Schneider: Bischöfe benutzen Coronavirus als Vorwand zur Desakralisierung

Niemand kann gezwungen werden, die Handkommunion zu empfangen, schreibt Bischof Athanasius Schneider auf Rorate-Caeli.Blogspot.com (28. Februar). Er kommentiert, dass Bischöfe das Coronavirus "als …
Marthogel
Das Coronavirus ist eh ein lange vorbereiteter Plan zur Bevölkerungsminimierung. Lange bekannte Informationen der deutschen Bundesregierung über den Coronavirus liegen seit 2013 auf nicht öffentlich zugänglichen Regierungsservern!
app.box.com/s/wtdftdlz2x07kf0…
Marthogel
Und wieder "passt" alles mit der neuen Weltordnung zusammen. Siehe: app.box.com/s/yw468gqixubqert…
Ischa
Jeder sollte selbst bestimmen, in welcher Form er die Kommunion zu sich nimmt. Schliesslich sind alle über die Gefahren informiert und sollten selbst entscheiden. Das ist ein Eingriff in die Selbstbestimmung! Hand- oder Mundkommunion
gennen
@Ischa auch ich habe erst vor einigen Jahren erst angefangen mit der Mundkommunion hier in unserer Kirche. Es sind nun 4 Jahre her, es war am Anfang der Fastenzeit, es braucht Mut, wenn kein andere Person es macht. ABER ICH HABE ES AUS LIEBE ZU UNSEREM HERRN GEMACHT. Hier auf Gloria.Tv habe ich gelernt wie wichtig es ist, warum wir die Mundkommunion nehmen sollen. Aber ich möchte nicht über Sie …More
@Ischa auch ich habe erst vor einigen Jahren erst angefangen mit der Mundkommunion hier in unserer Kirche. Es sind nun 4 Jahre her, es war am Anfang der Fastenzeit, es braucht Mut, wenn kein andere Person es macht. ABER ICH HABE ES AUS LIEBE ZU UNSEREM HERRN GEMACHT. Hier auf Gloria.Tv habe ich gelernt wie wichtig es ist, warum wir die Mundkommunion nehmen sollen. Aber ich möchte nicht über Sie urteilen, aber Jesus Christus würde sich darüber freuen.
Ischa
Es ging mir mit dieser Meinung nur darum, dass keiner das Recht hat, die Mundkommunion zu verbieten angesichts des Virus!
Faustine 15
Nur der geweihte Priester darf die Hl.Hostie berühren!Christus ist Barmherzig, wenn wir unsere Sünden bereuen und sie auch beichten.Seine Gebote halten!Nicht die falsche Barmherzigkeit in der der Mensch Christus vorschriften machen will und Christus soll dann Barmherzig sein.
Ischa
Sorry, ich stelle mich in dieser Angelegenheit auf die Seite der Sünder, die den Herrn und seine Mutter aus tiefstem Herzen lieben. Die Mundkommunion ist übrigens kein Gebot. Aber: Du sollst kein falsch Zeugnis reden wider deines Nächsten! Du sollst lieber für sie beten, dass sie zum Herrn kommen. Wenn das die Barmherzigkeit wäre, die Christus verkündet hat, dann gnade uns Gott!
Ischa
Erst zum Ende des ersten Jahrtausends vollzog sich in der Kirche der Übergang von der Hand- zur Mundkommunion im Knien. Für den gallikanischen Ritus – also der bis ins 8. Jahrhundert gültigen Liturgie im Frankenreich – verweist zum Beispiel eine Predigt des Erzbischofs Caesarius von Arles (470-542) auf die Handkommunion: "Alle Männer waschen sich die Hände, bevor sie zum Altar treten, und die …More
Erst zum Ende des ersten Jahrtausends vollzog sich in der Kirche der Übergang von der Hand- zur Mundkommunion im Knien. Für den gallikanischen Ritus – also der bis ins 8. Jahrhundert gültigen Liturgie im Frankenreich – verweist zum Beispiel eine Predigt des Erzbischofs Caesarius von Arles (470-542) auf die Handkommunion: "Alle Männer waschen sich die Hände, bevor sie zum Altar treten, und die Frauen halten ein reines Tüchlein, worauf sie den Leib Christi empfangen." In einer Quelle aus dem 8. Jahrhundert heißt es über den Kommunionempfang im römisch-fränkischen Ritus: "Anschließend steigt der Bischof von seinem Sitz herab und reicht die Kommunion dem Volk, das ihm seine Hände entgegenhält …"

Bis ins 9. Jahrhundert hinein war es allgemein üblich, die Kommunion stehend in die Hand zu empfangen – und das unter beiderlei Gestalten. Die Praxis hingegen war nicht zwingend identisch zur heutigen Handkommunion. Das geht etwa aus einer Anweisung des Kirchenlehrers Kyrill von Jerusalem hervor, die er im 4. Jahrhundert an seine Katechumenen richtete. Demnach wurde der Leib Christi anders als heute nicht in der eher flachen linken, sondern in der hohlen rechten Hand empfangen. Zudem schreibt Kyrill nicht, dass das eucharistische Brot mit der Hand zum Mund zu führen ist. Die Anweisung lässt sich daher so interpretieren, dass der Kommunikant das Brot (und mögliche Bruchstücke) aus der rechten Hand mit der Zunge aufgelesen, quasi herausgeleckt hat.

