de.news
383.7K

Eine "Mitra": Franziskus präsentiert neue gefiederte Kopfbedeckung (Video)

Franziskus empfing am 20. Juni brasilianische Bischöfe aus dem Norden und Nordwesten des Amazonasgebiets zu ihrem Ad-Limina-Besuch (Roraima, Acre, Rondônia).

Als Geschenk brachten die Bischöfe einen folkloristischen Kopfschmuck aus Federn mit, berichtet VaticanNews.va auf ihrem portugiesischen Twitter.com-Konto.

"Ist das eine Mitra?" - scherzte Franziskus, als er sie aufsetzte und für die Pressefotos lächelte. Wahrscheinlich meinte er damit die Mitra seines neuen neoheidnischen Pachamama-Papsttums.

#newsKghhhbiofs

00:55
Vates
Mit einer solchen neuen "Mitra" folgt Franziskus doch nur seinem "konservativen" Vor-Vorgänger
J.P. II......... .
sedisvakanz
Das hat der "heilige" Wojtyla ja bereits vor ihm gemacht. Aber da scheint es anders bewertet zu werden. 🥴
Wer aber so etwas tut - mit zweierlei Maß messen - ist ein Heuchler!
Jetzt fehlt noch der Schamanentrunk und der "Schamanensegen" und der Korankuss - ach nein, stimmt - Bergoglio küsst lieber Füße.More
Das hat der "heilige" Wojtyla ja bereits vor ihm gemacht. Aber da scheint es anders bewertet zu werden. 🥴
Wer aber so etwas tut - mit zweierlei Maß messen - ist ein Heuchler!

Jetzt fehlt noch der Schamanentrunk und der "Schamanensegen" und der Korankuss - ach nein, stimmt - Bergoglio küsst lieber Füße.
sedisvakanz
Was gibt´s da zum böse kucken, Matthias?
Wollen Sie , dass ich Ihnen ein paar Beweisfilmchen verlinke??
Das wird Ihre "heile Konzilswelt" vielleicht gewaltig ins Wanken bringen...
sedisvakanz
@Robert De Niro Da haben sie Recht! Mir ging es aber in erster Linie um die verlogene Doppelmoral: Der "heilige" Wojtyla und der teuflische Bergoglio....
Seidenspinner
Während wilde Gerüchte über einen bevorstehenden Rücktritt kursieren, scherzt Papst Franziskus mit Bischöfen aus Brasilien
Immaculata90
Einen gewaltigen Vogel hat er ja, da passen die Federn gut dazu!
alfredus
Das hat mit seiner Amazonas-Offenbarung zu tun, die hat auch Federn lassen müssen und sie war wohl nur ein böser Traum ... ? ! Das sind die Modernisten die sich sehr volksnah zeigen und schon mal ein Spielchen mitmachen.
Klaus Elmar Müller
Das ist nichts Neues, dass ein Papst zum Ehrenhäuptling ernannt wird und aus Höflichkeit sich das dazugehörige Symbol für einen Augenblick aufsetzen lässt.
traun1
🤮
Waagerl
Hauptsache der BerGoliath hat seinen Spaß! 😡
Waagerl
Unerträglich, dieser Anblick. 😡
Waagerl
Die Spitzenkleider der Priester gefallen ihm nicht. Aber die GefiederKopfbedeckungen der Götzen, dafür kann er sich begeistern! 😡
Girolamo Savonarola
Bleibt nur mehr zu hoffen, dass Gott dieser Kasperliade, die dieser Besetzer des Hl Stuhles in Permanenz aufführt, bald ein Ende setzt!
Peter Müller
Na da warten wir doch mal ganz ruhig ab, bis das passiert. Hast Du da eine zeitliche Vorstellung oder kann das dauern ?
Peter Müller
Peter Müller
Noch mehr bischöfliche Kopfbedeckungen.....
Waagerl
Furchtbar!
St. Domenico Savio
Es muss schon echt mühsam sein, sich sämtliche Videos des Papstes anzuschauen, um einmal am Tag über ihn lästern zu können.
Wenn es um theologische Fragen geht, finde ich Kritik gut.
Was der Papst in seiner Freizeit so auf dem Kopf hat ist mir vollkommen Egal.More
Es muss schon echt mühsam sein, sich sämtliche Videos des Papstes anzuschauen, um einmal am Tag über ihn lästern zu können.

Wenn es um theologische Fragen geht, finde ich Kritik gut.

