gennen
Ich habe eine Antwort auf meine Mail an Bischof Dieser bekommen.

mit ihrer Mail vom 18.November 2019 haben Sie sich an Bischof Dr. Helmut Dieser gewandt bzgl. eines Kreuzes in der Citykirche in Mönchengladbach. Bischof Dr. Dieser hat nach Kenntnis Ihrer Mail mich als zuständigen Hauptabteilungsleiter gebeten, Ihnen zu antworten.

Das Bistum Aachen begrüßt den Austausch über das zentrale Zeichen…More
Ich habe eine Antwort auf meine Mail an Bischof Dieser bekommen.

mit ihrer Mail vom 18.November 2019 haben Sie sich an Bischof Dr. Helmut Dieser gewandt bzgl. eines Kreuzes in der Citykirche in Mönchengladbach. Bischof Dr. Dieser hat nach Kenntnis Ihrer Mail mich als zuständigen Hauptabteilungsleiter gebeten, Ihnen zu antworten.

Das Bistum Aachen begrüßt den Austausch über das zentrale Zeichen des christlichen Glaubens - das Kreuz. Das Kreuz ist immer eine Provokation. Es zeigt, wie Menschen mit Jesus umgegangen sind und hält uns provozierend den Spiegel vor mit der Frage an uns, wie wir miteinander umgehen mit unseren Worten und Taten.

Kunst kann neue Perspektiven eröffnen, indem sie festgelegte Wahrnehmungen stört. Und Kunst kann als Eingriff in Gewohntes zur Auseinandersetzung mit dem Glauben dienen. Vor diesem Hintergrund ist die Kreuzesdarstellung des Künstlers Axel Vater in Verbindung mit Josef Beuys - beides gläubige Christen - in der Citykirche Mönchengladbach sicherlich eine Provokation. Letztlich ist aber auch die Darstellung eines gekreuzigten Gottes eine Provokation für uns Menschen, deren Bedeutung wir uns immer wieder neu vor Augen führen müssen.

Die Kunst kennt viele Darstellungen des Kreuzestodes Jesu. Axel Vater und Josef Beuys haben in ihrem Exponat die Grausamkeit des Leidens Jesu aufgegriffen, die zugleich aber auch die Heilsbotschaft des christlichen Glaubens widerspiegelt: dass in der tiefsten Erniedrigung Jesus das Wunder der Erlösung Wirklichkeit wird, Jesus hat den Tod besiegt. Die Kreuzesdarstellung interpretiert in künstlerischer Freiheit diese in der Kirche tradierte Identifizierung Jesu mit dem Lamm, das alttestamentlich als Opfertier bekannt ist. So wird in jeder Eucharistiefeier des "Lammes Gottes" gedacht, "das hinweg nimmt die Sünde der Welt" und alles, was lebt, reingewaschen ist "im Blut des Lammes".

Weitere Impulse und Erklärungen zum Kreuz können Sie auf der Homepage der Citykirche MG finden.

Freundliche Grüße

Harald Hüller
_____________________________________________
BISTUM AACHEN - BISCHÖFLICHES GENERALVIKARIAT
Harald Hüller
Hauptabteilungsleiter Pastoral / Schule / Bildung
Klosterplatz 7
52062 Aachen
Tel.: 0241 - 452 580 Fax: 0241 -452 534
mailto: harald.hueller@bistum-aachen.de
Internet: www.bistum-aachen.de/…/index.html
charlemagne
Gegen diese Interpretation ist theologisch nichts einzuwenden, oder?
gennen
@charlemagne In seiner Erklärung erwähnt er nicht, das Jesus durch ein Tier ersetzt wurde. Die Erklärung ist gut, aber nicht im Hinblick auf dieses Kreuz. Ich kann aber nicht verstehen, dass Christen, Jesus Christus durch ein Tier ersetzen. Jesus Christus ist unser Erlöser, er ist durch uns am Kreuz gestorben. 🤫
Waagerl
Kunst kann neue Perspektiven eröffnen, indem sie festgelegte Wahrnehmungen stört. Und Kunst kann als Eingriff in Gewohntes zur Auseinandersetzung mit dem Glauben dienen. Vor diesem Hintergrund ist die Kreuzesdarstellung des Künstlers Axel Vater in Verbindung mit Josef Beuys - beides gläubige Christen - in der Citykirche Mönchengladbach sicherlich eine Provokation. Letztlich ist aber auch die …More
Kunst kann neue Perspektiven eröffnen, indem sie festgelegte Wahrnehmungen stört. Und Kunst kann als Eingriff in Gewohntes zur Auseinandersetzung mit dem Glauben dienen. Vor diesem Hintergrund ist die Kreuzesdarstellung des Künstlers Axel Vater in Verbindung mit Josef Beuys - beides gläubige Christen - in der Citykirche Mönchengladbach sicherlich eine Provokation. Letztlich ist aber auch die Darstellung eines gekreuzigten Gottes eine Provokation für uns Menschen, deren Bedeutung wir uns immer wieder neu vor Augen führen müssen.