www.katholisch.de/artikel/16706-handkommu…
Sieglinde
Ein Priester hat den Rat gegeben, wie es anscheinend oftmals früher auch gewesen sei, ein Tüchlein mit zu nehmen und das Allerheiligste darauf legen zu lassen und dann zu konsumieren. Leider wird dadurch auch sicherlich der Missbrauch gefördert. Ist auf jeden Fall besser als Handkommunion. In der Orthodoxen Kirche wird die Kommunion mit dem Löffel in den Mund geworfen ??? Wie auch immer, jeder …More
Ein Priester hat den Rat gegeben, wie es anscheinend oftmals früher auch gewesen sei, ein Tüchlein mit zu nehmen und das Allerheiligste darauf legen zu lassen und dann zu konsumieren. Leider wird dadurch auch sicherlich der Missbrauch gefördert. Ist auf jeden Fall besser als Handkommunion. In der Orthodoxen Kirche wird die Kommunion mit dem Löffel in den Mund geworfen ??? Wie auch immer, jeder muss selber dafür sorgen das JESUS nicht verunehrt wird.
Xaver Fr.
Es müsste doch möglich sein, dass ich mir die Hl. Kommunion auf einen mitgebrachten Esslöffel legen lasse?
Undset
Nein! Bitte empfangen Sie die geistige Kommunion!
alfredus
Auf den Eßlöffel .. ? Wollen Sie den lieben Heiland beleidigen und Ihn wie gewöhnliche Speise empfangen ? Das wollen Sie bestimmt nicht ! Wir alle brauchen noch mehr an Gottvertrauen, dann wird alles gut ! 🤫 🤨 🙏
vir probatus
Die Laienpatene?
Maria Katharina
Absolut! Wie sollen wir denn durch die schwere noch kommende Zeit kommen, wenn wir uns schon von dem Empfang der Hl. Hostie in die Hose machen??
Susi 47
genau
und sie politiker für neue gesetze zum wohle aller,
zb demonstrationsverbot
versammlungsverbot,
demnächst bestimmt vatgeldverbot
oder redverbot
und ausgehverbot-
solange alle im gaus bleiben und leise sind
können die machen was die mit uns wollen
nur warum kommen dann nich flüchtlinge
wo es doch den virus gibt?
ist das denn keine gefährdung derer recht auf leben?
oder dient es …More
genau
und sie politiker für neue gesetze zum wohle aller,
zb demonstrationsverbot
versammlungsverbot,
demnächst bestimmt vatgeldverbot
oder redverbot
und ausgehverbot-
solange alle im gaus bleiben und leise sind
können die machen was die mit uns wollen
nur warum kommen dann nich flüchtlinge
wo es doch den virus gibt?
ist das denn keine gefährdung derer recht auf leben?
oder dient es dazu
zwei fliegen mit einer klappe zu schlagen?
warum wird defender 2020 nicht abgesagt?
Theresia Katharina
michael7
Ischa
@Goldfisch Was reden Sie denn da? Ein Nervengift, das Schizophrenie und Demenz auslöst? Wer lebt seit Wochen in Bunkern? Wieso gibt es dann so viele, 85%, bei denen die Infektion glimpflich abläuft? Hat die Waffe versagt? Geben Sie doch bitte die Quelle Ihrer Weisheit an, aber bitte nicht so ein ominöses Blatt von Leuten, die unter Minderwertigkeitskomplexen leiden und sich daher wichtig tun …More
@Goldfisch Was reden Sie denn da? Ein Nervengift, das Schizophrenie und Demenz auslöst? Wer lebt seit Wochen in Bunkern? Wieso gibt es dann so viele, 85%, bei denen die Infektion glimpflich abläuft? Hat die Waffe versagt? Geben Sie doch bitte die Quelle Ihrer Weisheit an, aber bitte nicht so ein ominöses Blatt von Leuten, die unter Minderwertigkeitskomplexen leiden und sich daher wichtig tun müssen.
