de.news
1272.3K

Franziskus' Glaubenszerstörer plant, Homosexuelle zu "segnen"

Erzbischof Fernández sagte InfoVaticana.com (5. Juli), er habe der Kirchenpolitik wenig Zeit gewidmet, aber er wolle in dieser Sache "nachholen" und "zuhören, reden, beraten" [mit Antikatholiken]. Er …More
Erzbischof Fernández sagte InfoVaticana.com (5. Juli), er habe der Kirchenpolitik wenig Zeit gewidmet, aber er wolle in dieser Sache "nachholen" und "zuhören, reden, beraten" [mit Antikatholiken].
Er glaubt, dass die dekadente deutsche Synode "uns etwas Gutes hinterlassen wird, auch wenn es vielleicht notwendig sein wird, die Dinge zu polieren".
Bezüglich Homosex-Pseudo-Segnungen spielte Fernández mit Worten. Die Ehe sei "im strengen Sinne" die Einheit eines Mannes und einer Frau und es sei weder gut noch richtig diesen Namen zu benutzen, um "etwas anderes" zu bezeichnen.
ABER: "Wenn eine Segnung [von Homosexuellen] so erfolgt, dass sie diese Verwirrung nicht provoziert, muss sie geprüft und genehmigt werden."
Fernández bereut es nicht, ein Buch über homosexuelles Küssen geschrieben zu haben. Er macht sich über sein Publikum lustig, wenn er behauptet, es sei geschrieben worden, um jungen Menschen zu erklären, "warum vorehelicher Sex vermieden werden sollte."
#newsFtgzrudgry
Goldfisch
Von Edward Pentin (National Catholic Register)
Vatikanstadt - Freitag, 7. Juli 2023, 11:30 Uhr.
Kardinal Gerhard Müller hat bestätigt, das vatikanische Dikasterium für die Glaubenslehre habe eine Akte mit theologischen Bedenken gegen Erzbischof Víctor Manuel Fernández geführt, den Papst Franziskus letzte Woche zum Präfekten eben dieses Dikasteriums ernannt hat.
Die Akte, die auch von einer zweiten …More
Von Edward Pentin (National Catholic Register)

Vatikanstadt - Freitag, 7. Juli 2023, 11:30 Uhr.

Kardinal Gerhard Müller hat bestätigt, das vatikanische Dikasterium für die Glaubenslehre habe eine Akte mit theologischen Bedenken gegen Erzbischof Víctor Manuel Fernández geführt, den Papst Franziskus letzte Woche zum Präfekten eben dieses Dikasteriums ernannt hat.

Die Akte, die auch von einer zweiten hochrangigen Kirchenquelle bestätigt wurde, stammt aus der Zeit, als Kardinal Jorge Bergoglio von Buenos Aires den damaligen Priester Fernández 2009 zum Rektor der Päpstlichen Katholischen Universität von Argentinien ernannte.

In einer Stellungnahme an den National Catholic Register vom 5. Juli spielte Erzbischof Fernández den Inhalt der Akte herunter und sagte, die Bedenken des Vatikans in Bezug auf "Anschuldigungen", die auf seinen Schriften beruhten, seien "nicht von großem Gewicht" gewesen, und dass nach einem Briefwechsel mit Vatikanbeamten, in dem er seine "wahre Denkweise klarstellte", alles in aller Ruhe geklärt worden sei.

Am 1. Juli ernannte Papst Franziskus Erzbischof Fernández, einen engen päpstlichen Berater und angeblichen Verfasser einiger der umstrittensten Passagen von Franziskus' apostolischem Schreiben Amoris Laetitia, zum Präfekten des Dikasteriums für die Glaubenslehre – ein Amt, das er im August antreten wird, vorverlegt von einem zuvor angekündigten Starttermin Mitte September.

"Die Glaubenskongregation ist immer daran beteiligt, das letzte Wort zu sprechen", sagte Kardinal Müller. "Die Kongregation für das katholische Bildungswesen muss daher das nihil obstat von der Kongregation erbitten, indem sie das offizielle Ja gibt, damit die Kirche absolut sicher sein kann, dass es bei einer solchen Ernennung nichts Problematisches gibt."

