Clicks3.5K
de.news
39

Gänswein widerspricht Kardinal Sarah erneut: Benedikt hat das Buch "nie" gesehen

Antonio Soccis Bericht, wonach Franziskus „wütend“ Gänswein herzitiert und die Entfernung von Benedikt XVI.'s Namens vom Ratzinger-Sarah-Buch gefordert habe, sei „frei erfunden“ und „gelogen“.

Das sagte Erzbischof Georg Gänswein vor Die-Tagespost.de (17. Januar). Er behauptet, dass sich Franziskus bei den jüngsten Begegnungen „mit keinem Wort“ über das Buch geäußert habe.

Gänswein wiederholte seine Darstellung, wonach Benedikt das Buch erstmals am 13. Januar gesehen haben.

Benedikt XVI. habe mit dem Buch „nichts zu tun" und habe sich "völlig distanziert“. Er habe nie Druckfahnen zu Gesicht bekommen.

Laut dem Vatikanisten Edward Pentin zeigte Kardinal Sarah dem ehemaligen Papst persönlich das Buchmanuskript inklusive Titelblatt bei einer Audienz am 3. Dezember.

Gänswein habe auch am 9. Januar den Verlegern der italienischen Ausgabe seine volle Unterstützung versichert.

Marco Tosatti berichtet, dass Benedikt als Mitautor das gesamte Manuskript - nicht nur seinen eigenen Beitrag - bearbeitet und korrigiert habe.

Bild: Georg Gänswein, © Mazur, CC BY-NC-SA, #newsXooohyuonm

Stelzer
sehr merkwürdig
elisabethvonthüringen
Breaking - Papst Franziskus beurlaubt Erzbischof Gänswein....

Eilmeldung der Tagespost - hier geht´s zum Original: klicken

"EILMELDUNG: Papst Franziskus beurlaubt Erzbischof Gänswein"
Hintergrund ist offenbar die unglücklich gelaufene Präsentation des Kleriker-Buchs von Kardinal Sarah, zu dem Benedikt XVI. einen Aufsatz über den Zölibat beigesteuert hatte.