Goldfisch
Was hätte sonst von Ihnen kommn können?????
Ischa
Klasse Argument! Ganz gross!
Waagerl
Gerade denke ich, dass diese jahrelangen Grippeschutzimpfungen, bei den Leuten das Imunsystem geschwächt haben und die Leute so keine Abwehrstoffe haben.
Mir vsjem
Beste Gelegenheit, die Sache jetzt auszunutzen, die Impfpflicht einzuführen.
Goldfisch
Natürlich, alles von langer Hand geplant. Nun wird das Gegenmittel in Form einer Impfung empfohlen und was glaubt ihr, wieviel da hin rennen!! - Wenn man weiß, daß dieser Stoff, den man nun Corona benannte, ein Nervengift ist, daß Schizophrenie, Demenz auslöst und den Körper verfallen läßt, daß teilweise Blut-Gefäße platzen und Menschen innerhalb 5 Tage durch extreme Schmerzen, wogegen kein …More
Natürlich, alles von langer Hand geplant. Nun wird das Gegenmittel in Form einer Impfung empfohlen und was glaubt ihr, wieviel da hin rennen!! - Wenn man weiß, daß dieser Stoff, den man nun Corona benannte, ein Nervengift ist, daß Schizophrenie, Demenz auslöst und den Körper verfallen läßt, daß teilweise Blut-Gefäße platzen und Menschen innerhalb 5 Tage durch extreme Schmerzen, wogegen kein Schmerzmittel wirkt zugrunde gehen, dann weiß man auch, wie kalt und berechnend diese Organisation ist. Sie leben in Punkern seit Wochen, lassen sich durch gut bezahlte Doubles, denen man "einen besonderen Chip einpflanzte, " zur Verständigung, damit der auch das richtige sagt.
Waagerl
Grippeimpfung – überflüssig und gefährlich
drbendig.de/…/grippeimpfung-u…
Aquila
Endlich zu diesem Thema ein glasklares Hirtenwort!!! Danke, lieber hw. Herr Weihbischof Athanasius!
alfredus
Sind wir doch nicht albern ! Natürlich ist die NOM gültig, wenn sie in vorgeschriebener Weise andächtig und feierlich gehalten wird. Die Gültigkeit wird durch den Glauben der Gemeinde garantiert. Natürlich gibt es Missbräuche und Sakrilegien zuhauf, dann muss und kann man sagen, dass diese Messe nicht heilig und damit ungültig ist ! Es kommt noch hinzu, dass mehr als neunzig Prozent …More
Sind wir doch nicht albern ! Natürlich ist die NOM gültig, wenn sie in vorgeschriebener Weise andächtig und feierlich gehalten wird. Die Gültigkeit wird durch den Glauben der Gemeinde garantiert. Natürlich gibt es Missbräuche und Sakrilegien zuhauf, dann muss und kann man sagen, dass diese Messe nicht heilig und damit ungültig ist ! Es kommt noch hinzu, dass mehr als neunzig Prozent der Katholiken keine andere reale Möglichkeit haben als die NOM ! Wäre diese also nicht gültig, könnten diese Christen ihre Sonntagspflicht nicht erfüllen ! 👍 🙏 🤨
Mir vsjem
Die NO-Messe und die gesamte "Neue Ordnung" ist ja schon DIE Desakralisierung! Die "Handkommunion" bei einer nicht zustandegekommenen Messe besagt dann nichts. Welcher Unfug, wenn Athanasius Schneider glaubt: Neue Messe besuchen ja, Handkommunion praktizieren nein?
Ischa
Sie glauben also nicht, dass die Wandlungsworte, die in einer sog. Neuen Messe gesprochen werden, etwas bewirken? Woher wissen Sie das? Hat es Christus Ihnen gesagt?