Aufgrund des Inhalts der Akte verzögerte die Glaubenskongregation, die damals von Kardinal William Levada geleitet wurde, die Erteilung des nihil obstat, bis die Bedenken ausgeräumt waren.
Vates
Fernández gibt damit einen Vorgeschmack auf sein Wirken als "Glaubenspräfekt" im Sinne der Glaubenszerstörung! Wer konnte im Ernst "etwas anderes" von ihm erwarten?
Homosexuelle Verbindungen auch nur zu tolerieren anstatt sie gemäß Naturgesetz, AT und NT sowie der beständigen Lehre der Kirche aufs Schärfste zu verurteilen, auch wenn man sie nicht auch noch schändlicherweise als "Ehe" bezeichnet, …More
Fernández gibt damit einen Vorgeschmack auf sein Wirken als "Glaubenspräfekt" im Sinne der Glaubenszerstörung! Wer konnte im Ernst "etwas anderes" von ihm erwarten?
Homosexuelle Verbindungen auch nur zu tolerieren anstatt sie gemäß Naturgesetz, AT und NT sowie der beständigen Lehre der Kirche aufs Schärfste zu verurteilen, auch wenn man sie nicht auch noch schändlicherweise als "Ehe" bezeichnet, und dann sogar ihre "Segnung" von höchster Stelle aus "prüfen und genehmigen" will, ist eine noch nie dagewesene blasphemisch-sakrilegische Ungeheuerlichkeit von Seiten Roms, wodurch La Salette vollkommen bestätigt wird!
Aber auch die dafür angekündigten Strafgerichte werden nicht ausbleiben!
Goldfisch
Segnen kann er jeden - ob der Segen auch auf ALLEN Menschen liegen bleibt, hängt wiederum vom Verhalten der einzelnen ab. Sünde und Segen werden vermutlich nicht den selben Stellenwert haben, als Gebet und Segen, das Halten der Gebote und Segen -! Aber bei so viel Verwirrung, kennt sich der Gute selber nimmer aus ... - eben die Sprache Satans: Verwirre und beschäftige sie, damit sie keine Zeit …More
Segnen kann er jeden - ob der Segen auch auf ALLEN Menschen liegen bleibt, hängt wiederum vom Verhalten der einzelnen ab. Sünde und Segen werden vermutlich nicht den selben Stellenwert haben, als Gebet und Segen, das Halten der Gebote und Segen -! Aber bei so viel Verwirrung, kennt sich der Gute selber nimmer aus ... - eben die Sprache Satans: Verwirre und beschäftige sie, damit sie keine Zeit mehr haben, um zur Ruhe zu kommen!
Kirchen-Kater
Anders als die emotional engagierten Rezipienten hier, hat gloria.tv es wieder einmal genau richtig verstanden. Selbstverständlich kann die Kirche "Homosexuelle"* segnen wie alle anderen auch, die sich ihr zuwenden. So also auch die Besucher einer Heiligen Messe @Quaerens - das ist, wie dieser zurecht anführt, immer schon Standard gewesen. Und ebenso selbstverständlich kann die Kirche keinen …More
Anders als die emotional engagierten Rezipienten hier, hat gloria.tv es wieder einmal genau richtig verstanden. Selbstverständlich kann die Kirche "Homosexuelle"* segnen wie alle anderen auch, die sich ihr zuwenden. So also auch die Besucher einer Heiligen Messe @Quaerens - das ist, wie dieser zurecht anführt, immer schon Standard gewesen. Und ebenso selbstverständlich kann die Kirche keinen Homosexualismus segnen, weder praktisch noch theoretisch. Schon deshalb nicht, auch in der "neuen Theologie der Liebe" nicht, weil Sünde nun einmal - schlicht und einfach - keine Liebe ist.
Hier aber geht es darum, der de.news-Titel ist da sehr präzise, dass ein nominierter Glaubenshüter plant (!), Homosexuelle (!) zu segnen. Dies hieße (und heißt, denn der Plan steht), nun doch den Homosexualismus zu segnen. Denn wenn ich ausdrücklich Homosexuelle segne, dann segne ich sie als Homosexuelle. Und das geht natürlich nicht. Das ist eigentlich ganz einfach zu verstehen.

