kirchensteuer zahle ich fast keine. Die Kirche gehört den treuen Gläubigen und Priestern. Die Häretiker sind schon draußen, "sie sind nicht von uns., währen sie von uns, währen sie bei uns geblieben". Dies schrieb der Evangelist Johannes.
Wir werden wieder einen anderen Papst bekommen, der die Ordnung wiederherstellt. Bis dahin beten, leiden und kämpfen …More
Ich mache mir da keine großen Gedanken. Kirchensteuer zahle ich fast keine. Die Kirche gehört den treuen Gläubigen und Priestern. Die Häretiker sind schon draußen, "sie sind nicht von uns., währen sie von uns, währen sie bei uns geblieben". Dies schrieb der Evangelist Johannes.
Wir werden wieder einen anderen Papst bekommen, der die Ordnung wiederherstellt. Bis dahin beten, leiden und kämpfen wir.
Turbata
Pazzo: ein Priester, den man aufs Abstellgleis gebracht hat, weil er zu fromm und kirchentreu ist, rät zur Treue, und sei es noch so schwer. - Ich selbst erinnere mich an eine allerdings einmalige Situation, wo ich aus einer Kirche fliehen wollte: ein Katholikentag (sehr lange her) mit holländischem Priester; eine große Kirche, überfüllt; ich bekam gar nicht richtig mit, was da am Altar …More
Pazzo: ein Priester, den man aufs Abstellgleis gebracht hat, weil er zu fromm und kirchentreu ist, rät zur Treue, und sei es noch so schwer. - Ich selbst erinnere mich an eine allerdings einmalige Situation, wo ich aus einer Kirche fliehen wollte: ein Katholikentag (sehr lange her) mit holländischem Priester; eine große Kirche, überfüllt; ich bekam gar nicht richtig mit, was da am Altar geschah. Dann der Kommuniongang: ein Wäschekorb voller Brotscheiben. Das waren wohl die Hostien. Sie wurde ausgeteilt. Dann plötzlich bekam noch jeder einen Pappbecher mit Wein; wahrscheinlich das Blut des Herrn. Ich war völlig verwirrt, doch das Schlimmste kam noch: auf der Orgelempore hielten sich offenbar viele Leute auf: plötzlich fielen "Brotstückchen" auf unsere Köpfe! Erst wollte ich flüchten, dann aber flüsterte ich meiner Freundin zu: "Nein, lass uns hierbleiben, dass wenigstens wir den Herrn in Ehrfurcht empfangen!" Das ganze brach über uns herein wie ein Erdbeben, bei dem man völlig ratlos ist.
Tiberias Magnus
Es ist ja bekanntlich ein Unterschied, ob man den beitragspflichtigen Club verlässt oder sich vom Glauben lossagt.
Dazu gab es doch eine Durchsage des Päpstlichen Rates für Gesetzestexte. 2006 muss es gewesen sein, wenn ich mich nicht irre.
Ein Verlassen der öffentlichen Körperschaft dürfte kaum des Herrn Wehklagen auslösen.
ROSENKRANZMUTTI
Es wird immer schlimmer.
Ich schäme mich für solche Deutschkatholiken!
sedisvakanz
Abfallkirche
dlawe
Wäre ich bei der Hl. Messe anwesend gewesen, hätte ich die "Dame" vertrieben. Ich fürchte mich nicht vor einer Anzeige, stand ich deswegen schon vor Gericht und bin freigesprochen worden. Wir haben schließlich ein Anrecht auf eine ordentliche Messen. Mehr Mut Leute!
dlawe
@Pazzo Es geht auch in einer großen Kirche. Ich bin in Wien im Stephansdom auch, allerdings nach der Hl. Messe, über das Kommuniongitter gesprungen - ich habe über 100kg - und habe den Zelebranten zur Rede gestellt. Schweigt bitte nicht vor den Missbrauchstätern.
Eugenia-Sarto
Mit 100 Kg über das Kommuniongitter gesprungen und den Zelebranten zur Rede gestellt. Chapeau!
niclaas
Weil sowas bei rauskommt ist zu vermeiden, irgendeine Vorstufe davon zu unterstützen. Dazu gehört die Teilnahme am NOM überhaupt, wenn man mal alles im Zusammenhang betrachtet.
Lichtlein
Traurig und furchtbar, da läuft einiges aus dem Ruder
Marienfloss
Scheinbar hat Retzbach auch vom einstigen Glanz eingebüßt.
RellümKath
Da läuft ganz schön viel falsch! Buddistisches Räucherwerk am Altar?
Patrick Poppel
Traurig
Erich Foltyn
er sei nicht nur ein Apostel von Jesus, sondern gar der Bruder, aber er sieht zu, daß nur noch Frauen an seiner Stelle sein werden