Ischa
Wenn in der sog. NOM-Messe die Wandlungsworte gesprochen werden, dann geschieht sie auch. Wenn Gläubige den Herrn empfangen, egal ob mit Mund- oder Handkommunion, dann ist er in ihnen präsent. Und zwar schon aus Barmherzigkeit! Es gibt Menschen, die den Herrn nur über die Mundkommunion empfangen, die aber solche Heuchler sind, dass der Herr vor ihnen weglaufen würde. Und es gibt Menschen, …More
Wenn in der sog. NOM-Messe die Wandlungsworte gesprochen werden, dann geschieht sie auch. Wenn Gläubige den Herrn empfangen, egal ob mit Mund- oder Handkommunion, dann ist er in ihnen präsent. Und zwar schon aus Barmherzigkeit! Es gibt Menschen, die den Herrn nur über die Mundkommunion empfangen, die aber solche Heuchler sind, dass der Herr vor ihnen weglaufen würde. Und es gibt Menschen, die Christus mit der Hand empfangen, und sie empfinden das als grösstes Geheimnis ihres Lebens! Wer von euch möchte richten?
a.t.m
Welche Wandlungsworte "Für ALLE" oder "Für VIELE" so wie es von Papst Benedikt XVI angeordnet wurde und wie es im UNgehorsam NICHT umgesetzt wurde, es gibt klipp und klare Erkennungszeichen die von der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche angeordnet sind und in der auch eine Laie erkennen kann das eine Heilige Messe gültig Zelebriert wird, was ja auch den Umkehrschluss zulässt …More
Welche Wandlungsworte "Für ALLE" oder "Für VIELE" so wie es von Papst Benedikt XVI angeordnet wurde und wie es im UNgehorsam NICHT umgesetzt wurde, es gibt klipp und klare Erkennungszeichen die von der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche angeordnet sind und in der auch eine Laie erkennen kann das eine Heilige Messe gültig Zelebriert wird, was ja auch den Umkehrschluss zulässt das eine Messe in der diese Erkennungszeichen nicht vorhanden sind, diese eben nicht gültig Zelebriert wurde.

Für eine gültige Messe ist erforderlich:
- Die richtige Materie
- Die richtige Form
(Für Viele)
- Die richtige Intention des Zelebranten welcher
- Ein gültig geweihter katholischer Priester sein muss.

Und noch etwas laut Kirchenrecht kann die kniende Mundkommunion nicht verweigert werden (Außer den Priester ist bekannt das der Empfänger in schwerer Sünde wie Ehebruch, usw. lebt) , sehr wohl aber kann die Handkommunion ohne besondere Gründe verweigert werden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Katholik25
@atm die Wandlungsworte sind das ist mein leib und das ist mein blut. Ob der Priester für alle oder für viele sagt, ist nicht relevant. Sonst wäre keine Messe gültig
Ischa
Glauben Sie wirklich, dass die Gläubigen, die Christus mit Respekt empfangen, diesen Unterschied kennen? Glauben Sie wirklich, dass der gerechte und liebende Gott ihnen daraus einen Strick dreht und sie in die Hölle schickt?
Mir vsjem
Die Sektenanhänger tummeln sich ganz schön hier und werden immer mehr!
Wielange noch HERR?
Ischa
Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass es einen gerechten Gott gibt? Einen, der in das Herz der Menschen sieht? Was denken Sie, was Sie im Gericht zu erwarten haben, so unbarmherzig, wie Sie sind? Die Pharisäer waren die, die nach den Buchstaben geurteilt haben!
a.t.m
Glauben sie wirklich das Gott der Herr sich und seine Mutter ohne Folgen verspotten und lästern lässt?? Es ist eben leider Tatsache das im NOM liturgischer Missbrauch schon die Regel und nicht mehr eben die sehr seltene Ausnahme ist. Oder wollen sie behaupten das diese Messen
Jedem sein Tonbecher
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera
„Mit dem Segen des Kardinals“
www.youtube.com/watch…More
Glauben sie wirklich das Gott der Herr sich und seine Mutter ohne Folgen verspotten und lästern lässt?? Es ist eben leider Tatsache das im NOM liturgischer Missbrauch schon die Regel und nicht mehr eben die sehr seltene Ausnahme ist. Oder wollen sie behaupten das diese Messen
Jedem sein Tonbecher
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera
„Mit dem Segen des Kardinals“
www.youtube.com/watch usw. usw, gültig zelebriert wurden ??? Das es Christen gefällt das auf Gott dem Herrn Jesus Christus herumgetrampelt wird, steht ja auf einen anderen Blatt, hier ein wahrlich hervorragender Beitrag des Users CSc zu diesen Thema:

Die Heilige Kongregation für die Disziplin der Sakramente hält in der Instruktion Dominus Salvator noster vom 26. März 1929 fest: „In der Verwaltung des Sakramentes der Eucharistie muss ein besonderer Eifer darauf verwendet werden, dass die Bruchstücke der konsekrierten Hostien nicht verloren gehen, da in einem jeden von ihnen der ganze Leib Christi gegenwärtig ist. Aus diesem Grund muss höchste Sorge getragen werden, dass von der Hostie nicht leicht Stücklein abbrechen und zu Boden fallen, wo sie sich – eine schreckliche Vorstellung! – mit dem Schmutz vermischen und mit Füßen zertreten werden könnten.“ (AAS 21 [1929] 635; zitiert nach: Athanasius Schneider, Es ist der Herr. Gedanken zum Empfang der heiligen Kommunion, Altötting 2018, S. 43 f.)