Was der Papst in seiner Freizeit so auf dem Kopf hat ist mir vollkommen Egal.
Girolamo Savonarola
St Domenico, schon einmal gehört oder selbst draufgekommen, dass äußere Zeichen ein Ausdruck der inneren Einstellung sind? Haben Sie sich je mit der "Theologie dieses Papstes auseinander gesetzt? Offensichtlich nicht, denn dann hätten Sie auch seine theologischen Kasperliaden und somit eine Übereinstimmung zwischen seinen äußeren Zeichen (seine Freimaurerzugehörigkeitszeichen einmal außer Betracht …More
St Domenico, schon einmal gehört oder selbst draufgekommen, dass äußere Zeichen ein Ausdruck der inneren Einstellung sind? Haben Sie sich je mit der "Theologie dieses Papstes auseinander gesetzt? Offensichtlich nicht, denn dann hätten Sie auch seine theologischen Kasperliaden und somit eine Übereinstimmung zwischen seinen äußeren Zeichen (seine Freimaurerzugehörigkeitszeichen einmal außer Betracht lassend) und seines Inneren erkennen können.
Peter Müller
Goldfisch
Narren unter sich - nur gut, daß wir sonst keine Probleme haben!!
Klaus Elmar Müller
Beim Karneval und außerhalb des Gotteshauses ist die (nebenbei: kostbare, teure, ihm geschenkte) Narrenkappe für die Karnevalsstadt Köln vollkommen in Ordnung. Brauchtumspflege! Kardinal Meisner konnte sich derlei gar nicht entziehen. Karneval ist ein katholisches Fest.
sedisvakanz
@Klaus Elmar Müller Ist es nicht. Nur weil Katholiken Karneval feiern, ist es noch lange kein "Katholisches" Fest!
Die Kiche hat diese Ausschweifungen und Narreteien oft genug verboten aber dann irgendwann klein beigegeben.
Geht doch auch nicht, noch dazu in unserer Zeit, da nicht mitzumachen.
Noch dazu, wenn man einen sooo teuren und WERTVOLLEN Narrenhut geschenkt bekommt!😲 🥳 Nein,´das geht …More
@Klaus Elmar Müller Ist es nicht. Nur weil Katholiken Karneval feiern, ist es noch lange kein "Katholisches" Fest!
Die Kiche hat diese Ausschweifungen und Narreteien oft genug verboten aber dann irgendwann klein beigegeben.
Geht doch auch nicht, noch dazu in unserer Zeit, da nicht mitzumachen.
Noch dazu, wenn man einen sooo teuren und WERTVOLLEN Narrenhut geschenkt bekommt!😲 🥳 Nein,´das geht wirklich gar nicht!

Das hätte z. B. der Hl. Pfarrer von Ars auch eingesehen , das ach so wertvolle Käppchen aufgesetzt und mitgealbert. Gaanz sicher!

Schreibt ja auch schon der Hl. Paulus, dass Christen sich durch albernes Gerede und Getue auszeichnen sollen - oder hab ich da was verwechselt?
War´s vielleicht gar das Gegenteil, was er geschrieben hat? 🤔
Klaus Elmar Müller
@sedisvakanz Was der hl. Paulus sagt, besonders an Sonntag Quinquagesima ("Karnevalssonntag"), wird ja gerade an Karneval dargestellt: die Eitelkeit, das leere Gerede. Darum auch z.B. die Erscheinung des Teufels am Tag vor Quinquagesima in der Eifelstadt Blankenheim. Wenige Tage später, an Aschermittwoch, kehrt sich das Ganze um. Schauen Sie sich den Rottweiler Narrensprung an: Masken der Eitelkeit …More
@sedisvakanz Was der hl. Paulus sagt, besonders an Sonntag Quinquagesima ("Karnevalssonntag"), wird ja gerade an Karneval dargestellt: die Eitelkeit, das leere Gerede. Darum auch z.B. die Erscheinung des Teufels am Tag vor Quinquagesima in der Eifelstadt Blankenheim. Wenige Tage später, an Aschermittwoch, kehrt sich das Ganze um. Schauen Sie sich den Rottweiler Narrensprung an: Masken der Eitelkeit, Hexen: Es wird die "verkehrte Welt" gezeigt, wie sie nicht sein soll. Ein Pfarrer, der die Schrecknisse der Hölle darstellt, ist ja auch kein Befürworter der Hölle!
sedisvakanz
@Klaus Elmar Müller Vorbei, vorbei. Lang ist es her, dass die ehemals katholische Kirche aus dem ununterdrückbaren Narrentreiben der Menschen diese verkehrte Welt der Eitelkeiten, Narreteien und leerem Gerede noch thematisierte und auf diese Weise reflektierte.
Wer hätte es früher gewagt, einem Bischof -einem ECHTEN Bischof! - eine Narrenkappe aufzusetzen und welcher wahre Bischof hätte eine …More
@Klaus Elmar Müller Vorbei, vorbei. Lang ist es her, dass die ehemals katholische Kirche aus dem ununterdrückbaren Narrentreiben der Menschen diese verkehrte Welt der Eitelkeiten, Narreteien und leerem Gerede noch thematisierte und auf diese Weise reflektierte.
Wer hätte es früher gewagt, einem Bischof -einem ECHTEN Bischof! - eine Narrenkappe aufzusetzen und welcher wahre Bischof hätte eine Narrenkappe aufgesetzt?? Keiner!
Weil es ein Unding ist und der Würde eines GÜLTIG GEWEIHTEN BISCHOFS absolut widerspricht!