@Immanuel Kant @kyriake @gennen @Carlus @a.t.m @Sa Le @Guntherus de Thuringia @Santa Cruz @michael st.

*Mir erscheint dieser Begriff als Widerspruch in sich, aber man weiß, was gemeint ist.
a.t.m
Jede der von ihnen erwähnten Personen dürfte sich bewusst sein, das man einen Sünder segnen kann, aber eben nicht die SÜNDE die er begeht. "Liebe den Sünder - hasse die Sünde" gilt nach wie vor. Und alleine mit dieser Aussage "Die Ehe sei "im strengen Sinne" die Einheit eines Mannes und einer Frau" ist die Ernsthaftigkeit nur den Menschen und nicht das Ausleben dieser Person des widernatürlichen …More
Jede der von ihnen erwähnten Personen dürfte sich bewusst sein, das man einen Sünder segnen kann, aber eben nicht die SÜNDE die er begeht. "Liebe den Sünder - hasse die Sünde" gilt nach wie vor. Und alleine mit dieser Aussage "Die Ehe sei "im strengen Sinne" die Einheit eines Mannes und einer Frau" ist die Ernsthaftigkeit nur den Menschen und nicht das Ausleben dieser Person des widernatürlichen Triebe szu hinterfragen, ist also die Ehe im nicht strengen Sinne eine Ehe für Alle? Hier ist gut die Taktik der kleinen Schritte zu erkennen, die seit Jahrzehnten verwendet wird um die Kirche auf satanische Art und Weise von innen heraus zu Unterhöllen. Dies kann aber nur jemand erkennen der dies auch erkennen möchte und der sich eben nicht blind- taub und stumm stellt. So wie das Rom der Nach VK II Ära zur Segnung von Sodomiepaaren die schon lange stattfinden siehe die Forderungen von WsK, ZdK, Kirchenmemorandum, Pfarrerinitiative, sie glauben es nicht na dann lesen: JA ZUR LIEBE, NEIN ZUR HOMOPHILIE - RÜCKBLICKENDER KOMMENTAR ZUM VALENTINSTAG - Internetpfarrei im Sinne von Padre Alex - Mag. Mag. Dr. Alexander Pytlik

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Kirchen-Kater
Er sagt es leider tatsächlich so in diesem Kontext. Hier die gesamte Passage:
"Frage: Im Jahr 2021 hat dieses Dikasterium bestätigt, dass homosexuelle Paare nicht gesegnet werden können, stimmen Sie zu?
Antwort: Sehen Sie, so wie ich entschieden gegen Abtreibung bin (und ich fordere Sie auf, jemanden in Lateinamerika zu finden, der mehr Artikel gegen Abtreibung geschrieben hat als ich), verstehe …More
Er sagt es leider tatsächlich so in diesem Kontext. Hier die gesamte Passage:

"Frage: Im Jahr 2021 hat dieses Dikasterium bestätigt, dass homosexuelle Paare nicht gesegnet werden können, stimmen Sie zu?
Antwort: Sehen Sie, so wie ich entschieden gegen Abtreibung bin (und ich fordere Sie auf, jemanden in Lateinamerika zu finden, der mehr Artikel gegen Abtreibung geschrieben hat als ich), verstehe ich auch, dass "Ehe" im engeren Sinne nur eines ist: diese stabile Vereinigung zweier Wesen, die so unterschiedlich sind wie Mann und Frau, die in dieser Verschiedenheit in der Lage sind, neues Leben zu erzeugen. Es gibt nichts, was damit vergleichbar ist, und diesen Namen zu verwenden, um etwas anderes auszudrücken, ist weder gut noch richtig. Gleichzeitig denke ich, dass wir Gesten oder Handlungen vermeiden sollten, die etwas anderes ausdrücken könnten. Deshalb denke ich, dass die größte Vorsicht darin besteht, Riten oder Segnungen zu vermeiden, die diese Verwirrung nähren können. Wenn nun ein Segen so gegeben wird, dass er diese Verwirrung nicht verursacht, muss er analysiert und bestätigt werden. Wie Sie sehen werden, gibt es einen Punkt, an dem man eine wirklich theologische Diskussion verlässt und zu einer Frage übergeht, die eher klug oder disziplinär ist."