Kaplan Wilhelm Schallinger schreibt in seinem Brief an Kardinal Ratzinger vom 1. Mai 1980: „Zuletzt sei noch einmal der wesentlichste Grund genannt, dessen Gewicht mich bestimmt, auch weiterhin keine Handkommunion auszuteilen: Gerade bei der Handkommunion, welche die Benützung der in der Kirche allgemein vorgeschriebenen Kommunionpatene ausschließt, fallen so viele Partikel auf den Boden und werden zertreten. Für mich gilt darum analog zum Zweiten Gebot: Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren – Du sollst den Leib des Herrn nicht verunehren! Im Bereich eines göttlichen Gebotes aber hat eine gegenteilige Forderung keinerlei Verbindlichkeit. ‚Man muß Gott mehr gehorchen als den Menschen‘ Apg 5,29!“ (Wilhelm Schallinger, Das Lamm in Menschenhand, 2. Auflage, Mainz 2017, S. 48)
Handkommunion ist Teufelswerk

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Ischa
Ich habe nicht erlebt, dass der Herr oder seine Heilige Mutter im Neuen Ritus verspottet werden! Aber ich habe erlebt, dass vor den GD der Rosenkranz gebetet wird. Ich habe erlebt, dass vor der Mutter Gottes soviele Kerzen brennen, dass kein Platz mehr ist. Ich habe soviele ältere Katholiken gesehen, vor denen ich grössten Respekt habe, und denen Sie ja wohl den Platz im Himmel streitig machen …More
Ich habe nicht erlebt, dass der Herr oder seine Heilige Mutter im Neuen Ritus verspottet werden! Aber ich habe erlebt, dass vor den GD der Rosenkranz gebetet wird. Ich habe erlebt, dass vor der Mutter Gottes soviele Kerzen brennen, dass kein Platz mehr ist. Ich habe soviele ältere Katholiken gesehen, vor denen ich grössten Respekt habe, und denen Sie ja wohl den Platz im Himmel streitig machen wollen!
Katholik25
Es geht um das Messopfer. Die wandlungsworte sind bekannt. Heisst das dann dass die 98-99% die die NOM besuchen ihre sonntagspflicht nicht erfüllen bzw den Herrn nicht empfangen in der Kommunion?
Ischa
Dazu habe ich gerade einen Beitrag eingestellt. Die, die sich besser dünken als die einfachen Gläubigen, die aber eine tiefe Ehrfurcht vor Jesus und Maria haben, werden sich noch wundern! Jesus hat gegen die Pharisäer gepredigt!
Katholik25
Mir scheint es dass die Leute die den Alten Ritus besuchen, herablassend auf die Menschen schauen, die die neue Messe besuchen. So wie: ich bin was besseres, ich komme in den Himmel und du nicht.
Faustine 15
@Ischa bitte keine Zwietracht säen!
a.t.m
Wenn sie wahrlich davon ausgehen das auch diese NOM Messen gültig sind,
Jedem sein Tonbecher
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera
„Mit dem Segen des Kardinals“
www.youtube.com/watch usw. usw, gültig zelebriert wurden
dann kann ich davon ausgehen das sie schon längst geistig von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche abgefallen sind. Und …More
Wenn sie wahrlich davon ausgehen das auch diese NOM Messen gültig sind,
Jedem sein Tonbecher
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera
„Mit dem Segen des Kardinals“
www.youtube.com/watch usw. usw, gültig zelebriert wurden
dann kann ich davon ausgehen das sie schon längst geistig von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche abgefallen sind. Und noch eines @Katholik25 die WAndlungsworte sind eben nicht nur "Mein Leib" , "Mein Blut" sondern eben mehr, denn wenn es nur die 4 Wörter wären, dann wären auch die Messen bei den Lutheranern, Anglikanern, Altkatholiken usw. gültig.