Quelle: Die Tagespost
SvataHora
Dieser arme "Schönling" wurde vom §Heiligen Vater§ dazu verdonnert, sein Leben an der Seite des greisen Ex-Papstes Ratzinger zu fristen (Ratzinger unerwünschte Infos vorzuenthalten und zu entscheiden, wer zu ihm vorgelassen wird und wer nicht), während so manche seine "Amtsbrüder" in spannende "Wochenendtrips" abtauchen, wo sie ganz "sie selbst" sein können ...
Ottaviani
@SCIVIAS+ der Kardinal erreicht im Juni das Pensionsalter und auch sein 5 jähriges Mandat läuft aus somit ist keine "Karriere" mehr in Gefahr
SCIVIAS+
@Ottaviani Spreche hier von Gänswein
Ottaviani
@scivias Mgr Gänswein ist am Ende seiner Karriere alle seine Vorgänger wurden bestenfalls kurz vor Ihrem 80 Geburtstag noch Kardinal
Joseph Franziskus
Man muss wirklich einmal auf Portale gehen, die man als Modernismus nahe bezeichnen kann. Da gehen die Kommentatoren vor allem auf Kardinal Sarah los. Dawird deutlich, daß dieser Kardinal regelrecht verachtet wird. Einer schreibt, "zumindest ist es mit der Geduld des Papstes, mit diesen ewig gestrigen, nun entgültig vorbei. Das ist nur ein Kommentar, der ihn schlecht wegkommen lässt, da gibt es …More
Man muss wirklich einmal auf Portale gehen, die man als Modernismus nahe bezeichnen kann. Da gehen die Kommentatoren vor allem auf Kardinal Sarah los. Dawird deutlich, daß dieser Kardinal regelrecht verachtet wird. Einer schreibt, "zumindest ist es mit der Geduld des Papstes, mit diesen ewig gestrigen, nun entgültig vorbei. Das ist nur ein Kommentar, der ihn schlecht wegkommen lässt, da gibt es noch andere, die aber sehr unter die Gürtellinie gehen.
nujaas Nachschlag
Da glaubt man Vatikanisten ebenso wie anderswo. Man könnte sich allerseits Erregung sparen, ignorierte man sie.
miracleworker
Das geschieht doch all den Leuten gegenüber gleichermaßen verächtlich, die bemerkenswerte christliche Anklänge in ihren Bundestagsreden als AfD Abgeordnete verlauten lassen.
SCIVIAS+
Anscheinend steht seine Karriere auf dem Spiel, und wer weiß was noch alles.
SvataHora
Die ganze Welt lacht über diesen Zickenkrieg - ach, wenn's nur einer wäre! Es ist ein Krieg zwischen Licht und Finsternis (Epheser 6:12)!
Vered Lavan
Mir fehlen die Worte. Fragen: Was bezweckt er? Wem nützt das? Wem dient er wirklich? -- Zum Weinen ist das. 🥴 🥴
Vered Lavan
"...Er aber leugnete wieder. Wenig später sagten die Leute, die dort standen, von Neuem zu Petrus: Du gehörst wirklich zu ihnen; du bist doch auch ein Galiläer. Da fing er an zu fluchen und zu schwören: Ich kenne diesen Menschen nicht, von dem ihr redet. Gleich darauf krähte der Hahn zum zweiten Mal und Petrus erinnerte sich an das Wort, das Jesus zu ihm gesagt hatte: Ehe der Hahn zweimal kräht, …More
"...Er aber leugnete wieder. Wenig später sagten die Leute, die dort standen, von Neuem zu Petrus: Du gehörst wirklich zu ihnen; du bist doch auch ein Galiläer. Da fing er an zu fluchen und zu schwören: Ich kenne diesen Menschen nicht, von dem ihr redet. Gleich darauf krähte der Hahn zum zweiten Mal und Petrus erinnerte sich an das Wort, das Jesus zu ihm gesagt hatte: Ehe der Hahn zweimal kräht, wirst du mich dreimal verleugnen." (Markus 14, 70-72).
SCIVIAS+
Vermute er wollte Benedikt aus der Schußlinie bringen, aber die anderen haben nicht mitgespielt. @Vered Lavan
nujaas Nachschlag
Was soll denn um Himmels Willen daran so gefährlich sein?
Immaculata90
Was muß Herr Gänswein für einen Charakter haben, wenn er so lügt! Entsetlich, da war die kommunistische Nomenklatura im Ostblock noch überzeugender!
CrimsonKing
Woher wollen Sie wissen, dass er lügt?
GOKL015
Hallo, es geht nicht so sehr um das Buch, sondern darum das BD.XVI, gegen die Aufhebung des Zölibates ist. Das wurde nun sichtbar und das ist das Ding um das es geht. Lassen wir die Streiter, streiten. Für die Kirche ist es jedenfalls ein Wort Gottes, das durch BD. gegeben wurde.
nujaas Nachschlag
Daran konnte aber doch wirklich niemand berechtigte Zweifel haben, Das meiste hat er doch schon längst geäußert.
simeon f.
Wenn Hirten übereinander herfallen und sich zerfleischen, handelt es sich um Wölfe!
Vered Lavan
"Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen!" (Jesaja 5, 20).
Klaus Elmar Müller
Wenn sich Benedikt XVI. "mit keinem Wort zum Buch geäußert hat", wie kann er sich dann "vom Buch distanziert" haben? Warum hält Gänswein nicht einfach die Gosch`?