Da ist viel Gutes gesagt und dann doch die Ehe relativiert und sogar reduziert. Das ganze Interview hier:
Víctor Manuel Fernández a InfoVaticana: "Lo que está mal, está mal y yo defiendo la moralidad objetiva"
Goldfisch
@Kirchen-Kater > eben Verwirrung! Entweder will er mit allen Mitteln im Mittelpunkt stehen, oder er hat sich um 180 ° gedreht mit seiner Aussage. Will Bergoglio gefallen - oder aber, er wußte sehr wohl wovon er sprach, aber es interessiert ihn einfach nicht mehr, sich an die Tatsache, die Wahrheit zu halten.
a.t.m
@Kirchen-Kater Häresieradio.de fasst es sehr gut zusammen, Künftiger Glaubenshüter offen für Segnung schwuler Paare Und es wird immer klarer dass das Rom der Nach VK II Ära nicht mehr im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, sondern eben nur mehr im Sinne des Widersacher Gottes unseres Herrn wirken möchte.
Gottes und Mariens Segen auf allen …More
@Kirchen-Kater Häresieradio.de fasst es sehr gut zusammen, Künftiger Glaubenshüter offen für Segnung schwuler Paare Und es wird immer klarer dass das Rom der Nach VK II Ära nicht mehr im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, sondern eben nur mehr im Sinne des Widersacher Gottes unseres Herrn wirken möchte.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Rodenstein
Trolle nicht füttern!
Oenipontanus
Hängende Schallplatten ausrangieren!
kyriake
Getroffene Hunde bellen! 😀
Immanuel Kant
Die Kirche hat nicht mehr die Kraft, die Menschen von ihren Lastern zu befreien. Also kann sie die Laster nur noch segnen.
kyriake
Bitte die Kirche nicht mit ihrem lasterhaften Bodenpersonal verwechseln!!!
Carlus
@kyriake
Wir leben in einer Zeit des größten Schisma mit zwei Kirchen, davon eine als kirchenähnliches Gebilde,
1. die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche, die sich niemals verändert, da sie von Gott dem Heiligen Geist gelehrt, geleitet und geheiligt wird. Vom Modernismus im Glaubensleben der Gläubigen und Priester beraubt wurde und an den Rand der Wahrnehmung gedrängt wird;
2. die …More
@kyriake
Wir leben in einer Zeit des größten Schisma mit zwei Kirchen, davon eine als kirchenähnliches Gebilde,
1. die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche, die sich niemals verändert, da sie von Gott dem Heiligen Geist gelehrt, geleitet und geheiligt wird. Vom Modernismus im Glaubensleben der Gläubigen und Priester beraubt wurde und an den Rand der Wahrnehmung gedrängt wird;
2. die durch das dämonische 2. VK gegründete Nachäfferkirche Besetzter Raum, die den Glauben verloren hat und in die Häresie und in das Schisma gefallen ist. In der sich der größten Teil der im Glauben schwachen Priester, Bischöfe und Kardinäle befinden.