Echt traurig finde ich das hier dies Handkommunion ist Teufelswerk nicht verteufelt sondern auch noch von einigen Usern verteidigt wird. Und falls ihr es noch immer nicht mitbekommen habt, nie habe und werde ich alle NOM Messen als Ungültig darstellen, weil es eben auch wahrlich katholische Kleriker und Episdkopaten gibt die diesen Ritus würdevoll Zelebrieren, nur die Masse des Nach VK II Klerus und Episkopates wirkt eben nicht mehr im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Kirche.
und bei deren Messen ist eben davon auszugehen das deren Messen ungültig sind.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
alfredus
Die NOM ist natürlich gültig, wenn sie andächtig und würdig gefeiert wird ! Diese neue Messe die kein Abbild der Hl.Messe aller Zeiten ist, ist schon deswegen gültig, weil sie durch den Glauben der Gemeinde getragen wird. Zudem gibt es noch tausende sehr gläubige Priester, die Vorbild sind. Wir dürfen nicht vergessen, dass die neue Priester-Generation nach dem Konzil, anders ausgebil…More
Die NOM ist natürlich gültig, wenn sie andächtig und würdig gefeiert wird ! Diese neue Messe die kein Abbild der Hl.Messe aller Zeiten ist, ist schon deswegen gültig, weil sie durch den Glauben der Gemeinde getragen wird. Zudem gibt es noch tausende sehr gläubige Priester, die Vorbild sind. Wir dürfen nicht vergessen, dass die neue Priester-Generation nach dem Konzil, anders ausgebildet worden ist. Natürlich ist eine NOM- Messe ungültig, wenn Sakrilegien, Events und Mätzchen eingeflochten werden. Das ist auch dann der Fall, wenn protestantische Pfarrer mit am Altar
alfredus
Fortsetzung : .. protestantische Pfarrer mit am Altar stehen und dabei priesterliche Handlungen durchführen. Das gilt auch für Kommunionhelfer/innen und anderen Laien. 👍 🤬 😲 🤫 🤨
Ischa
Wissen Sie warum die Handkommunion nicht von allen hier verteufelt wird? Weil das die Sicht von ca. 0,5% der Gläubigen ist. Natürlich heisst das nichts. Aber wenn ich Jesus richtig verstehe, konnte er vor allem Pharisäer und Schriftgelehrte nicht ab. Ich soll keine Zwietracht säen? Aber das tun doch die, die Menschen das Himmelreich absprechen wollen, wegen eines Fehlers, den diese gar nicht …More
Wissen Sie warum die Handkommunion nicht von allen hier verteufelt wird? Weil das die Sicht von ca. 0,5% der Gläubigen ist. Natürlich heisst das nichts. Aber wenn ich Jesus richtig verstehe, konnte er vor allem Pharisäer und Schriftgelehrte nicht ab. Ich soll keine Zwietracht säen? Aber das tun doch die, die Menschen das Himmelreich absprechen wollen, wegen eines Fehlers, den diese gar nicht verschuldet haben! Das nenne ich ungerecht und unbarmherzig. Aber ich glaube an einen gerechten und barmherzigen Gott, der das Herz des Einzelnen erforscht und die wahren Gründe jeden Handeln aufdeckt! Gerechtigkeit und Liebe werden im Gericht den Einzelnen bewerten!
Liberanosamalo
Kein Mensch spricht hier irgendjemandem das Himmelreich ab, das können Sie noch so oft behaupten, dadurch wird es auch nicht wahrer. Jesus selbst hat seine Hl. Kath. Kirche als Lehrmeisterin eingesetzt und uns die Tradition geschenkt, an die wir uns zu halten haben. Wenn dann Selbige feststellt, dass die Liturgie nicht verändert werden darf und sollte es jemand dennoch tun, er dem Bann des …More
Kein Mensch spricht hier irgendjemandem das Himmelreich ab, das können Sie noch so oft behaupten, dadurch wird es auch nicht wahrer. Jesus selbst hat seine Hl. Kath. Kirche als Lehrmeisterin eingesetzt und uns die Tradition geschenkt, an die wir uns zu halten haben. Wenn dann Selbige feststellt, dass die Liturgie nicht verändert werden darf und sollte es jemand dennoch tun, er dem Bann des Allmächtigen Gottes und Seiner Apostelfürsten Petrus und Paulus anheim fällt, dann ist es weder Pharisäertum noch Zwietracht säen, sondern auf die Wahrheit hinweisen. Der Novus Ordo Missae wurde dennoch eingeführt, unerlaubter Weise, und erntet jetzt das, was er gesät hat. Der Herr hat uns auch einen Verstand mitgegeben und nur wer total blind oder taub ist sieht nicht, dass dies nicht mehr die "Alte Messe ist". Der gerechte und barmherzige Gott wird mit Sicherheit fragen: "Warum hast du dich nicht informiert (gerade in Zeiten von gloria.tv)?"