Kunst kann aber auch in den Abgrund führen, Frösche an Kreuzen, Clowne an Kreuzen, nackte Affen in der Kirche, Müllbeutel in der Kirche, Kackhaufen in einer Museumsausstellung, ja wen will man provoziern? Früher galt sowas als Gotteslästerung! Heute braucht man nur Einfalt um die Lüge als Wahrheit zu verkaufen. Ist wie in der Politik.

Gibt es denn keine Tabus mehr?
Pie Jesus
Christus der Sohn Gottes wird zum Tier-Kadavar degradiert und verhöhnt. Satanisch ohne Ende.
Dieser Priester gehört exkommuniziert und zwar subito. Der ist von der anderen Seite und satanisch ohne Ende. Der hat einen Exorzisten bitterst nötigt. Unglaublich wie Satans- und Götzenkulte in der Kirche umsichgreifen. Dank Weiterentwicklung der Lehre, Toleranz-Terror kann man satanische Christus …More
Christus der Sohn Gottes wird zum Tier-Kadavar degradiert und verhöhnt. Satanisch ohne Ende.
Dieser Priester gehört exkommuniziert und zwar subito. Der ist von der anderen Seite und satanisch ohne Ende. Der hat einen Exorzisten bitterst nötigt. Unglaublich wie Satans- und Götzenkulte in der Kirche umsichgreifen. Dank Weiterentwicklung der Lehre, Toleranz-Terror kann man satanische Christus Verhöhnung betreiben und sich noch Priester und katholisch nennen. Dieses Kreuz mit dem Tierkadavar ist genauso dämonisch wie das umgedrehte Kreuz der Satanisten. Wer sich gegen diese bombastische Blasphemie wehrt wird von Priestern kalt abgekanzelt. Religiöse Gefühle von treuen Christen sind in der Kirche mittlerweile nur noch ein Störfaktor. Vielen Priestern scheinen nur die Gefühle von Kirchengegnern, Feinde des Glaubens, Muslime, Juden und Heiden heilig zu sein und das Heilige, Christus unheilig zu sein. Nicht nur der Rauch des Satans ist in der kath. Kirche eingedrungen, sondern der Leibhaftige persönlich zieht gerade da ein, da ihm Tür und Tor geöffnet werden. Jesus als Tierkadaver am Kreuz und Pachamama-Götzendienst- der Hass auf den Sohn Gottes kommt mittlerweile aus der Mitte der Kirche und nicht nur von Außen. In der kath. Kirche tobt gerade einen Krieg gegen Christus und sein rettendes Evangelium.
Tina 13
Wehe, wehe !
Zweihundert
Zweihundert
Sofia M
Ist das hier der gleiche Prister, welche homosexuelle-Verbindungen “segnet“??? ▶ Deutscher Priester hat fünfzig Homo Pseudo-Ehen gesegnet – öffentlich
Adelita
Per WhatsApp von einer Freundin bekommen.

2008 wurde eine blasphemische Darstellung eines gekreuzigten Froschs in Bozen gezeigt. Der dortige Bischof ist wenige Tage danach plötzlich gestorben.