Was im Glauben so daneben verläuft geschieht nicht in der Kirche nach N° 1 sondern im freimaurerischen Gebilde nach N° 2.
kyriake
Dem ist nichts hinzuzufügen!!
gennen
@Romani wer hat dieses Buch geschrieben.
Letzer Aufruf an die Buch der W. (kann das Wort nicht schreiben, denn das wahre Buch der Wahrheit, ist das Neue Testament) Anhänger kehrt zum wahren Glauben zurück.
segnen
744. MEINE MISSION DIENT NICHT DAZU, EUCH EINE NEUE BIBEL ZU GEBEN, DENN DAS KÖNNTE NIEMALS SEIN, DA DAS BUCH MEINES VATERS DIE GANZE WAHRHEIT ENTHÄLT
24. März 2013
Meine innig geliebte Tochter, wenn du von denen, die Mich lieben, gefragt wirst, was der Zweck deiner Mission sei, muss deine Antwort sein: Eure Seelen zu retten. Wenn man dich verhöhnt, über dich spottet und dich fragt, was dir das …More
744. MEINE MISSION DIENT NICHT DAZU, EUCH EINE NEUE BIBEL ZU GEBEN, DENN DAS KÖNNTE NIEMALS SEIN, DA DAS BUCH MEINES VATERS DIE GANZE WAHRHEIT ENTHÄLT
24. März 2013
Meine innig geliebte Tochter, wenn du von denen, die Mich lieben, gefragt wirst, was der Zweck deiner Mission sei, muss deine Antwort sein: Eure Seelen zu retten. Wenn man dich verhöhnt, über dich spottet und dich fragt, was dir das Recht gibt, das Wort Gottes zu verkünden, — die Antwort ist: Damit Jesus eure Seelen retten kann. Dann, wenn diejenigen, die Mein heiliges Wort bereits verkünden und die Meinen Lehren folgen, dich der Ketzerei beschuldigen — dann ist die Antwort für sie folgende: Ihr, die ihr Christus treu seid, glaubt ihr nicht, dass auch ihr Sünder seid in den Augen Gottes? Wollt nicht auch ihr eure Seelen retten?
Die Sünde wird immer zwischen euch und Gott stehen. Keine Seele, vom verhärtetsten Sünder bis zu denjenigen unter euch, die auserwählte Seelen sind, wird jemals frei von Sünde sein, bis Ich wiederkomme. Ihr mögt erlöst sein, jedes Mal, wenn ihr eure Sünden beichtet, aber eure Seele wird nur für eine kurze Zeit gereinigt bleiben.
Habt niemals das Gefühl, dass ihr die Speise des Lebens nicht nötig habt. Mein Licht zieht euch jetzt zu Mir hin, durch diese ganz besondere Mission. Ich schenke euch große Segnungen und besondere Gnaden, wenn ihr auf Meinen Ruf antwortet, während Ich euch hin zu Meinem Neuen Königreich winke — zu Meinem Neuen Paradies.
Ihr mögt vielleicht glauben, dass Gott es nicht nötig hätte, einen weiteren Propheten zu senden, — dass die Menschheit nach Meinem Tod am Kreuz aus dem Würgegriff Satans befreit worden sei, dass euch durch Meine Lehren bereits die Wahrheit gegeben worden sei und dass die Wahrheit im Buch Meines Vaters, der Bibel, enthalten sei. Und ihr hättet Recht, aber nur, was dies angeht. Es gibt noch mehr, was ihr wissen müsst, da die Prophezeiungen, die im Buch der Offenbarung enthalten sind, euch nicht bekannt sind. Euch ist die Zusammenfassung gegeben worden — und doch weigern sich viele von euch, deren Inhalt anzuerkennen. Ihr weist das Buch der Offenbarung verächtlich ab und habt keine Lust, es zu verstehen.
Meine Mission dient nicht dazu, euch eine neue Bibel zu geben, denn das könnte niemals sein, da das Buch Meines Vaters die ganze Wahrheit enthält.
Meine Aufgabe in einer Welt, die ins Heidentum abgetaucht ist, ist es, euch einerseits an die Wahrheit zu erinnern, und andererseits ist es Mein Wunsch, eure Seelen auf die Zeit Meines Zweiten Kommens vorzubereiten.
Viele von euch sagen, sie würden Mich ehren, aber viele sind von der Wahrheit abgefallen. Viele glauben nicht an die Existenz Satans oder der Hölle, und von daher nehmen sie die Sünde nicht ernst. Ihr seid durch eure Toleranz für die Sünde in einen großen Irrtum geführt worden. Und jetzt werden die schwerwiegendsten Irrtümer auftauchen — in allen christlichen Kirchen —, wenn die Sünde über Bord geworfen werden wird. Ihr werdet hinein in eine Lehre der Täuschung geführt werden. Dies ist die vom Teufel geplante List, um euch Mir wegzunehmen.