Ihre Kommentare lassen darauf schließen, dass Sie im Herzen ein verkappter Protestant sind, so oft wie Sie von "Gewissen" oder "Jeder soll doch das tun, was er für richtig hält" sprechen. Für einen Katholiken zählt das, was die Kirche schon immer gelehrt hat.
Ischa
Ich lach mich gerade kaputt: Gerade in Zeiten von Gloria.TV? Ich liebe dieses Forum, sonst wäre ich nicht user. Richtig, wir sollen tun, was die Kirche schon immer gelehrt hat. Und was, wenn eine wahre Messe ca. 230 km entfernt stattfindet? Was, wenn viele, gerade ältere Katholiken keine Information haben? Wissen Sie was, ich lasse es darauf ankommen. Ich liebe die katholische Kirche mit ihrer …More
Ich lach mich gerade kaputt: Gerade in Zeiten von Gloria.TV? Ich liebe dieses Forum, sonst wäre ich nicht user. Richtig, wir sollen tun, was die Kirche schon immer gelehrt hat. Und was, wenn eine wahre Messe ca. 230 km entfernt stattfindet? Was, wenn viele, gerade ältere Katholiken keine Information haben? Wissen Sie was, ich lasse es darauf ankommen. Ich liebe die katholische Kirche mit ihrer Tradition von ganzem Herzen. Ich liebe unseren Heiland und die Gottesmutter. Und ich stelle mich auf die Seite der Sünder. Trotzdem sehe ich dem Gericht freudig entgegen. Denn wo sass der Herr? Falls Sie meinen, ich sei Protestant, weil ich die Bibel gut kenne: Sie ist meine tägliche Lektüre!
Ischa
Fakt ist: Die Mundkommunion ist eine Praxis, die in der Kirche über viele Jahrhunderte Usus war. Falsch wäre allerdings die damit verbundene Annahme, sie sei älter als die Handkommunion. Erst zum Ende des ersten Jahrtausends vollzog sich in der Kirche der Übergang von der Hand- zur Mundkommunion im Knien. Für den gallikanischen Ritus – also der bis ins 8. Jahrhundert gültigen Liturgie im …More
Fakt ist: Die Mundkommunion ist eine Praxis, die in der Kirche über viele Jahrhunderte Usus war. Falsch wäre allerdings die damit verbundene Annahme, sie sei älter als die Handkommunion. Erst zum Ende des ersten Jahrtausends vollzog sich in der Kirche der Übergang von der Hand- zur Mundkommunion im Knien. Für den gallikanischen Ritus – also der bis ins 8. Jahrhundert gültigen Liturgie im Frankenreich – verweist zum Beispiel eine Predigt des Erzbischofs Caesarius von Arles (470-542) auf die Handkommunion: "Alle Männer waschen sich die Hände, bevor sie zum Altar treten, und die Frauen halten ein reines Tüchlein, worauf sie den Leib Christi empfangen." In einer Quelle aus dem 8. Jahrhundert heißt es über den Kommunionempfang im römisch-fränkischen Ritus: "Anschließend steigt der Bischof von seinem Sitz herab und reicht die Kommunion dem Volk, das ihm seine Hände entgegenhält …"

Bis ins 9. Jahrhundert hinein war es allgemein üblich, die Kommunion stehend in die Hand zu empfangen – und das unter beiderlei Gestalten. Die Praxis hingegen war nicht zwingend identisch zur heutigen Handkommunion. Das geht etwa aus einer Anweisung des Kirchenlehrers Kyrill von Jerusalem hervor, die er im 4. Jahrhundert an seine Katechumenen richtete. Demnach wurde der Leib Christi anders als heute nicht in der eher flachen linken, sondern in der hohlen rechten Hand empfangen. Zudem schreibt Kyrill nicht, dass das eucharistische Brot mit der Hand zum Mund zu führen ist. Die Anweisung lässt sich daher so interpretieren, dass der Kommunikant das Brot (und mögliche Bruchstücke) aus der rechten Hand mit der Zunge aufgelesen, quasi herausgeleckt hat.
www.katholisch.de/artikel/16706-handkommu…
Ischa
@Heilwasser Das ist richtig gut, was Sie da schreiben und zitieren!
Lutrina
Die Laienkommunion ist ebenso wie der Laienmeßdiener eine Erfindung des 19. Jahrhunderts.
Ursprünglich war die Kommunion der Laien in der Hl Messe nicht vorgesehen. Dementsprechend gab es ursprünglich übrigens auch kein zweites Confiteor, was ja eine Dopplung ist zum Stufengebet.