Von dieser Frosch-Darstellung gibt es mehrere. Sie kursieren auch bei uns - seit Anfang November in Bonn.
Gottfried von Bouillon
Jetzt Petition unterzeichnen!
Adelita
Petition abgeschickt 📱📲
Tina 13
Wacht auf !
jeremiajohnsen
So etwas mit islamischen Reliquien zu tun , würden sich die so genannten Künstler nicht trauen.
Goldfisch
Mord und Totschlag - aber was sollten sie zeigen - sie haben ja nix, was Fundament hat!!!
Goldfisch
Egal wer diesen Schmutz aufgehängt hat oder dieses Kreuz so derart demoliert und in die Abartigkeit gestellt hat - es hätte sofort abgehängt und dafür Sühne geleistet gehört. Die ganze Gemeinde hätte davon erfahren sollen um gemeinsam Sühne zu leisten. Der Priester hätte das erklären, vorbeten und auf dieses äußerste Beleidigung Gottes hinweisen müssen und die bevorstehende Strafe Gottes für …More
Egal wer diesen Schmutz aufgehängt hat oder dieses Kreuz so derart demoliert und in die Abartigkeit gestellt hat - es hätte sofort abgehängt und dafür Sühne geleistet gehört. Die ganze Gemeinde hätte davon erfahren sollen um gemeinsam Sühne zu leisten. Der Priester hätte das erklären, vorbeten und auf dieses äußerste Beleidigung Gottes hinweisen müssen und die bevorstehende Strafe Gottes für solche Dinge in Erwägung ziehen müssen. Aber wie immer ..... nichts geschah. Man sonnt sich auch noch in der schweren Sünde und nennt es Kunst! Pfui, kann ich nur sagen.
Pie Jesus
Dank Franziskus und Pachamama-Götzensynode ist bald Satanismus vereinbar mit dem katholischen Glauben. In dieser Kirche ist gar ein Satanist Pfarrer: Nach Knabenschänder, Apostaten, Homo-Aktivisten outen sich immer mehr Priester als Satans-Jünger und Götzendiener.
Boni
Problematischer noch als dieser unsinnige Schund sind Leute, die glauben, dass katholische Priester ihn aufgehängt hätten und dass der erwähnte Herr ein katholischer Bischof sei. Der Begriff "katholisch" muss in diesen Kontexten mindestens in Anführungszeichen geschrieben werden.
Pie Jesus
In der Tat. Ein Satanist wird nicht zum Hirten, nur weil er sich Pfarrer/Priester nennt.
Joseph Franziskus
Die Seelen dieser Leute müssen bereits schrecklich deformiert sein, ansonsten würden sie derart monströse Machwerke nicht als Kunstwerke betrachten. Dafür gibt es keine Erklärung das hat mit Kunst nicht daß geringste zu tun, sondern es ist widerlich und abstoßend. Selbst ohne religiösen Bezug, hat ein ausgestellter Tierkadaver, mit Kunst nicht daß geringste zu tun, sondern es handelt sich dabei …More
Die Seelen dieser Leute müssen bereits schrecklich deformiert sein, ansonsten würden sie derart monströse Machwerke nicht als Kunstwerke betrachten. Dafür gibt es keine Erklärung das hat mit Kunst nicht daß geringste zu tun, sondern es ist widerlich und abstoßend. Selbst ohne religiösen Bezug, hat ein ausgestellter Tierkadaver, mit Kunst nicht daß geringste zu tun, sondern es handelt sich dabei um eine perverse Geschmacklosigkeit und nichts weiter. Im Zusammenhang mit den christlichen Kreuz, ist es eine schamlose Beleidigung Gottes, eine nicht hinnehmbare Gotteslästerung. Wer sich mit solcherart "Kunst" schmückt, ist seelisch krank, infiziert durch dämonische Kontakte, anders kann ich mir soetwas nicht erklären.
Goldfisch
Es ist hochgradig abartig, bösartig und satanisch. In keinem Atemzug mit Gottes Herrlichkeit und seinem Erlösungswerk zu benennen.
Immaculata90
Hatten wir vor ein paar Jahren in Wr. Neustadt, als ein gekreuzigtes Hendl als "Kunstwerk" ausgestellt wurde, und P. Walter vom Stift Heiligenkreuz dieses "Kunstwerk" in seiner Eröffnungsrede der Ausstellung ausdrücklich lobte! Depperte glauben immer noch, daß in Heiligenkreuz die Welt in Ordnung sei und spenden fleißig für die Ausbildung modernistischer Religionsdiener 🤮 !
Goldfisch
Traurig - dort wo P.Karl Wallner seine Residenz hat????
Nicolaus
Depperte! Wie treffend und der mediengeile Mönch Wallner wohnt höchstens, nur Bischöfe residieren, ggf. noch Äbte.
Adelita
Wie ist es möglich, dass so etwas Entsetzliches űberhaupt hochgeladen wird!!! 🤔😨😱
Und auch in der spanisch sprechenden Welt 🌎und anderen Sprachen.