Aufgrund Meiner Göttlichen Gegenwart — weil Mein Leib und Mein Blut in jedem Tabernakel auf der Welt enthalten ist — konntet ihr die Sünde bekämpfen. Aber jetzt, wo der Plan, die Heilige Eucharistie zu entfernen, vor der Tür steht, werdet ihr hilflos sein.
Dies ist der Grund, warum Ich euch die Wahrheit dessen enthülle, was bevorsteht, nämlich, damit Ich euch vorbereiten kann. Es geschieht aus reiner Liebe zu euch, dass Ich euch jetzt rufe.
Sobald die Irrtümer offen daliegen, werdet ihr realisieren, wie viel ihr lernen müsst und wie euer Stolz euch daran gehindert hat, Meine Hand der Barmherzigkeit anzunehmen, und wie ihr doch ohne Mich nichts seid.
Euer Jesus
Quelle:
744. Meine Mission dient nicht dazu, euch eine neue Bibel zu geben, denn das könnte niemals sein, da das Buch Meines Vaters die ganze Wahrheit enthält.
Romani
Der Hofrat
Was wäre den Ihrer Meinung nach dieses Hauptanliegen @Carlus @kyriake ?
Rodenstein
Trolle nicht füttern!
Carlus shares this
1116
Dies Hauptanliegen von Bergoglio wird sehr, sehr bald umgesetzt.
kyriake
Was zu erwarten war!!
Erzherzog Eugen
Es ist äußerst unterhaltsam zu sehen wie hilflos die Konservativen sind die zettern und geifern und die Kirche geht ihren Weg
Guntherus de Thuringia
"JEDER Mensch kann gesegnet werden", schreibt @Quaerens. Aber es können nicht Menschen gesegnet werden f ü r Sünden und Laster. Kann es Segnungsgottesdienste für Götzendiener, Gotteslästerer, Mörder, Räuber, Diebe, Lügner, Prostituierte, Zuhälter, Knabenschänder, Abtreibungsärzte, Wucherer, usw. geben? Wann hätte die Kirche jemals so etwas getan? Hat etwa Christus, haben die Apostel die Sünde …More
"JEDER Mensch kann gesegnet werden", schreibt @Quaerens. Aber es können nicht Menschen gesegnet werden f ü r Sünden und Laster. Kann es Segnungsgottesdienste für Götzendiener, Gotteslästerer, Mörder, Räuber, Diebe, Lügner, Prostituierte, Zuhälter, Knabenschänder, Abtreibungsärzte, Wucherer, usw. geben? Wann hätte die Kirche jemals so etwas getan? Hat etwa Christus, haben die Apostel die Sünde durch Segnen gebilligt? Hier kann es nur Gebet um Widerstand gegen die Sünde und Überwindung des Lasters geben. "Geh hin und sündige nicht mehr", sagte Christus zur Ehebrecherin. Im Gefängnis gibt es Gottesdienste für strafverbüßende Verbrecher, in denen sie auch gesegnet werden, aber nicht um sie im Verbrechen zu bestärken.
a.t.m
Kann man von der aus dem Unseligen VK II hervorgekrochen und vom Himmel angekündigten "Afterkirche" etwas anderes erwarten, als das diese alles segnet, küsst und erlaubt was von Gott dem Herrn, seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche und somit von der ewigen Glückseligkeit wegführt? Und das geht eben nicht erst, nachdem der AC - FP - PF das Kdo im Rom der Nach VK II Ära …More
Kann man von der aus dem Unseligen VK II hervorgekrochen und vom Himmel angekündigten "Afterkirche" etwas anderes erwarten, als das diese alles segnet, küsst und erlaubt was von Gott dem Herrn, seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche und somit von der ewigen Glückseligkeit wegführt? Und das geht eben nicht erst, nachdem der AC - FP - PF das Kdo im Rom der Nach VK II Ära übernommen hat.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Sa Le
Gott wird sein Richter sein, verpesten wir unsere Seele nicht mit dem Zorn!
Carlus
Er wird sein eigener Richter sein. Jesus sagte zu uns, wer sich durch ihn Jesus Christus nicht neu ausrichten lässt, der ist bereits gerichtet, der hat sich selbst verdammt.
Nicht Gott verdammt, sondern der Mensch verdammt sich selbst, wenn er sich von Jesus Christus nicht richten lässt.