Goldfisch
Die Lügenpropheten sind mittlerweile sehr zahlreich geworden!!
Joseph Franziskus
Alles gut und Recht, aber ich kann mir beim besten Willen niemals vorstellen, daß Kardinal Robert Sarah ein derart ruchloser Lügner sein soll. Vor allem würde er doch im Leben nicht, Papst Benedikt dermaßen übergehen. Ich glaube auch nach wie vor, Papst Benedikt war sehr wohl damit einverstanden, daß er als Coautor genannt wird und daß er auch nach wie vor, zu seinen Anteil an diesen Buch steht. …More
Alles gut und Recht, aber ich kann mir beim besten Willen niemals vorstellen, daß Kardinal Robert Sarah ein derart ruchloser Lügner sein soll. Vor allem würde er doch im Leben nicht, Papst Benedikt dermaßen übergehen. Ich glaube auch nach wie vor, Papst Benedikt war sehr wohl damit einverstanden, daß er als Coautor genannt wird und daß er auch nach wie vor, zu seinen Anteil an diesen Buch steht. Vielleicht ringt er noch mit sich, wie er das im Vatikan darstellt, um sowohl Kardinal Sarah davor zu bewahren, daß die Meute in Rom, ihn total ins Visier nimmt und damit sein Ruf und seine Glaubwürdigkeit erhalten bleibt als auch um Erzbischof Gänswein, vor den Toben und der Rache von Bergoglio zu schützen. Ich kann mir gut vorstellen, daß es derzeit sehr problematisch ist, in Rom von Papst Franziskus zu überleben, ohne seine Freunde und Mitstreiter, der Wut des unbarmherzigen Argentiniers auszuliefern, vom eigenen überleben ganz zu sein.
propaterpio
Wir leben in den Zeiten allergrösster Verwirrung - sei es im Kirchlichen, sei es im Weltlichen.
Goldfisch
@Joseph Franziskus > Anfang ... ganz Ihrer Meinung, ab da jedoch: " .... Vielleicht ringt er noch mit sich, wie er das im Vatikan darstellt, um sowohl Kardinal Sarah davor zu bewahren," >> glaube ich, daß er es ebenso unverständlich finden könnte, sich nicht mehr zu diesem Buch äußern zu dürfen und daß man Kard. Sarah so ins offene Messer laufen läßt nur um die Aufhebung des Zölibats zu …More
@Joseph Franziskus > Anfang ... ganz Ihrer Meinung, ab da jedoch: " .... Vielleicht ringt er noch mit sich, wie er das im Vatikan darstellt, um sowohl Kardinal Sarah davor zu bewahren," >> glaube ich, daß er es ebenso unverständlich finden könnte, sich nicht mehr zu diesem Buch äußern zu dürfen und daß man Kard. Sarah so ins offene Messer laufen läßt nur um die Aufhebung des Zölibats zu verhindern. Ist Sarah einmal als Lügner abgestempelt, dann haben die feinen Herren freie Handhabe und ziehen das durch - über Benedikt hinweg, den sie ja als er noch einziger Papst war, auch regelrecht überfahren haben und seine ANORDNUNGEN schlichtwegs nicht befolgten.
Eugenia-Sarto
Kardinal Sarah halte ich für sehr ehrlich.
Magee
Jetzt rafft hoffentlich auch der Letzte, was man von ihm zu halten hat.
Tina 13
Trau - schau - wem
Goldfisch
Allmählich sollte sich Gänswein entscheiden: hat Benedikt nun das Buch gelesen oder mit verfaßt oder nicht. Heute hat er - morgen nicht - und übermorgen weiß er vermutlich nicht mal, daß es so ein Buch angeblich geben soll. - Und ich Naivling habe doch tatsächlich angenommen, daß GOTT Mose die 10 Gebote gegeben hat, als Richtschnur für uns. - Nun in meinem Alter muß ich nun feststellen, …More
Allmählich sollte sich Gänswein entscheiden: hat Benedikt nun das Buch gelesen oder mit verfaßt oder nicht. Heute hat er - morgen nicht - und übermorgen weiß er vermutlich nicht mal, daß es so ein Buch angeblich geben soll. - Und ich Naivling habe doch tatsächlich angenommen, daß GOTT Mose die 10 Gebote gegeben hat, als Richtschnur für uns. - Nun in meinem Alter muß ich nun feststellen, daß alles nur ein wunderbares und abschreckendes Märchenbuch ist/war?! Ist das tatsächlich Ziel/Sinn und Zweck und der richtige Weg?
Heilwasser
Vielleicht geht im Vatikan bald das Sprichwort um: Kanntet ihr den Gänswein noch? Wer war das, nie gesehn! 😉
M.RAPHAEL
Exzellenz decken sie bitte die Machenschaften im Vatikan schonungslos auf. Sie könnten die Kirchenzerstörung durch Bergoglio wahrscheinlich verhindern, wenn nicht zumindest äußerst erschweren. Erzbischof Vigano hat sich dazu entschieden, der Wahrheit die Ehre zu geben. Er liebt Gott. Was ist mit Ihnen? Sie spielen mit dem Feuer. Ich mache keine Witze.
Tradycja i Wiara