Und gute Artikel und Videos kommen nicht auf die Startseite !!! 😏🤨
Adelita
Die katholischen Spanier und Lateinamerikaner sind entsetzt !!!😱
Und das mitten in Deutschland. 🤨
Goldfisch
@Adelita das mußte sein, es dient als AUFSCHREI, hoffentlich wird er von vielen gehört und hoffentlich ergreifen noch mehr die Initiative und sagen den Herren wo's lang geht, denn diese sind weit ab von Gut und Böse. Diese gehören eigentlich vom katholischen Volk isoliert!
Nicolaus
Na ja @Adelita, ich wohne in Sevilla, dass ist zwar katholischer als Berlin, aber auch die (jüngeren) Andalusier unterscheiden zwischen religión und fé.
Adelita
@Nicolaus 🙋🏼
ich wohne in der Nähe von Madrid in Aranjuez. 🎻🎵🎵🎶🎶

War Ostern wieder in Sevilla.
Ihr habt hinter der Kathedrale 💒 eine wunderschőne Tag und Nachtanbetung - Adoración al Santísimo.😊
Tina 13
Gruselig
tarcis
Es wäre sicher sinnvoll, wenn sich möglichst viele GLORIA.TV _ Besucher an der inzwischen iniziierten Unterschriftenkampagne beteiligen würden.

www.openpetition.de/…/schweinekadaver…More
Es wäre sicher sinnvoll, wenn sich möglichst viele GLORIA.TV _ Besucher an der inzwischen iniziierten Unterschriftenkampagne beteiligen würden.

www.openpetition.de/…/schweinekadaver…
Endor
shalom ! Simonsen, Du dienst dem Satan ! Kehre um, beseitige diese Verhöhnung des Erlösers Jesu Christi. Shalom !
Bibiana
Es gibt inzwischen so viel Blaspemie auf Erden, die man gar nicht mehr aufzählen kann.
Da hilft wohl nur noch beten.

Beten wir den Rosenkranz, ergreifen wir den Rettungsanker, und betrachten wir an der Hand Mariens das Leben und Sterben und die Auferstehung Jesu auf Erden.
Und wenn nicht zur Hand, kann man ihn auch im Kopf mit Herz und Sinn beten!

Entrüstet sein, Protest, Protest...ich denke…More
Es gibt inzwischen so viel Blaspemie auf Erden, die man gar nicht mehr aufzählen kann.
Da hilft wohl nur noch beten.

Beten wir den Rosenkranz, ergreifen wir den Rettungsanker, und betrachten wir an der Hand Mariens das Leben und Sterben und die Auferstehung Jesu auf Erden.
Und wenn nicht zur Hand, kann man ihn auch im Kopf mit Herz und Sinn beten!

Entrüstet sein, Protest, Protest...ich denke mal, das bringt es heute nicht mehr.

🙏

PS Und sagte mal Papst Johannes Paul II. so treffend "Gebete fliegen schneller zum Himmel als Raketen."
Gerhard 46
Die Behauptung, dass diese Blasphemie eine Kunst sei und daher dieses Machwerk nicht kritisiert werden dürfe, ist durch nichts bewiesen. Ich stelle ausdrücklich fest, dass dieses Kreuz nichts mit Kunst zu tun hat und eine reine Beleidigung unseres Erlösers ist.
M.RAPHAEL
Der menschliche Vat. 2 Zug rast in die Hölle.