Mögen die Konzilsleute das aufsetzen - ihre Weihe ist dank Montini ohnehin schon lange ungültig.
Klaus Elmar Müller
@sedisvakanz Im Mittelalter ging man einen Schritt weiter: Man zog einem Esel Bischofskleider an und trieb ihn jubelnd durch die Kirche.
sedisvakanz
Das war eine unfassbare Blasphemie! Auch wenn der Bischof tatsächlich ein "Esel" gewesen sein sollte.
Aber aus Respekt vor seinem Amt und der geweihten Kirche - vielleicht auch noch mit dem Allerheiligsten Leib des Herrn im Tabernakel! 😱 😭 Das hätte man das niemals tun dürfen!
Ein wirklicher Katholik würde so einen Frevel einfach nicht begehen . NIEMALS!
Solche "Späßchen" sind wahrhaft …More
Das war eine unfassbare Blasphemie! Auch wenn der Bischof tatsächlich ein "Esel" gewesen sein sollte.
Aber aus Respekt vor seinem Amt und der geweihten Kirche - vielleicht auch noch mit dem Allerheiligsten Leib des Herrn im Tabernakel! 😱 😭 Das hätte man das niemals tun dürfen!
Ein wirklicher Katholik würde so einen Frevel einfach nicht begehen . NIEMALS!
Solche "Späßchen" sind wahrhaft teuflische Ideen und stammen vom Teufel und nur von ihm.
Klaus Elmar Müller
@sedisvakanz Das Eselsfest war ein allgemeiner Brauch in Frankreich. Wikipedia schreibt unter "Eselsmesse" u.a.: "Für die niederen Ränge des Klerus war die Eselsmesse eine Möglichkeit, einmal im Jahr ein Ventil für die ansonsten strengen Regeln des klösterlichen oder kirchlichen Lebens zu finden. Hohe Würdenträger waren ihrer Macht für einen Tag beraubt und sahen dem Treiben mit gemischten …More
@sedisvakanz Das Eselsfest war ein allgemeiner Brauch in Frankreich. Wikipedia schreibt unter "Eselsmesse" u.a.: "Für die niederen Ränge des Klerus war die Eselsmesse eine Möglichkeit, einmal im Jahr ein Ventil für die ansonsten strengen Regeln des klösterlichen oder kirchlichen Lebens zu finden. Hohe Würdenträger waren ihrer Macht für einen Tag beraubt und sahen dem Treiben mit gemischten Gefühlen zu; vorübergehende Versuche, die Festivitäten in geregeltere Bahnen zu leiten, waren wenig erfolgreich."
sedisvakanz
Sehen Sie - der Teufel war nie untätig. Jede Gelegenheit packt er beim Schopf.
Am meisten Macht bekommt er immer, wenn die Menschen ausser Rand und Band geraten....
Peter Müller
Peter Müller
Federn auf dem Kopf, das kommt doch in den besten Kreisen vor ;)
Klaus Elmar Müller
Das kann in Köln gar nicht anders sein und bedeutet eine Respektsbekundung für den Kardinal! Das Wort "Videobeweis" legt etwas Kriminelles nahe: Ja, wir Rheinländer sind schon eine Herausforderung für alle, die das Unglück haben, in protestantischen Landen sozialisiert worden zu sein. Stimmt es, dass man in Norddeutschland gebackene Würmer isst (und die dann "Krabben" nennt)?
Peter Müller
Wir sind uns in der Sache ja einig, der Federschmuck ist kein Grund sich aufzuregen. Krabben darf man in Köln gar nicht essen, bei dem wässrigen Kölsch leben die weiter ;)
Bethlehem 2014
Leute - das ist doch vollkommen harmlos!
Es gibt anscheinend viel zu viele, die so einfache Dinge
schon gar nicht mehr einzuordnen wissen,
sondern alles gleich möglichst schlechtreden müssen.
Meine Frage: hat das noch etwas mit Christentum zu tun?
Bethlehem 2014
@Escorial Die Dinge, die Sie zusätzlich anführen, hab ich nie als harmlos bezeichnet. - Bitte einfach nur beim Thema bleiben...!
Goldfisch
Auch ohne diesem Federgestrüpp weiß man, daß er nicht mehr ganz allein ist und in seinem oberen Stübchen eine Art Lämmergeier hausen, anders kann man sich diesen alten senilen Demenzler nicht vorstellen. Selbst der größte Depp könnte nicht annähernd das demolieren, was dieser S-Braten alles untergraben und vernichtet hat.
Lilien Dorner
...diesen alten senilen Demenzler...
Wer euch verachtet, verachtet mich (Lk 10,16)More
...diesen alten senilen Demenzler...

Wer euch verachtet, verachtet mich (Lk 10,16)
Theresia Katharina
Passt doch prima zu seinem Pachamama Neuheidentum.