Die Zisterzienser zB kommunizieren früher nur 7 mal im Jahr (Laien).
Man darf nicht vergessen, daß die Handkommunion…More
Die Laienkommunion ist ebenso wie der Laienmeßdiener eine Erfindung des 19. Jahrhunderts.
Ursprünglich war die Kommunion der Laien in der Hl Messe nicht vorgesehen. Dementsprechend gab es ursprünglich übrigens auch kein zweites Confiteor, was ja eine Dopplung ist zum Stufengebet.
Die Zisterzienser zB kommunizieren früher nur 7 mal im Jahr (Laien).
Man darf nicht vergessen, daß die Handkommunion erst durch die üblich gewordene Laienkommunion ermöglicht worden ist.
Gestas
Troll @Klit Doris
Bitte verlassen sie das Forum
Heilwasser
So argumentiert einer, der sich auskennt und weiß, dass die Hl. Kommunion in den Mund das größte Heilmittel überhaupt ist und zwar für alles ! Und wer es glaubt wird selig und die andern nicht. So einfach ist das. Der Vater, die Bösen und das englische Vater unser
CSc
Die Heilige Kongregation für die Disziplin der Sakramente hält in der Instruktion Dominus Salvator noster vom 26. März 1929 fest: „In der Verwaltung des Sakramentes der Eucharistie muss ein besonderer Eifer darauf verwendet werden, dass die Bruchstücke der konsekrierten Hostien nicht verloren gehen, da in einem jeden von ihnen der ganze Leib Christi gegenwärtig ist. Aus diesem Grund muss höch…More
Die Heilige Kongregation für die Disziplin der Sakramente hält in der Instruktion Dominus Salvator noster vom 26. März 1929 fest: „In der Verwaltung des Sakramentes der Eucharistie muss ein besonderer Eifer darauf verwendet werden, dass die Bruchstücke der konsekrierten Hostien nicht verloren gehen, da in einem jeden von ihnen der ganze Leib Christi gegenwärtig ist. Aus diesem Grund muss höchste Sorge getragen werden, dass von der Hostie nicht leicht Stücklein abbrechen und zu Boden fallen, wo sie sich – eine schreckliche Vorstellung! – mit dem Schmutz vermischen und mit Füßen zertreten werden könnten.“ (AAS 21 [1929] 635; zitiert nach: Athanasius Schneider, Es ist der Herr. Gedanken zum Empfang der heiligen Kommunion, Altötting 2018, S. 43 f.)

Kaplan Wilhelm Schallinger schreibt in seinem Brief an Kardinal Ratzinger vom 1. Mai 1980: „Zuletzt sei noch einmal der wesentlichste Grund genannt, dessen Gewicht mich bestimmt, auch weiterhin keine Handkommunion auszuteilen: Gerade bei der Handkommunion, welche die Benützung der in der Kirche allgemein vorgeschriebenen Kommunionpatene ausschließt, fallen so viele Partikel auf den Boden und werden zertreten. Für mich gilt darum analog zum Zweiten Gebot: Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren – Du sollst den Leib des Herrn nicht verunehren! Im Bereich eines göttlichen Gebotes aber hat eine gegenteilige Forderung keinerlei Verbindlichkeit. ‚Man muß Gott mehr gehorchen als den Menschen‘ Apg 5,29!“ (Wilhelm Schallinger, Das Lamm in Menschenhand, 2. Auflage, Mainz 2017, S. 48)
Gestas
Troll @Tina31
Bitte verlassen sie das Forum.
Waagerl
Ich hatte mal vor Jahren ein Streitthema mit Leuten bei Facebook. Und ich bin jetzt einsichtiger.Wieviel Bakterien setzen sich im Weihwasserbecken ab, wenn der Dreck unter den Fingernägeln usw. sich im Weihwasserbecken absetzt?
Waagerl
Naja ich habe Angst die Kommunion verweigert zu bekommen in den Mund! Wie sollte man sich verhalten! Das Weihwasser kann man sich ja, wenn man zu Hause hat in die Tasche stecken und braucht kein Weihwasser aus dem Becken in der Kirche zu nehmen! Oder man nimmt gesegnete Öle und bekreuzigt bzw. weiht sich!
sudetus
gar nicht erst hingehen ! wieso wollen sie denn zu den Feinden der Kirche in deren moderne Tempel ? Gehen sie doch dorthin wo die wahre hl. Messe gefeiert wird, dort wird es NIE Handkommunion geben. Also ich versteh das nicht !